von BK-Carsten | 29.03.2011 | eingestellt unter: Fantasy, Pulp, Terrain / Gelände

Shadow Sea: Temple of the Ancients

Im Blog von Shadow Sea wird man eines mächtigen Geländestückes gewahr.

Wer spürt da nicht schon wie sich die Haare auf den Armen aufrichten und ein komisches Grummeln sich in der Magengegend breit macht? Wer die Tempel der Großen Alten betritt sollte auf alles gefasst sein.

Shadow Seas_ Tempel 1 Shadow Sea_ Tempel 2 Shadow Sea_ Tempel 3 Shadow Sea_ Tempel 4

Vom Erscheinungstermin für den Temple of the Ancients ist noch nicht mehr bekannt als „coming out soon“, zum Preis wird noch gar kein Wort verloren. Ich spekulier aber mal auf: Nicht günstig, da der Tempel aus Resin und im 30mm Maßstab ist.

Im Shadow Sea Blog steht ein stimmiger Background Text zu dem Tempel.

Wir bleiben gespannt. Fhtagn! Yum Yum.

Link: Shadwo Sea Blog
Link: Shadow Sea Homepage

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Fantasy
  • Kickstarter

Zealot Miniatures: Litchmyre Dungeon Kickstarter

24.09.20186
  • Fantasy
  • Kickstarter

Antediluvian: Conquerors of Mictlan Kickstarter

24.09.20184
  • Fantasy
  • Terrain / Gelände

TTCombat: Neue Gebäude und Miniaturen

23.09.20183

Kommentare

  • Hm, wirklich schick. Obwohl, ich würde den wohl eher ohne Großen Alten zusammenbauen und stattdessen eine antike Gottheit reinstellen. Wäre zumindest ein toller Tempel für WAB/HC/etc.

    • einfach Magnete in die Bodenplatte einlassen und je nach Spielsystem/Armee die Götterstatue austauschen 🙂

  • Absolut beeindruckend, gerade beim letzten Bild der Bodenplatten fällt mir die Kinnlade runter. auf jeden Fall ein Eyecatcher schlechthin auf jedem Tisch
    Respekt
    Ciao
    The Count

  • richtig schick, würde sehr schön in mein lustria themengelände passen… die säulen und die platten sowie das gesamtbild sind wirklich atemberaubend, die statue erinnert mich stark an cthulhu. denke aber auch, dass es sicherlich verdammt teuer wird, mal abwarten ob es sich lohnen würde.

    • *hust*
      Hirstarts-Silikonformen + Ein Starter Call of Cthulhu LCG könnten als Alternativ auch helfen
      *hust*

  • Ein verdammt großes und beeindruckendes Geländestück, dass aber auch einen stolzen Preis haben dürfte. Außerde, ist der Cthullu-Abklatsch als Götterfigut nicht jedermanns Sache, dürfte aber leicht durch eine entsprechende Miniatur aus einem anderen Tabletopsetting ersetzt werden können…

  • Uah 😀 Toll! Und Cthulhu geht immer. 😀 Also, wenn das nicht viel zu teuer wird, ist es ein must-have.

  • Hm , interessanter, komischer Stil-Mischmasch…
    Die Säulen = griechisch, dorisch um genau zu sein…
    Die Kapitelle(Säulenköpfe) = Jugendstil oder pseudo-klassizistisch
    Die Bodenplatten = Azteken oder Maya-Kultur
    Das Kopfband = keine Vorlage, wahrscheinlich pseudo-griechisch
    …und mittendrin der alte Schurke.
    Bisschen inkonsequent im Design, aber was solls.

    • Und außer dir fällt es wohl kaum einem Tabletopper auf…

      Aber es ist ja klar, dass man sich hier an verschiedenen Realwelt-Einflüssen orientiert. Ist es doch auch eine Art Hintergrund dieser Mythen um alte Götter, dass die Einfluss auf eine Vielzahl von Kurturen hatten – und das dieser Tempel dadurch praktisch erst Vorbild für die Bauweise verschiedener Hochkurturen war…

      • Na mir ist es aber auch ziemlich unangenehm aufgefallen. Und der Stilmischmasch gefällt mir überhaupt nicht…

      • Das ist als angebliche Erklärung und Totschlag-Argument ziemlich arm.
        Auch wenn etwas der Gattung Fantasy angehört, muss es trotzdem in sich selbst schlüssig und kohärent sein.

      • Nein, das passt so einfach nicht zusammen, weil die Stilrichtungen wahllos durcheinander geworfen wurden, das muss doch sogar totalen Architektur Noobs auffallen 😀

        Fantasy hin oder her, das geht nicht.

  • Mein erster Gedanke als ich diesen Tempel gesehen habe:

    „Warum macht nicht mal jemand ein X-Com Tabletop.“

    Wie gut würde dieser Tempel in eines der Unterwasserscenarien von Teil 2 passen.

  • Woah das Ding sieht doch genial aus! Ein cooler Tentakel-Tempel … nur wird der wohl, wenn er so aus Resin z.B. kommt, schweineteuer.

    • Is ein schickes Modell und es ist doch egal, ob es in sich schlüssig ist oder nicht. Wem´s net gefällt, der muss es ja nicht kaufen. Auf den Preis bin ich allerdings auch mal gespannt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück