von bkredaktion | 20.01.2011 | eingestellt unter: Role Play Convention

RPC 2011: Tabletop Testgelände

Auf Facebook war es bereits nachzulesen, jetzt auch nochmal offiziell hier; der Brückenkopf betreut das Tabletop Testgelände auf der RPC 2011.

[SWF]/wp-content/uploads/2011/01/rpc_standard.swf, 468, 60[/SWF]

Wer in Deutschland nach News, Reviews und Hobbyartikeln zum Thema Tabletop sucht, der landet beim Team des Brückenkopfs – Dem Tabletop-Hobby-Portal. 2011 betreut das Team zum zweiten Mal das Tabletop Testgelände in Halle 2. Neueinsteiger und Veteranen können hier auf 400m² verschiedenste Systeme testen, neue Miniaturen bestaunen und mit anderen Spielern fachsimpeln.

Was bisher geschah: Schon im letzten Jahr war das Testgelände ein voller Erfolg und dieses Jahr wird alles noch ein bisschen größer. Vor neun Jahren als Clanmagazin gestartet bietet das Portal des Brückenkopfs seinen Leser seit 2008 täglich aktuelle News aus aller Welt und einen Überblick über alle möglichen und unmöglichen Bereiche des Hobbys. Das wichtigste Ziel des Teams ist es dabei, den Lesern einen Blick über den Tellerrand zu ermöglichen, und ihnen zu zeigen wie vielfältig Tabletop sein kann. Dafür werden täglich Newsletter, Firmenhomepages und die übrigen Weitend es Internets durchsucht und die interessantesten Neuigkeiten zusammengetragen.

Link: RPC 2011

bkredaktion

Der Brückenkopf existiert seit 2002 und bietet täglich News aus dem Tabletop Hobby.

Ähnliche Artikel
  • Hobbykeller
  • Role Play Convention

RPC 2017: Todesrennen Alpha-Regeln verfügbar

05.08.20176
  • Role Play Convention

RPC 2017: Mobile Infanterie meets Brückenkopf

20.06.201729
  • Role Play Convention

RPC 2017: VME, Summoners und die PaintPals

06.06.20175

Kommentare

  • Sehr schön, es freut mich dass das dieses Jahr wieder stattfindet. Letztes Jahr hatte ich da viel Spaß und konnte ein paar nette Systeme ausprobieren.

    Ist schon bekannt welche Systeme vertreten sein werden?

    • Der Kontakt steht zu verschiedenen Vertrieben und Hobbyclubs. Wir wollen aber noch nicht zu viel verraten, die einzelnen Systeme werden wir in den nächsten Wochen und Monaten vor der RPC ankündigen. Aber wir können u.a. Freebooters Fate und Kings of War bestätigen 😉

  • “Testgelände” klingt irgendwie ein bißchen seltsam.
    Ich bin aber gespannt, was ihr da alles auf die Beine stellt.

    • Ist im Prinzip einfach: Ein Gelände auf dem man verschiedenste Tabletops testen kann. 😀

      Und einkaufen kann man danach sicher auch ein bißchen.

      • Nein, das schon. Aber wenn der, nach GW, größte Verlag für TTs nur Rollenspiel Kram anbietet, dann macht die RPC für einen TTler wenig Sinn.So wars zumindest 2010. Wenn Garantiert werden kann, das 2011 mehr zum Shoppen da sein wird, und Ulisses auch Püppchen mitbringt, wäre auch dieses Jahr ein Besuch drin!

      • Neben Ulisses werden dieses Jahr verschiedene Shops vertreten sein, dazu auch ein paar Hersteller, es ist also gewährleistet sein Geld da lassen zu können.

      • Das war ja aber auch – wenn ich mich richtig erinnere – etwas anders geplant und musste knapp 24 Stunden vorher nochmal geändert werden, weil wegen Krankheit oder so der ein oder andere Aussteller nicht kommen konnte. Ich glaube auch dass man Verkauf vor Ort braucht, ich war nur am Samstag da und habe auch eher zufällig Probespiele für Uncharted Seas gegeben, bin da aber sicher zwanzig Mal gefragt worden, wo man das denn auf der Messe kaufen kann. Nicht-TTler werden kaum ein paar Tage später das Internet nach dem Spielenamen durchforsten, ich glaube, das ist auch im Sinne der Verkäufer dort aufzutauchen, wie gesagt, am Samstag alleine hätte man sicher 20 Starterboxen Uncharted Seas verkaufen können.
        Aber dafür macht man sowas ja auch regelmäßig neu, so kann man von Jahr zu Jahr dazulernen! 😀

  • Also ich bin auf jedenfall wieder dieses Jahr dabei. Gut, es haben letztes Jahr die Shops gefehlt, da aber dieses Jahr welche dabei sind wird es bestimmt noch besser als letztes mal. Die Leute von den Spieltischen waren alle super freundlich und da hat es mich kaum gestört das man da keine Minis erwerben konnte. Für was gibt es Internet.
    Hoffe das Ziterdes da ist?!

  • Ich finde komisch dass immer so nach den Herstellern gerufen wird. Ich gehe auf eine Messe um mir neue Sachen anzusehen und um Schnäppchen zu machen. Irgendwie brauch ich doch für beides nicht Hersteller, die neue Puppen zu Ladenpreis -10% verkaufen wollen, den Preis krieg ich online schliesslich auch …
    Zugegeben, Tabletop Neulinge sollten eine Starterbox oder so mitnehmen können … aber wer schon im Hobby ist, findet günstige Angebote doch normalerweise eher im Netz oder halt in irgendwelchen Grabbelkisten …

  • Es hat keiner nach Herstellern, sondern nach Einkaufsmöglichkeiten gerufen. Wie auch immer die geartet sein mögen. Und da wir vor allem mir Einsteigern zu tun hatten, wäre die Sache mit den Schnäppchen ja auch nicht so wichtig. Von der TT-Community wurde die ganze Aktion eigentlich nicht nennenswert wahrgenommen.

    • Ich verstehe nicht so ganz, warum die Tatsache, dass die RPC einen weiteren Aspekt ins Programm aufnimmt, ein Indiz für weniger Tabletop sein soll. Fakt ist, dass wir dieses Jahr deutlich mehr Tabletop da haben werden, da wir zusätzlich zu den ehrenamtlichen Demogebern auch mehr Hersteller und Händler vor Ort haben werden.

      Aus bekannten Gründen weiß ich derzeit nicht, ob Du mit Maxpaint wieder da sein wirst, aber ansonsten entwickelt sich das ganze derzeit wirklich gut und ich bin da sehr optimistisch.

    • Zitat: “Im Rahmen der Role Play Convention (RPC) 2011, wird zum ersten Mal die Gothika Messe Ihre Tore öffnen.”

      Also ich verstehe das als eine der “Richtungen” oder “Nischen” (wie TT ja irgendwie auch) die auf der “Gesamtmesse” vertreten sein werden. Wenn VW ankündigt auf der IAA vertreten zu sein, dann bedeutet das ja auch nicht, dass sich die Messe von BMW entfernt…

    • Hmm.. Naja, dieser Gothickram ist ja irgendwo zwischen Mittelalter und LARP einzuordnen, nur sinnvoll das also auch irgendwie mit aufzunehmen, auch wenn ich – persönlich – nicht weiß, wie gut es der Seriösität der Messe gut tut, Hexenkunst und Schwarze Magie irgendwie mit aufzunehmen, aber gut, bringt vermutlich Einnahmen.

      Was sich da hin- oder wegbewegt kann ich aber so nicht sehen. Man könnte über den Aspekt “Serösität” oder vielleicht besser “Massenkompatibilität” spekulieren, in diesem Zusammenhang verstehe ich das Argument schon irgendwie, in dem Gemisch Mittelalter/Larp/Hexenkunst/Gothic passt Tabletop natürlich nicht so ganz hinein. Nicht dass Tabletoppper per se die gesittete Mitte der Gesellschaft darstellen, aber natürlich kann sowas auch in eine Non-Tabletopecke abdriften und den Bezug verlieren (der zwischen “Roleplay” und “Tabletop” sowieso schon eher gering ist), gerade weil ab einem bestimmten Punkt die Besucher auch andere Schwerpunkte setzen.

      • Ich lass mich ja gerne “positiv” überraschen. Es war nur im letzten Jahr schon insgesamt weniger als im Jahr davor. Ziterdes war einmal da, dann nicht mehr, Kraken Editions war einmal da, dann nicht mehr. AoW hatten wir eingeladen 2009, die sind gar ncht erst gekommen. Ulisses hat ihren TT-Bereich gar nciht erst mitgebracht. Die einzige “revolutionäre” Neuheit 2010 war das Tabletoptestgelände, das wirklich gut war und die Tatsache, das Freebooter da war.

        Ich war jetzt seit Anfang der RPC dabei mit einem Stand, werd aber auch nicht mehr kommen. a) MaxPaint ist nicht mehr existent, b) 2w6plus6.de ist “noch zu klein” c) gibt’s noch ein paar sehr gute andere Gründe…

        Aber wie gesagt: ich lass mich GERNE positiv überraschen. Ich hab nur mittlerweile selbst den Glauben verloren 😉

      • Was ist eigentlich aus den ganzen Tutorials geworden die es bei Maxpaint gab? Gibt es die noch irgendwo? Da waren einige sehr schöne Sachen dabei.

      • Ich würde Gothic nicht zwischen Mittelalter und LARP einordnen, obwohl es zumindest zu ersterem noch Berührungspunkte gibt. Hexenkunst und Schwarze Magie dürfte auch sehr wenig bis gar nichts damit zu tun haben.
        Für mich ist die Nachricht eher ein Grund mehr, doch wieder zur RPC zu gehen, aber irgendwie passt das alles nur sehr bedingt unter einen Hut.

  • Es war letztes Jahr wirklich etwas befremdlich, dass die diversen Händler, besonders Ulisses, kaum TT-Kram dabei hatten. Denn es war ja bekannt, dass wir da waren und was wir gemacht haben. Zum Beispiel der Weltrekordversuch für Wings-of-War. Dass bei so etwas die Nachfrage nach dem Spiel steigt sollte klar sein.
    Es wäre für die Händler ja ein leichtes gewesen davon einen guten Vorrat an Exemplaren dabei zu haben.
    Wenn die das nicht machen, sind sie selber schuld. So war Wings-of-War halt am Samstag Nachmittag ausverkauft und das überall.

    Dieses Jahr wird das besser laufen, da die Händler wohl auch enger mit ans TTTG angebunden werden.
    Ich bin gespannt und freue mich drauf.

    • Wenn wir beim ersten mal schon alles perfekt gemacht hätten, könnten wir uns ja nicht mehr steigern… 😉

      Was die Gothic-Sachen angeht… ich weiß jetzt nicht, ob schaumstoffwaffenschwingende Typen mit Gummiohren seriöser sind, als schwarz gekleideteGedichteschreiber und möglicherweise ist es sogar so, dass LARPer, Gothics und Mittelaltermarkt ansich besser zusammen passen, aber dafür verkleiden sich TCG-Anhänger, Gamer und die E-Sport-Fraktion eben auch nicht und neigen weniger zum Rollenspiel als mehr hin zum Spielen selbst. So wie wir. Möchte aber noch anmerken, dass ein guter Teil der TTs letztes mal schon allein durch den Hintergrund recht viel RPG-Stimmung in sich hatten. Und ich kann von meinem Angebot sagen, dass das vorgestellte System auf jeden Fall viel RPG-Anteile hatte. *g* Gibt es dieses Jahr aber wohl eher nicht.

  • Ich denke mal, wir werden auf der RPC einen ganzen Ar*** voll Spaß haben.
    Nicht nur wir vom Brückenkopf, sonder auch jeder einzelne Besucher. Die paar, die keinen haben werden sind schon mit der Absicht angereist zu nörglen und keinen Spaß zu haben.

    Wer nicht kommt ist selber schuld.

    In diesem Sinne:
    Ein schönes Wochenende euch Allen!

  • Hallo Leute!

    Nochmal zu dem Punkt, daß es “zuwenig” Händler gab. Das grundsätzliche Problem ist halt einfach, daß jeder Händler für sich rechnet ob sich’s lohnt oder nicht. NUn hatte sich ja auf den verschiedensten Messen gezeigt, daß einfach nicht so viele Besicher kamen, wie man sich gewünscht hätte.
    Das DIES wiederum damit zu tun hatte, weil vielleicht auch das ANgebot immer spärlicher wurde ist eine Sache, die man den Händlern vorwerfen kann, wenn man möchte.
    Aber aus diesem Grund kam ja der GamesOrbit letztes Jahr auf die Idee, die Geschichte zusammen mit dem Brückenkopf mit dem T3G auf der RPC hochzuziehen und scheinbar mit Erfolg, denn einige Händler (das läuft alles noch) haben eben DIESES Jahr MEHR Interesse als letztes Jahr.

    Ich meine einfach, manchen Dingen muß man auch ein wenig “Kredit” geben. Natürlich möchte ich als Spieler oder Besucher einfach bespaßt werden und nicht über die Hntergründe nachdenken, aber man sieht ja, daß man mit etwas Energie (und ohne “Gehalt”!) trotzdem was bewegen kann.
    Einfach nur, weil man Spaß hat, sein Hobby zu präsentieren.

    Was dieses Gothik-Dingens angeht … ich meine … die RPC ist KEINE Tabletopveranstaltung (nur das T3G ist es!), sondern aus meiner Sicht eben eher eine – ich sage mal einfach – Sci-Fi/Fantasy-Veranstaltung. Daß wir uns da letztes Jahr gedacht haben, daß hier Tabletop nicht länger fehlen darf ist eine andere Geschichte.

    WENN “wir” mal groß genug sind, DANN machen “wir” eine eigene Messe, das ist ja sonnen-klar und DANN verdienen wir VIELLEICHT auch was – aber bis dahin ist das alles – wie heißt das? “Fan-Dom” 😉

    Bis dahin, muß man den Händlern eben etwas in den Hintern treten. Das betrifft natürlich KEINE Händler, die dieses hier gerade mitlesen … WENN sie schon zugesagt haben. ^^

    beste Grüße
    Drachenklinge

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen