von Dennis | 14.12.2011 | eingestellt unter: Fantasy, Reviews

Review: Otherworld Miniatures

Miniaturen aus einer anderen Fantasywelt bringt Otherworld Miniatures.

Otherworld Miniatures hat sich vor allem der Umsetzung bekannter Gestalten beispielsweise aus Rollenspielen einen Namen gemacht und wir konnten auf der Spiel 2011 ein paar Miniaturen für eine Review ergattern.

Otherworld Miniatures

Uns liegen die Ratten, die Demi-Human Zombies, ein Werwolf und ein Satyr vor.

Otherworld Miniatures

Beginnen wir in dem wir die Demi-Human Zombies auspacken, welche aus einem Halblingszombie, einem Zwergenzombie und einem Elfenzombie bestehen. Vielleicht sind diese drei Miniaturen sogar Gefährten, wer weiß.

Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures

Große Verwunderung sorgte die äußerst zierliche 20mm Rundbase. Die Miniaturen selbst fallen ebenfalls recht zierlich aus und sind eher 25mm als 28mm Maßstab. Das bringt allerdings der Detailtiefe und -schärfe keinen Abriss, diese sind wirklich beeindruckend.

Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures

Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures

Als nächstes packen wir den Blister mit Crittern, genauer gesagt Riesenratten aus. Diese sind typische Anfangsgegner in Rollenspielen und verfügen im Falle von Otherworld sogar kleine Baseauflagen welche auf 25mm Rundbases oder in 30mm Rundlippenbases passen.

Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures

Die Ratten sind wirklich riesig, wie der Vergleich mit dem Space Marine zeigt. Für uns perfekt geeignet als leichte Gegner in Necromunda / I-Munda, daher auch die Bases.

Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures

Besonders gefallen haben uns diese beiden ausdrucksstarken Miniaturen, der Satyr und Werwolf, weshalb sie einfach in die Review reingehörten. Bei beiden ist die Pose sehr dynamisch und der Werwolf von Otherworld gehört wohl zu den besten seiner Art in diesem Maßstab.

Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures

Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures

Bei allen Otherworld Miniaturen war die Gussqualität sehr hoch, es gab keine bis wenige Gussgrate und die Details wissen zu überzeugen.

Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures Otherworld Miniatures

Fazit
Die Otherworld Miniaturen gehören wohl zu den besten Zinnfiguren die wir in der letzten Zeit rezensiert haben und Punkten in allen belangen. Diesen “Score” lässt man sich allerdings auch gut bezahlen, Preise von rund 11 GBP für 3 Miniaturen ist nicht ganz günstig aber ein angemessener Preis für die gelieferte Qualität.

Wer die Gelegenheit hat und auf einer Messe einen Stand von Otherworld Miniatures sieht, sollte zugreifen da es hier häufig gute Angebote gibt wie beispielsweise eine 1:1 Umrechung des Pfundpreises in Euro.

Link: Otherworld Miniatures

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Ludus Magnus Studio: Preview Renzo

13.12.2017
  • Fantasy
  • Kickstarter

Cartoon Miniatures: Mouse Adventure Kickstarter

13.12.20176
  • Herr der Ringe

Forge World: Khamûl the Easterling

12.12.201718

Kommentare

  • Hm. Die Ratten gefallen mir sehr gut. Schöne Posen, schön plastisch, schön groß.

    Die anderen Modelle hingegen sehen extrem “flach” aus. Das übliche Problem bei einteiligen Metallmodellen eben, aber da auch noch der Preis, wie ihr schreibt, überdurchschnittlich ist, und die Modelle auch noch recht klein sind, habe ich das positive Fazit erst nicht verstanden.
    Der Schlittschuh-laufende Werwolf ist sicher ganz witzig, aber vom Hocker haut er mich jetzt nicht.

    Ein Blick auf die Otherworld-Homepage und deren Galerie von bemalten Miniaturen zeigt dann, was “die Details wissen zu überzeugen” genau bedeutet. Da hättet ihr vielleicht ein bischen mehr drüber schreiben können. 🙂

  • Ich habe die ersten Miniaturen von Otherworld 2010 auf der SPIEL gekauft und auch in diesem Jahr bin ich nicht daran vorbeigekommen. Wenn Ihr auf einer Messe seit wo sie vertreten sind, auf jeden Fall mal genauer ansehen. Sie haben für fast alles etwas im Sortiment. Meiner Meinung nach ein gutes Beispiel, dass man mit weniger Miniaturen und dafür guter Qualität eben auch überleben kann.

  • Jep, hab mir auch das Beholder-Aufrüstkit und dann später den Beholder 1 geholt. Sinhervorragende Minis und vor allem für AD&D-Veteranen ein Traum.

  • Hatte mich auf der Messe auch mit denen unterhalten und es geht wohl, wenn sie ihr Sortiment nicht erweitert haben, vornehmlich um die erste Edition von D’n’D, was bei vielen ‘Rassen’ zu echt abgefahrenen Designs führt, die damals aber nunmal so in den Büchern waren. So zum Beispiel die berüchtigten Schweineschnauzenorks.

    Falls jemand also bei manchen Modellen denkt, sie wären furchtbar häßlich, dann kann das durchaus klare Absicht sein und der Vorlage 100% entsprechen!

    Auf jeden Fall mit die schönsten Zinn-Fantasyminis, die ich so in den letzten Jahren gesehen habe.

    Besonders genial: sie haben auch Blobs im Angebot aus transparentem Acryl. Und sogar mit bereits bemalten Opfern oder Schätzen darin! Das nenn ich detailverliebt. Sind nicht günstig, aber das Preis-Leistungsverhältnis stimmt einfach.

  • Ich habe mir diesen Sommer den Riesen bestellt. Die “Miniatur” ist einfach klasse, aber es hat ewig gedauert, bis sie denn auch verschickt wurde. Das hat meine Meinung zu Otherworld nachhaltig getrübt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen