von Burkhard | 23.03.2011 | eingestellt unter: Allgemeines, Fantasy, Science-Fiction, Terrain / Gelände

Scibor Miniatures: Weitere Neuheiten

Scibor erweitern in dieser Woche ihr Sortiment um so viele Neuheiten, dass wir euch heute gleich mehrere aktuelle Neuerscheinungen in einem Artikel präsentieren:

Den Anfang macht der Scibor Kriegsbär, den wir als Reittier hochrangiger Zwergenkrieger ja bereits kennen:

Das Modell gibt es nun unberitten und kostet euch 23.10 Euro.

Modell Nummer Zwei ist ein Keltischer Sci-fi Krieger in 28mm:

Das Modell kommt mit einer 25mm Base und kostet euch 11,55 Euro.

Mit einer kleinen Serie neuer Items versucht man sich bei Scibor an der Verschönerung von Fahrzeugen und Gelände:

Das Set „Rosette of death“ besteht aus insgesamt 3 Teilen. Zwei ähnlich aussehenden Platten mit 45mm Größe, welches  zusammen mit einigen anderen Kleinteilen für jeweils 4,60 Euro zu bekommen ist und ein drittes Se,t bestehend aus zwei großen Teilen (ca. 45mm) für 6,90 Euro.

Quelle: Scibor Miniatures

 

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Pulp

Claustrophobia: Neue Bilder

22.10.20184
  • Zubehör

Green Stuff World: Neuheiten

22.10.20188
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Thunderchild: Goregasm Arena Kickstarter

22.10.2018

Kommentare

  • die figuren finde ich aufgrund ihrer „dicklichkeit“ und „knubbeligkeit“ teilweise gewöhnungsbedürftig.
    die dekosets könnten aber eine ziemlich gute sache werden, hoffentlich wirds nicht imperium-only.

  • Also die Fantasy-Miniaturen der Polen finde ich allesamt sehr hübsch. Bei den Sci-Fi „Rittern“ stören mich allerdings immer wieder diese komischen Waffen, die für mich die ganze Figur runterziehen.
    Der Detailgrad geht aber bei allen Modellen auf jeden Fall mehr als in Ordnung…

  • ich nehme doch mal an das die Deathweels (Rosetten ?!?!) über das Rad der Magie im Hexenturm passen werden oder ?

  • Den Ritter finde ich okay, aber da gibts Bessere. Der Baer ist zu kugelig finde ich, da finde ich auch die anderen schoener (vielleicht wirken die auch nur besser, weil da einer draufsitzt, kA). Die Gelaende-Verzierungen fiinde ich allerdings recht cool.

  • Der Bär wirkt wirklich wie aufgeblasen, aber das schlimmste ist die Panzerung. Die schreit einem ja förmlich ins Gesicht „Wir wollten einen schwer gepanzerten Bär auf den Markt werfen, hatten aber keinen Lust eine passende und stimmige Panzerung neu zu modellieren also haben wir mit bekannten Schilden was zusammengeklatscht!“ Also näh das geh mal gar nicht, dass könnt ihr besser.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.