von Dennis | 02.12.2011 | eingestellt unter: Bases

Review: PK-Pro Bases und Zubehör

Tabletopzubehör aus Deutschland ist keine Seltenheit mehr und wer sich dafür interessiert, hat PK-Pro mit Sicherheit schon gehört.

PK-Pro

Wir werfen einen Blick auf das Ruinenset, das Dioramabase und etwas Basezubehör.

PK-Pro Biker-Ruin-Set PK-Pro R25-Ruin-Set PK-Pro R40-Ruin-Set PK-Pro R60-Ruin-Set PK-Pro - Showbase

 

  • 25mm-Rund-Ruinen-Set (10 Bases) – 6,00 EUR
  • 40mm-Rund-Ruinen-Set (5 Bases) – 7,00 EUR
  • 60mm-Rund-Ruinen-01 (1 Base) – 3,50 EUR
  • Biker-Ruinen-Set (5 Bases) – 7,00 EUR
  • Creative Pro Korkschrot – 2,50 EUR
  • Creative Pro Steinplatten – 2,50 EUR
  • Showbase-40mm-Eckig-Kerker-01 – 15,00 EUR

PK-Pro - Ruinenbases 25mm PK-Pro - Ruinenbases 25mm PK-Pro - Ruinenbases 25mm PK-Pro - Ruinenbases 25mm

Was auffällt ist, die Bases sind gut gefüllt aber eben. Dies ermöglicht ein gutes Positionieren der Miniaturen, was bei vielen anderen gerade im Stadt und Ruinenstil gestalteten Bases, wegen überladenen Designs schwer fällt.

PK-Pro - Ruinenbases 40mm PK-Pro - Ruinenbases 40mm

Die Gussqualität weiß zu überzeugen, quasi keine Luftbläschen. Die Rückseiten sind nicht abgeschliffen, wie man hier im Vergleich mit einer Infinity Base von Micro Art Studio (links) sieht. Allerdings sind die Ränder eben weshalb ein Abschleifen nicht notwendig ist.

PK-Pro - Ruinenbases 60mm PK-Pro - Ruinenbases 60mm PK-Pro - Ruinenbases 60mm

Die Varianten decken dabei fast alle Größen ab, es fehlen noch Rundlippendesigns bspw. für Warmachine und Co.

Die Preise sind fair und werden bei höheren Abnahmemengen direkt rabattiert, was das ganze auch für ganze Armeeprojekte interessant macht.

PK-Pro - Ruinenbases Bike PK-Pro - Ruinenbases Bike PK-Pro - Ruinenbases Bike

Die Basegestaltungssets sind auch interessant. Bei Preisen von 2,50 EUR kann man kaum etwas falsch machen. Die Steinplatten sind für Bases selbst etwas sehr hoch und eher zur Aufbesserung von Gelände gedacht, wie beispielsweise eingebrochene Decken. Beim Korkschrot ist die Körnung gut gemischt und preislich auch nicht teurer als ob man sich Topf- oder Glasuntersetzer zerkleinert. Vorallem ist die Struktur eine andere, wie man auf dem Bild erkennt.

PK-Pro - Creative Pro Steinplatten PK-Pro - Creative Pro Korkschrot PK-Pro - Creative Pro Korkschrot

Ein Blick auf die Dioramabase zeigt wie groß diese ist. Nicht ganz günstig, aber für den Zweck eine Showcaseminiatur in Szene zu setzen sehr gut geeignet und noch im moderaten Preisband. Auch hier ist die Gussqualität beachtlich und erspart eine Menge Zeit und Mühen beim Selbstbau, da die Auswahl an derartigen Szenarios und Hintergründen viel zu gering ist.

PK-Pro - Dioramabases PK-Pro - Dioramabases PK-Pro - Dioramabases
PK-Pro - Dioramabases PK-Pro - Dioramabases PK-Pro - Dioramabases PK-Pro - Dioramabases
PK-Pro - Dioramabases PK-Pro - Dioramabases

Fazit
Wie auch damals bei den Wüstenbases ist das Preis-Leistungsverhältnis wirklich gut und die Ruinenbases sind eine gelungene und günstige Ergänzung zur eigenen Range aber auch denen der Mitbewerber. Vor allem, da sie nicht überladen sind und darauf auch wirklich Miniaturen stellen kann.
Die Höhe der Bases kann allerdings für manche Systeme mit bestimmten Sichtlinienregeln, wie beispielsweise Infinity, von Nachteil sein.

Die Creative Pro Produkte sind eine überlegenswerte Ergänzung, gerade bei den Preisen, für die eigene Basegestaltung, die häufig nur aus Sand und Gras besteht.

Für größere Projekte bietet PK-Pro passende Bundles an, in denen man direkt mit einer beachtlichen Anzahl an Bases versorgt wird.

Link: PK-Pro

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Bases

Tabletop Art: Waldland Bases Deals

08.12.20177
  • Bases
  • Terrain / Gelände

Micro Art Studio: Neue Releases

08.12.2017
  • Bases

Tabletop Art: Weitere Ancient Machinery Bases

29.11.2017

Kommentare

  • Gutes Review, danke. Fertige Bases sind immer wieder interessant, wobei ich mich dann doch meistens fürs Selberbauen entscheide.

    Nur eine kleine Anmerkung: Das Produkt heißt Korkschro”t”, nicht Korkschro”tt”. Obwohl das auch lustig wäre. 😉

  • Die Preise für die Bases sind ok, die scheinen zwar nicht so eine hohe Qualität wie die von Micro Arts Studio zu haben, dafür kostet dort auch 5 Bases knapp nen Fünfer.

    • Vom Design her bietet MAS das eine oder andere an, was etwas schicker ist, aber von der Gussqualität ist man bestenfalls auf Augenhöhe. Zu mal MAS es erstmals mit den Infinitybases geschafft hat, Sci-Fi Bases anzubieten auf denen man auch anständig Figuren positioniert bekommt, der Rest taugt da eher als Missionszielmarker als als Base.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen