von Dennis | 19.12.2011 | eingestellt unter: Fantasy, Reviews, Science-Fiction

Review: Ammon Miniatures

Ammon Miniatures bringt Humor ins Tabletop mit außergewöhnlichen Miniaturen.
Auf der Spiel hatte man die Gelegenheit ein paar Miniaturen aus dem Sortiment am Stand von Taban Games zu erstehen, was ich direkt mal genutzt habe um Norbit und Rambit für eine Brückenkopf-Review zu sichern.

Ammon Miniatures

Die Miniaturen sind in Resin gegossen und kommen in kleinen Zipbags zusammen mit einem kleinen farbigen Inlay, der die bemalte Miniatur zeigt.

Norbit ist ein Monster mit Keule und Helm und ist etwa 25mm hoch. Die Miniatur ist 3-teilig, Körper mit jeweils einzelnen Armen.

Ammon Miniatures Ammon Miniatures Ammon Miniatures
Die Gussqualität ist überdurchschnittlich, obgleich ein kleiner Versatz in der Gussform weggefeilt werden musste. Das fällt aber aufgrund des Designs der Miniatur nicht weiter auf und da kaum Gussgrate und Ansätze entfernt werde mussten, war der Aufwand dort auch nicht sonderlich hoch.
Um die Miniatur richtig in Szene zu setzen aber immer noch für einen eventuellen Spielbetrieb (z.B. als Monster in Warheads) einsetzen zu können, habe ich Norbit auf eine 30mm Rundbase mit einem Baseeinsatz von Otherworld Miniatures gesetzt.

Ammon Miniatures Ammon Miniatures Ammon Miniatures Ammon Miniatures
Bei Rambit trifft Hase auf Rambo und verschießt mit seinem MG Karotten. Die Miniatur ist 5-teilig, Körper, einzelne Arme, Munitionsgurt und Ohren.

Ammon Miniatures Ammon Miniatures Ammon Miniatures

Auch hier war die Gussqualität in Ordnung, lediglich im Munitionsgurt hab es mehrere Gusshäutchen und Bläschen, da die Karottenmunition an den Enden nicht komplett abgegossen war.

Ammon Miniatures Ammon Miniatures Ammon Miniatures Ammon Miniatures

Rambit wurde auf eine PK-Pro Ruinenbase gesetzt. Das ursprüngliche Vorhaben den Hasen wie auf Coverbild gezeigt mit Hilfe des Munitionsgurts an der Base zu befestigen scheiterte, da wegen der Bläschen im Resin der Munitionsgurt gebrochen war und nicht die nötige Stabilität bot. Wer die Miniatur nicht nur in die Vitrine stellt, sollte ohne hin eher die Lösung des Stiftens wie abgebildet benutzen, da die Positionierung über den Munitionsgurt eher waghalsig ist.

Ammon Miniatures

Fazit
Häufig kranken die lustigen oder skurrilen Miniaturen etwas in Guss- oder Modellierqualität. Beides kann man Ammon Miniatures definitiv nicht anlasten. Ausgefallenes und charaktervolles Design zum Preis von jeweils 7 bzw. 10 EUR. Bei Rambitsind die 7 EUR angemessen, bei Norbit hätte es der gleiche Preis anstelle der 10 EUR auch getan.

Durch die Gestaltung eignen sich die verschiedenen Figuren aus dem Angebot von Ammon Miniatures auch (bemalt) als Geschenk für Personen außerhalb des Tabletopkreises und sie sind eine willkommene Abwechslung auf dem Maltisch gegenüber den sonstigen Armeen.

Link: Ammon Miniatures

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Fantasy

Ludus Magnus: Nova Aetas Vorschau

18.12.20171
  • Fantasy

Khurasan Miniatures: Neue Previews

18.12.2017
  • Warhammer / Age of Sigmar

Adventskalender: Die dunkle Tür 17

17.12.201730

Kommentare

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen