von Dennis | 30.06.2011 | eingestellt unter: Reviews, Warlord Games / Bolt Action

Review: Warlord Games WK2 Commandos

Wie bereits angekündigt, schauen wir auch in die Plastikbox der Commandos, der Elite der britschen Armee, von Bolt Action Miniatures.Bolt Action - Commandos
Wie auch bereits die britische Infanterie bietet die Commandos Box 25 Soldaten für 20 GBP. Enthalten sind auch hier wieder 5 große Gussrahmen, 3 Waffengussrahmen und einen Bogen Decals. Das Informationsblatt wie bei der britischen Infanterie fehlt allerdings, hier muss die Rückseite der Box herhalten. Laut Packungsinfo sollte dieses Infoblatt enthalten sein, fehlt leider (so wie der Decalbogen bei der Infanteriebox aus der gestrigen Review).

Bolt Action - Commandos Bolt Action - Commandos Bolt Action - Commandos

Der Gussrahmen für die Waffen ist identisch mit dem der britischen Infanterie.

Bolt Action - British Infantry Bolt Action - British Infantry Bolt Action - British Infantry

Wir staunten nicht schlecht, als wir uns den Commandos Gussrahmen anschauten, er ist zu 90% identisch mit dem der britischen Infanterie.

Bolt Action - Commandos Bolt Action - Commandos Bolt Action - Commandos Bolt Action - Commandos

So unterscheiden sich die Gussrahmen wirklich nur im Detail. Es sind zusätzliche Kopfbedeckungen, die Commando-typischen Berets dabei, umfangreichere Rucksäcke und die Kampfmesser. Hier der Direktvergleich mit dem Gussrahmen der britischen Infanterie.

Bolt Action - Commandos Bolt Action - Commandos Bolt Action - Commandos

Aus dem Gussrahmen bzw. den Einzelteilen lassen sich schicke und dynamische Posen zusammenstellen. Hier liegen die gleichen Schwächen und Stärken wie bei der regulären Infanterie vor.

Bolt Action - Commandos Bolt Action - Commandos Bolt Action - Commandos

Für den Maßstabsvergleich zeigen wir mal hier die Bilder aus der gestrigen Review, im Vergleich mit anderen Modellen von Warlord Games, wie den Plastik Deutschen oder den britischen Fallschirmspringern aus Zinn.

Bolt Action - British Infantry Bolt Action - British Infantry Bolt Action - British Infantry Bolt Action - British Infantry Bolt Action - British Infantry

Natürlich darf ein Bild mit unserm Vergleichs-Space-Marine nicht fehlen.

Bolt Action - British Infantry

Fazit
Es ist ohne Frage eine schicke Box, aber der Sinn erschließt sich noch nicht ganz. Bei den Boxen für Hail Caesar nimmt man die generischen Barbarengussrahmen und ergänzt sie um Zinnteile für Germanen, Pikten usw. Warum nicht auch hier? Man hätte die Berets bzw. ganzen Köpfe und auch Rucksäcke als Bitzset dazu packen können und die regulären Gussrahmen der Briten verwenden können.
Könnte es etwa sein, das Plastik doch nicht so teuer in der Entwicklung ist wie manche uns in Nottingham glauben machen möchten? Egal, der Preis stimmt und die gebotene Leistung auch. Zwar hätte man hier die Produktionszeit vielleicht sinnvoller für Amerikaner oder Russen in Plastik investiert, anstelle einer 2. Box für die Briten die sich kaum von der ersten unterscheidet.

Link: Warlord Games

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Tree Herder

01.12.201711
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Steel Behemoth

29.11.201725
  • Fantasy
  • Reviews

Review: Lord of Horror

23.11.20176

Kommentare

  • Wieder einmal ein schönes Review. Was die Bauanleitung angeht, das ist ein Fehler der Homepage. Laut einer Aussage Paul Sawyers im Warlord-Forum liegt hier niemals ein Zettel bei. Auf der Box steht auch nichts davon.

  • Also, ohne jetzt offensiv gegen die Engländer vorgehen zu wollen (was ich sicher nicht will!), versuchen sie wohl immer zuerst jede Art von Briten zu machen. Ich weiß nicht, ob sich Commandos in Plastik wirklich lohnen. Bei normaler Infanterie macht das alles Sinn, aber eine spezial Einheit?

    Was mir aber aufgefallen ist: Warlord gießt nicht mehr bei Renedra, oder? Ich konnte kein Renedra Ltd auf den Gussrahmen lesen. Vielleicht war/ist Renedra auch wirklich einfach teurer 😉

      • Ich weiß, ich hatte alle Master in der Hand 😉 Trozdem ist es fragwürdig, warum ausgerechnet eine Spezialeinheit (die in der Regel seltener benutzt wird) zuerst in Plastik aufgelegt wird, als zum Beispiel Russen.

  • schönes Review, mir gefällt besonders der Vergleich mit der gestrigen Briten Box. Nur wundere ich mich auch, dass nicht erst einmal die anderen Völker abgedeckt werden, bevor man ein Comando herausbringt, bei dem die Absatzzahlen wahrscheinlich deutlich niedriger liegen. Ich denke das das “patriotistische” Gründe hat und man gerne viele Briten sieht^^. Fällt mir auch bei anderen Herstellern immer wieder auf.

  • Aus der Perspektive der Wargamer ist dieses Set sehr zu begrüßen. Die Commando Raids an der französischen und norwegischen Küste bieten Stoff für viele interessante, spielbare Szenarien in Skirmish-Größe.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen