von Dennis | 06.10.2011 | eingestellt unter: Infinity, Reviews

Review: Micro Art Studio Infinity Bases

Micro Art Studio hat sich die Lizenz zu Infinity gesichert und bietet nun neben Gebäuden auch Bases an.

Die Urban Base Sets sind in den Größen 25, 40 und 60mm erhältlich und in dem eher für Warhammer 40.000 geeigneten Bikerbase- und Ovalbaseformat.

Micro Art Studio - Urban Infinity Bases

Mit Ausnahme der Ellipsenbase haben wir alle Varianten vorliegen.

Die Rückseiten der Bases sind abgeschliffen, weshalb diese nicht kippeln.

Micro Art Studio - Urban Infinity Bases

Bei den Bases fällt vor allem positiv auf, dass diese nicht so überladen sind wie andere Designs, so dass es auch besser möglich ist, Miniaturen darauf zu platzieren.

Micro Art Studio - Urban Infinity Bases Micro Art Studio - Urban Infinity Bases

Es finden sich viele kleine Details auf den Bases, wie Zeitschriften oder Getränkedosen, aber auch die typischen Designelemente aus Infinity.

Bei den größeren Bases finden sich teils beschädigte Fahrzeuge oder Ausrüstungsgegenstände, wie hier auf den 40mm und 60mm Bases zu sehen.

Micro Art Studio - Urban Infinity Bases Micro Art Studio - Urban Infinity Bases Micro Art Studio - Urban Infinity Bases Micro Art Studio - Urban Infinity Bases

Das verwendete Resin ist mittelgrau, mit Ausnahme der 60mm Bases, welche etwas dunkler sind.

Micro Art Studio - Urban Infinity Bases Micro Art Studio - Urban Infinity Bases Micro Art Studio - Urban Infinity Bases Micro Art Studio - Urban Infinity Bases Micro Art Studio - Urban Infinity Bases

Die Gussqualität ist hervorragend. Es gibt nur sehr wenige und kleine Bläschen und keine Fehlgüsse. Die Ränder sind sauber gegossen.

Micro Art Studio - Urban Infinity Bases Micro Art Studio - Urban Infinity Bases

Eine Übersicht über die Kosten

  • 25mm 5 Stück für 4,92 EUR
  • 40mm 2 Stück für 4,92 EUR
  • 60mm 1 Stück für 4,92 EUR
  • Bike 4 Stück für 7,38 EUR
  • Ellipse 1 Stück für 14,76 EUR

Damit befindet sich Micro Art Studio preislich definitiv im oberen Drittel der Baseanbieter.

Fazit
Die Micro Art Studio Bases für Infinity sind fast schon Pflicht zu den großartigen Miniaturen aus dem Hause Corvus Belli. Die Preise sind zwar recht hoch, bieten aber eine passende Qualität und fallen in der geringen Stückzahl in der sie für Infinity benötigt werden auch nicht mehr so stark ins Gewicht. Wer damit allerdings eine Massenarmee ausstatten möchte, sollte ein entsprechendes Budget einplanen.

Es war ein cleverer Zug von Micro Art Studio sich die Lizenz zu sichern und bei den gelungenen Bases auch von Corvus Belli eine gute Entscheidung die Lizenz an das polnische Unternehmen zu vergeben. Daher von uns eine klare Kaufempfehlung für diese Urban Bases!

Link: Micro Art Studio

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Reviews

Review: Infinity USAriadna 5TH Minuteman

17.10.20172
  • Infinity

Infinity: Oktober Neuheiten

26.09.20174
  • Infinity

Infinity: Nomads Taskmaster Preview

22.09.20175

Kommentare

  • Gute Review mit aussagekräftigen Fotos
    Gerade beim letzten Punkt gebe ich euch absolut recht.
    Eine sehr professionelle Entscheidung von CB nicht mit aller Gewalt was eigenes auf die Beine zu stellen und sich ggf auf dem harten Base-Markt finanziell zu verausgaben.
    Mit MA hat mich sich einen sehr guten erfahrenen Partner ausgesucht.
    Ciao
    The Count

  • Ein Merci für das Review. 🙂 Ich selbst habe zwar nur eine Base von den Jungs, und dann nichtmal als Base, sondern als Aufwertung für ein Geländestück und muss sagen, dass man wirklich nicht motzen kann, was die Arbeit von MA angeht.

    Allerdings bin ich nicht ganz mit dem Satz “…sind fast schon Pflicht” einverstanden. Man hat schliesslich ja immer noch selbst zwei Hände und eigene Kreativität in sich stecken… aber ja, da sind wir wieder in der Diskussion über gekaufte und selbst gebastelte Bases. 😀

  • Gutes Review.
    allerdings möchte ich noch einen Sache ergänzen, die zwar auf den Fotos zu sehen ist, im Text aber nicht erwähnt wird:
    Die Infinitybases vom MAS sind deutlich höher als normale Bases, man muss mit durschnittlich 1/2-1 zusätzlichem Zentimeter rechnen. Ist zwar kein großes Ding, aber manche Leute störts (mich zum Beispiel) – man muss halt wissen, ob es einem gefällt. MAS selbst sagt, dass es für sie keine Möglichkeit gibt, das zu verringern, ohne die Gussqualität darunter leiden zu lassen.

    Ach ja, außerdem: Die hier gezeigten Bases sind aus zwei verschiedenen Reihen – Urban Bases und Designed for Infinity. Ist zwar eigentlich wurscht, aber irgendwie wird das im text nicht wirklich klar getrennt.

    • MAS hat die Reihen zusammengelegt; http://www.shop.microartstudio.com/urban-bases-c-3_85.html

      Ein Großteil der gestalteten Bases sind höher, gerade wenn es sich nicht einfach nur um simple Designs wie Riffelblechtextur oder Wüste handelt, daher ist das ein allgemeiner Zustand und nicht gesondert erwähnenswert.
      Es gibt einen amerikanischen Basehersteller der regelrechte Sockel mit 2cm aufwärts an Höhe anbietet, da ist ein solcher Einwand sicherlich berechtigt.

      • Du meinst dragonforge.com. Ich persönlich finde die Bases von Dragonforge dennoch meilenweit besser als die von Microarts. Natürlich sind die Bases höher und sicherlich ist das für die ein oder andere Spielergruppe ein taktischer Nachteil, aber ich persönlich mag das Material lieber und sie sind selbst mit Versand nicht so teuer wie die von MAS. Just my 2ct.

    • Ich habe die Bases selber zu Hause und kann sagen das sie sich mit einer einfachen kleinen Säge sehr gut in der Mitte teilen lassen. Hinterher noch ein wenig schleifen und sie sind sogar dünner als die Original beiligenden!
      Zeitaufwand pro Base ca 5-10 Minuten.

  • Sehr schönes Review, dem ich in Allen Punkten recht geben muss. Die Bases sind klasse! Leider kamen sie für mich zu spät, da meine Haqqis bereits ein eigenes Baseschema hatten und ich sie nicht wieder von ihren Bases trennen wollte. Für die nächste Fraktion überlege ich sie allerdings zu verwenden…

  • Ich finde die Basereihe auch sehr schick, habe da auch einige Exemplare davon zuhause.

    Ich bemängele aber nach wie vor, dass in der Reihe auch Basengrößen (Bikebases, 60mm Rund, die großen Ovalbases) enthalten sind die absolut nichts mit Infinity zu tun haben (Infinity kennt nur 25mm und 40mm rund).
    Zwar ist es so universeller einsetzbar (also für Armeen anderer Systeme) aber bestimmt hat der ein oder andere System-Anfänger schon in seiner Unwissenheit einfach mal alle Größen und Formen gekauft und kann gut die Hälfte davon dann garnicht verwenden. Und das Zeug kostet halt auch Geld.

    • Sehe ich auch so.

      Außerdem könnte man auch argumentieren dass sie die Zeit, die man braucht um andere Basegrößen zu erstellen, auch für mehr Infinity Zeugs nutzen hätten können.

      Wenn sie schon dick den Infinity Stempel drauf knallen sollte es auch drin sein, und nicht eine x belibige Base Reihe die eben auch für Infinity passt. Aber nun gut das ist Meckern auf hohem Niveau.

      Es ist eben dennoch eine sehr schöne Basereihe, habe selbst ein paar davon hier.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen