von Dennis | 13.07.2011 | eingestellt unter: Science-Fiction

Puppetswar: Hellebarden und Glaives

Bitz-Nachschub in Form von Hellebarden und Glaives von Puppets War.

Puppets War - Glaives Puppets War - Power Halberds

Die Sets mit jeweils 10 Waffen kosten 7 EUR.

Quelle: Puppetswar

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Star Wars

X-Wing: Bewegung und Schaden mit großen Schiffen

20.09.2019
  • Infinity

Infinity Defiance: Spielmechanismen

20.09.2019
  • Science-Fiction

Artel „W“ Miniatures: Tattered Brute Preview

19.09.20193

Kommentare

  • Ich empfinde sie eher zu grob und nicht wirklich detailliert… aber als Grundlage für eigene Umbauten sind sie denke ich geeignet, aber ob der Preis dafür gefällt ist Ansichtssache.

  • Für einen Umbau sind die bestimmt gut, aber für eine ganze Truppe zu unterschiedlich. Zumindest kann man hier die Schusswaffe erkenn. Die Modelle von Scibor sind mir zu Klingenlastig und Schusswaffe läßt sich nicht erkennen. Außerdem habe ich bei so dünnen Schäften, dass die dauernd brechen. Die Hellebarden von Kromlech haben zwar einen dickeren Schaft, aber da glaube ich auch, dass die von Termis getragen werden können und die Schußwaffe kann man auch ranbasteln, wenn es sein muß. Für meine Paladine habe ich da aber kein Bedarf gesehen.

  • Ich wette aus den linken Hellebarden können sich Mangafans sicherlich was nettes u.A. für ihre Grey Knights basteln, mein Fall also leider nicht.

    Mit etwas Arbeit dürfte sich daraus aber was brauchbares zimmern lassen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.