von BK - André | 06.05.2011 | eingestellt unter: Fantasy

Scibor: Moscal General on War Bull

Scibor hat eine Miniatur zum Moscal General on War Bull veröffentlicht. Scibor war_bull_painted_02Der Preis für diese große Miniatur liegt bei 42,30 €.

Quelle: Scibor

BK - André

Aquen/André, Brückenkopf Redakteur. Seit 2003 im Hobby. Erstes Tabletop: Herr der Ringe Aktuelle Projekte: Infinity (Tohaa)

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

Forge World: Khamûl the Easterling

12.12.20176
  • Blood Bowl / Fantasy Football
  • Kickstarter

Santa CHAOS: Modulares Football Team

12.12.2017
  • Fantasy

Fantasy Flight: The Lord of the Rings Living Card Game

12.12.2017

Kommentare

  • Ein fliegender Bulle? Naja, über mangelnde Kreativität kann man sich bei denen nicht beschweren ;).

    Also mein Geschmack ist das Modell zwar nicht (Hat der Bullen- Greif da Narben bzw. offene Wunden?), aber der Detailgrad ist wie immer in der letzten Zeit bei Scibor top!

  • Interessates Viech, das aber unter dem Problem der frühen GW-Fantasy-Flugreittiere leidet: Die Flügel scheinen für die Masse der Modells arg zu klein, um sich und auch noch den gepanzerten Zwerg in die Lüfte erhenem zu können.

    Detailgrad und Base sind ansonten aber wirklich top…

  • Die Moscal gehen doch eher in die Richtung Chaos Zwerge oder Zwerge des Abgrunds. Von daher sieht es, bis auf die Flügel, für mich eher wie ein Nurgle War Bull aus.
    Insgesammt sehr schönes Modell, aber irgend etwas stört mich etwas ein wenig, ich glaube es sind die Flügel. Drachen- oder Fledermausflügel in entsprechender Größe hätte ich schöner/passender gefunden.

  • Eigentlich gefällt mir das Ding, nur die Flügel kommen auch mir etwas unpassend vor, insbesondere deshalb, weil der Übergang zu den Federn doch sehr grob wirkt. Die Größe der Fleppen stört mich hingegen nicht. Das ist Fantasy und ein solcher Klotz könnte auch mit doppelt so großen Schwingen nicht fliegen.

    Dass es gefiederte Schwingen sind, finde ich zwar seltsam, aber mit Fledermausflügeln wäre es wohl zu sehr in Richtung von GWs Riesentaurus gegangen. Möglicherweise sollen die Federn ein Alleinstellungsmerkmal zur Abgrenzung sein.

  • finde den auch recht schick, bis auf die flügel… aber da abhilfe zu schaffen sollte ja das problem nicht sein, man nehme ein paar drachenflügel und fertig ist der lammasu ^^
    detailgrad top, sehr schönes base, ist auf jeden fall sein geld wert denke ich

  • Die Flügel sehen für mich wie im nach hinein drauf gesetzt aus, als wäre das modell schon fertig gewesen.
    an und für sich ein schönes Modell.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen