von BK-Carsten | 29.04.2011 | eingestellt unter: Reviews, Terrain / Gelände

Review: Ziterdes Gebäude

Einziehen ins Fertighaus? Ziterdes machts möglich. Doch ob die Hartschaumwände ein gutes Heim bieten haben wir für euch in diesem Review getestet.

Kurz vor Ostern landete ein dickes Osterei in der BK Redaktion. Gleich drei Gebäude hat Ziterdes uns für das Review geschickt:

Ziterdes_Review_Overview

Die Stillgelegte Fabrik
Das Apartmenthaus (2 Stöckig)
Und die Bank mit Erdgeschoss, Obergeschoss und Dachgeschoss

Allgemeines

Alle Gebäude sind aus dem gleichen Hartschaum gefertigt. Nur der Lüftungsaufsatz für die Fabrik ist aus Resin gegossen.
Der Werkstoff macht sich vor allem im Gewicht bemerkbar. Das erste was einem auffällt wenn man die Gebäude in der Hand hält ist, wie leicht diese sind.
Trotz des geringen Gewichtes sind die Gebäude sehr stabil. Der Hartschaum lässt sich dennoch gut weiter bearbeiten. Man kann zum Beispiel Verwitterungen und Kampfspuren hinzufügen oder mit einem scharfen Messer und ruhiger Hand die Fenster ausschneiden.

Ziterdes_Review_Bank-Fenster

Alle Teile kommen zwar unbemalt, aber mit einer farblich passenden Grundierung. Leider geht die Grundierung etwas ab und man hat nach dem Auspacken ein feines Puder an den Fingern. Deshalb wird man auf Dauer nicht daran vorbei kommen die Gebäude vollständig zu bemalen.

Leider sind an allen Gebäuden kleine Luftblasen. Man kann diese entweder zuspachteln oder mit einem Messer zu Schäden, wie etwa Einschusslöchern, ausarbeiten.

Die Stillgelegte Fabrik

Ziterdes_Review_Fabrik-verpackt Ziterdes_Review_Fabrik-Rück Ziterdes_Review_Fabrik-Front

Ziterdes_Review_Fabrik-Seite Ziterdes_Review_Fabrik-Detail Ziterdes_Review_Fabrik-SeiteB

Die Fabrik ist auf den ersten Blick das beeindruckenste der Gebäude. Mit seiner, im vergleich zu den Anderen, verwinkelten Architektur, dem Firmenschild, der Laderampe und dem Lüftungsaufsatz für das Dach scheint das Gebäude direkt eine eigenen Geschichte zu erzählen.
Es ist schade, dass dieses Gebäude nicht von innen bespielbar ist.
Mit einem UVP von 32,99 Euro ist dies auch das teuerste Einzelstück in diesem Review.

Die Bank

Ziterdes_Review_Bank-eingepackt Ziterdes_Review_Bank-3Teile

Ziterdes_Review_Bank-Front Ziterdes_Review_Bank-Rück Ziterdes_Review_Bank-Seite

Ziterdes_Review_Bank-Dach Ziterdes_Review_Bank-Dachgeschoss

Ziterdes_Review_Bank-Innenraum Ziterdes_Review_Bank-Detail

Die Bank ist ein echter Klotz auf dem Spieltisch. Quadratisch, praktisch… um mal einen bekannten Werbeslogan zu zitieren.
Die Bank muss aus Einzelteilen zusammen gekauft werden. Ziterdes bietet diese aber auch in Sets an. Das Erdgeschoss hat eine Schaufensterseite mit dem Haupteingang und eine „Gassen“-Seite mit kleinen Fenstern. Gut gefällt, dass der bespielbare Innenraum in der Gestaltung nicht vernachlässigt wurde. Die Fenster sind passend zur Außenfassade modelliert und der Boden ist in große Kacheln unterteilt.
Das Obergeschoss ist auf ähnliche Weise ausgearbeitet, hat aber natürlich keine Schaufenster. Die Unterseite ist so gestaltet, dass sie in das Erdgeschoss „einrastet“ und nicht hin und her geschoben werden kann. Das ganze ist so gemacht, dass man theoretisch unendlich viele Etagen aufstocken kann. Will man eine Treppe einbauen kann man den Boden entlang der Kacheln mit einem Teppichmesser ausschneiden.

Das Dachgeschoss ist leider eine kleine Mogelpackung. Anstelle einer weiteren Etage und eines Daches besteht es aus einer nach unten offenen Fensterfassade mit einem festen Dach. Das hätte Ziterdes auch netter lösen könne; zum Beispiel wie bei dem Apartmenthaus.
Jedes Teil des Bankhauses kostet 17,99 Euro. Das dreiteilige Haus aus dem Review würde komplett also 53,97 Euro kosten. Als dreiteiliges Set kostet die Bank 48,49 Euro.

Das Apartmenthaus

Ziterdes_Review_Apartmenthaus-verpackt

Ziterdes_Review_Apartmenthaus-dreiteilig Ziterdes_Review_Apartmenthaus-Ecke Ziterdes_Review_Apartmenthaus-Front

Ziterdes_Review_Apartmenthaus-einstöckig Ziterdes_Review_Apartmenthaus-Detail Ziterdes_Review_Apartmenthaus-Innenraum

Das Apartmenthaus ist von den gestesteten Gebäuden mein persönlicher Favorit. Die rote Grundierung wirkt auf den ersten Blick auch ohne Nachbearbeitung ganz gut. Das Erdgeschoss kommt direkt mit Dach und durch weitere Etagen lässt es sich wie das Bankhaus erweitern.
Ein Manko ist, dass der Innenraum recht klein ausfällt. Eine Bodenkachelbreite mehr in der Tiefe hätte nicht geschadet.
Im Vergleich zu der Bank ist es ein ganzes Stück teurer. Das Erdgeschoss mit Dach kostet 20,99 Euro und das Apartmenthaus Stockwerk 20,49 Euro.

Fazit

Ziterdes_Review_Straßenzug

Die Ziterdes Gebäude wirken auf dem Spieltisch beeindruckend. Die Qualität ist in Ordnung und das Material kommt einem häufigen Transport von Spiel zu Spiel sehr entgegen.
Gerade für Spieler denen die Zeit zum selber bauen fehlt könnten die Ziterdes Gebäude interessant sein.
Für Skrimish Spiele dürften speziell die begehbaren Gebäude ein echtes Plus sein. Aufgrund des Preises kommen ganze Straßenzüge wohl eher für Spiele Clubs in Frage.
Auch wenn die Grundierung für das erste Spiel Ok ist sollte man doch etwas Zeit einplanen um die Gebäude fertig zu bemalen.

Wem dieses Review nicht aussagekräftig genug ist, der kann uns gerne auf der Role Play Convention 2011 auf dem Tabletop Test Gelände besuchen. Wir werden die Gebäude aus diesem Review auf den Spieltischen einsetzen, wo ihr dann mal Live einen Blick darauf werfen könnt.

Link: Ziterdes

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Lord of Horror

23.11.20176

Kommentare

  • Sehr gut und aufwendig aufgezogene Preview. Gibt einen guten Eindruck, was man für sein Geld bekommt.
    Ciao
    The Count

  • Sehr schönes Review. Liebäugel schon länger mit diesen Gebäuden, nur der Preis schreckt noch etwas ab – vielleicht können mich die Gebäude auf der RPC überzeugen.

  • Danke für das gute Review.
    Wie sieht es denn bei dem Hartschaum und Sprühdosengrundierung aus? Reagiert der Schaum auf das Treib- oder Lösungsmittel? Oder sollte man besser auf eine Grundierung durch Pinselauftrag ausweichen?
    Bei einer nassen Grundierung oder Wash (z.B. Dispersionsfarbe stark mit Wasser verdünnt) saugt das Hartschaummaterial viel Feuchtigkeit auf?

    LG Sinistros

    • Also ich habe bereits eine kleinen Brunnen von Ziterdes, der aus dem selben Material wie die Gebäude besteht, sowohl mit Sprühdosengrundierung, als auch mit Vallejo- Farben und Washes bearbeitet… alles kein Problem, da löst nichts an.

      Auf jeden Fall ein schönes Review, und das mit den Luftlöchern kann ich leider nur bestätigen.

  • Sieht gut aus.
    Ich habe schon vor einem Jahr auf der Tactica bei der Pulp City Platte überlegt mir die zu holen. Aber da waren die irgendwie nich mehr im Programm.
    Ich hätte nur noch eine Frage: Wie sind denn die Maße der einzelnen Etagen (Länge, Breite und Höhe)?

  • Für meinen Geschmack sind da deutlich zu viele Luftblasen an den Gebäuden. Beim Mauerwerk kann man diese ja noch in irgendeiner Weise rechtfertigen bzw. zu Schäden ummodellieren (auch wenn abgeplatzte Stellen im 2. und 3. Stock schon etwas seltsam anmuten) aber vor allem bei den Fensterrahmen oder bei dem Schild der Fabrik sieht es einfach nicht gut aus.
    Vielen dank für das Review, ich war kurz davor mir einige dieser Gebäude zu kaufen, aber dass werde ich nun lassen.Wenn Ziterdes die Produktionsmechanismen nicht im Griff hat, dann sollten sie vielleicht gleich heruntergekommene Gebäude anbieten und nicht „intakte“ die man aufgrund der Fehler umfunktionieren muss.

  • Hallo beisammen,

    da neben vielen anderen Artikeln auch diese Gebäude von Ziterdes ein Thomarillion-Entwurf sind, kann ich dazu etwas sagen 😉
    Alle drei Gebäude waren vom Master her aufgebaut wie das Apartmenthaus, also EG, OG und Dachplatte. Leider war es Ziterdes nur bei dem einen Gebäude möglich das wie von mir geplant zu realisieren, da die anderen beiden Gebäude noch teurer geworden wären. Ist also mal wieder ein Kompromiss zwischen Spielspaß und Geldbeutel…

    Viele Grüße
    Thommy D.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen