von Stahly | 01.08.2011 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Bilder der neuen Oger

Die neue Release-Politik seitens GW scheint nicht wie gewünscht zu funktionieren, denn bis auf verprellte White Dwarf Abonnenten hat das Verschieben der Veröffentlichungstermine keine Auswirkungen: Nach den Leaks der Sturm der Magie Modelle und den neuen Vampirfürsten sind Bilder der September-Neuheiten für die Ogerkönigreiche aufgetaucht. Bei den Orks und Gruftkönigen waren die ersten guten Bilder wenigstens erst zum Vorbestelltermin online. Aber uns soll es recht sein, denn die Bausätze für Oger sind im wahrsten Sinne des Wortes fett:

  

Der erste Plastikbausatz lässt sich anscheinend in zwei Formen bauen, einmal als “Stonehorn” und einmal als eine Art Mammut. Preis und Größe sind noch unbekannt, vermutlich handelt es sich bei dem Base aber um das große 10×15 cm große Monsterbase, was auf einen Preis von 45,50 Euro schließen lässt.

Der Kavallarie-Bausatz ist wahrscheinlich aus Plastik und bietet überraschenderweise keine Rhinoxe sondern überdimensionierte Säbelzähne. Preis und Anzahl der Modelle pro Box sind unklar, bei den Bases dürfte es sich um Streitwagenbases handeln.

 

Die Goblar Schrottschleuder erscheint ebenfalls aus Plastik und kann alternativ als eine Art Riesenkanone zusammengebaut werden. Preis und Größe sind ebenfalls unklar, das Base sieht nach dem Streitwagen- oder Höllenglockenbase aus.

Desweiteren werden für September die Neuauflage des Armeebuchs erwartet sowie neue und alte Modelle in Finecast.

Quelle: Ogre Stronghold

Stahly

Stahly, Hobbyredakteur und leidenschaftlicher Sammler und Bemaler. Seit 1997 im Hobby. Erstes Tabletop: Warhammer 40k. Aktuelle Projekte: Skaven, Eldar und Ultramarines. Zusammen mit Sigur und Garfy führt er den Projektblog: http://taleofpainters.blogspot.com/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

Adventskalender: Die dunkle Tür 17

17.12.201730
  • Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: Malign Portents

15.12.201719
  • Terrain / Gelände
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: In Nomine Imperatoris und Weihnachtsboxen

25.11.201724

Kommentare

  • Was bedeutet das: “[…]denn abgesehen verprellten White Dwarf Abonnenten sind nach den Sturm der Magie Modellen und den neuen Vampirfürsten Bilder der September-Neuheiten für die Ogerkönigreiche aufgetaucht.”?

  • Alter Falter. O_O

    Über die Finecastkacke muss man ja garnicht mehr reden, aber beim Plastik haut GW seit einiger Zeit ja echte Brecher raus…

  • Na das sieht doch schon mal cool aus.
    Ich kenne mindestens einen Ogerspieler der bei diesen Bildern austicken wird.

    Und zur Informationspolitik von GW sag ich mal nichts. ^^

  • Wow…ich bin schwer beeindruckt!
    Das “Ding” oben in der Mitte steht schon jetzt auf meiner Einkaufsliste!
    Habe mit Ogern bislang nicht viel zu tun gehabt, aber mit diesen Schætzchen…

    Man kann ja viel ueber GW meckern, aber in Sache “Plastik” sind sie einfach unanfechtbar!

    • Nachtrag:
      ich glaube dies ist nun offiziell die erste Bogen/Armbrust-Sehne in einem Gussramen…bislang waren die Sehnen immer “unsichtbar”.

      Wahnsinn!

    • Noch ein Nachtrag:
      Der gehængte Imperiums-Soldat ist reichlich markaber, aber gleichzeitig auch ein Segen fuer jeden “Bitz-Jæger”.
      Ich drehe echte durch…

      • Genau das gefällt mir aber an manchen Minis: dass sie eben nicht nur diese lieb und nett Figürchen zum rumschieben sind.
        Hmmm, denke da grad wieder an ein Diorama mit viel Gedärm…..

        Aber ok, Geschmackssache.

  • …viel Rauch…

    …die Reiter passen mal NULL von den Proportionen her zu ihren Hottehühs. Und die Kanone ist mal KRASS überdimensioniert…

    …und insgesamt is’ mir das zu viel Bim-Bam und Bling-Bling an den Modellen. Wie gesagt: Viel Rauch…

    • Is mir selbst garned aufgefallen… aber da hast wirklich recht… das stand glaub ich auch gar ned oben im artikel oder?

  • Die Säbelzahnreiter bestehen keinen Elchtest. Die armen Viecher scheinen mir sowie so ein “schwerers” Los mit ihren Reitern gezogen zu haben.
    Desweiteren glaube ich, dass ich mit Bretonen mittler Weile das langweiligste Volk überhaupt spiele.

  • oje das werden 2 verdammt teure Monate für mich 😉
    mal auf die Regeln warten aber ich denk ich werd mich mit dem ganzen Zeug eindecken 😉

    Zur Hautfarbe naja ich hab meine Oger abgesehen vom Fleischer schon immer in “menschlicher” Hautfarbe bemalt hat mir einfach besser gefallen 😉

  • Tja, das mit der “Geheimhaltung” funktioniert mal noch nicht die Bohne.

    Die neuen Oger sehn total abgefahren aus, ich freu mich auf die Modelle. Die Sitzpositionen finde ich aber seltsam. Wenn die Viecher in die Kurve gehen, fallen sie um oder der Oger kugelt vom Ross…. äh…Viech.

    Bitz-Mäßig aber echt der Bringer !

    Andy

  • Die Schneeketten an den Reifen find ich genial und die Zeichen des Sigmar an der Kanone.

    Nur die Reiter müsste mal von der Seite sehen. Von vorne irgendwie komisch.

  • Ich finde die Katzvhen richtig cool, Preislich würde ich die bei den Grabjägern der Gruftkönige einordnen.

    @tommy: bei WHFB ist das dann ein Armeebuch, das soll auch diese Jahr erscheinen, macht anders auch keinen Sinn, da für alles da oben bis auf die Schrottschleuder keine Regeln existieren.

  • Schrottschleuder aus Plasitk finde ich gut.
    Der Rest…ich weiß nicht. Ziemlich over the top.
    Wie sind denn bitte die Reiter auf die Säbelzahnviecher draufgepappt?

    • Meine Meinung. Ich sammle Oger und hab mich sehr auf die Neuauflage gefreut, aber ich weiß nicht was ich davon halten soll. Ist schon ein bisschen arg überzogen.
      Etwas zu viel Comiclook in meinen Augen. Bei diesem einen “Mammut” Monster kann ich iwie nicht den Kopf erkennen, so vollgepackt ist das ganze.

  • Der Deatailgrad ist in meinen Augen wirklich top, wie schon erwähnt sind viele Bitz auch für Nicht-Oger sehr interessant. Vom Stil her finde ich einiges gewöhnungbedürftig (nicht zwingend nur im negativen Sinne). Das Helden-/Kommandantenreittier hat irgendwie was, die “Mammut”-Variante wirkt irgendwie komisch und vor allem zu schmächtig (für die vorstehenden Stoßzähne und vor allem ZWEI Oger). Die Säbelzähne sind nicht mein Fall, da hätten mir Rhinoxe besser gefallen. Auch hier sind die Viecher zu klein für das was sie tragen. Der Schleuder/Kanonenbausatz ist wieder recht schick. Insgesamt find ich gut, dass die Modelle den gleichen Stil haben wie die Oger vorher, nichts fundamental Neues, so dass man Vorhandenes gut ausbauen kann. Allerdings fand ich das graue Farbschema besser 😛

  • Wow. Da kommt ein Burner nach den anderen in Warhammer Fantasy…….

    Ich denke ich muss mal wirklich wieder mich mehr damit beschäftigen.

  • Wow, also die Modelle hauen schon rein. Ich mag den Comic Style ja nicht (viel zu große Reiter auch!) aber ich muss zugeben, dass es tolle Modelle sind. Das ist ja das schlimme an GW. Sie hauen eben mal richtig gutes Zeug raus, waraufhin man alles andere vergessen möchte. ^^

  • Ich finde die Geheimhaltung funktioniert hervorragend. Das eine solche Bombe erst 4 Wochen vor Release explodiert, ist für GW selber doch ein Fortschritt. Vor 12 Monaten wäre sowas schon 3 Monate vorher durch Netz getingelt.

  • Tjo schicke Modelle schade nur das GW sowas verheimlicht nu hab ich meine ganze Hobbykohle für die nächsten 4 Monate in den Rechner gesteckt ^^ (naja selbst schuld xD)

    Das Stonehorn wird wohl erst nächstes Jahr wenn überhaupt in meinen Besitz gehen

  • Hm. Bin ich der Einzige, den der Kopf Stonehorns an Lego erinnert? Vielleicht werde ich auch zu alt, und vielleicht kann man es auch anders anmalen. Aber was soll das denn bitte vom Konzept her sein?
    Zu den Reitern ist mit den Proportionen alles gesagt. Die Tiere selbst sehen aber echt gut aus. Gilt btw auch für das Schrottschleuder-ziehende Rhinox.
    Wirklich sehr positiv ist auch der Detailgrad, der wird irgendwie bei GW Plastik immer besser.

  • Die Reiter bzw. die Reittiere ergeben für mich endlich mal einen passenden Donnerwolf-Alien-Ersatz für meine Wölfe. Mal sehen, wie viele Tiere in einer Box sind? 😉

  • Alos die Minis sind net schlecht, doch die Rhinoxe scheinen Armdrann zu sein. Zieviel großes gerößt in dem es klein wirkt.

    Das Mamut find ich geil, aber ich find es ist aus einem Final Fantasy heraus gesprungen.

    Aufjeden fall einige tolle Minis! Gutes Konzept für eine Oger-Kaverlerie Armee 🙂

    • Tja, und da ging sie dahin: meine GW-Grollerei. gerade mal 1-2 Monate hat sie gehalten. Nun fang ich vllt. wirklich mit Fantasy an…

  • Die sehen wirklich ziemlich comic-mäßig aus. Das ist grundsätzlich ja ok (mir gefällts weniger aber das ist wohl geschmackssache) aber dadurch passen die modelle aus unterschiedlichen völkern und zeiten nicht mehr richtig zusammen.

  • mir gefällt alles sehr gut. nur die Oger auf den Säbelzähnen sitzen bischen merkwürdig aus. – sollten lieber weiter hinten sitzen.

    • sieht fast so aus, als hätte da jemand den Bausatz falsch zusammengebaut…
      Der Hintern der Tiere wirkt sehr klein… (Meine Frau würd jetzt sagen die ha´m kein AXXXX in der Hose. ) 😉

      • Ich glaube nicht dass die falsch zusammengebaut sind. Man müsste die glaube ich nur mal von der Seite sehen dann wird man sicher sehen dass das ein Sattel ist. Un die Hinterteile find ich gar nicht so schlimm, lässt den Torso halt schön bullig wirken 🙂

  • Der Chef auf dem dicken Steinhorn ist einfach mal cool! Und das obwohl ich eh nix von Ogern halte … aber sie haben Hühnchen dabei 😉

  • Uff ,…. da klappt mir echt die Kinnlade runter! Wie fett sind denn bitteschön diese Modelle ô0!? Das grenzt ja schon an Awesomeness ^^! Wirklich beeindruckend, vor allem da es wohl auch noch Kunststoffbausätze sein werden. Hm auch spannend zu sehen wie sich Warhammer von “Herohammer” zu “Monsterhammer” entwickelt hat…
    Bin gespannt worauf sie dann in der nächsten Edition den Fokus legen wollen :)?

  • Ich habe die alten Oger gespielt un habe eine (sehr kleine) Streitmacht.
    Damit wird das ganze interressanter.
    Sehr gut um bei meiner Hordeneinheit aus 40 Eisenwänsten die Flanken zu schützen.

    • Bisher lag die Einheitengröße jedoch bei 3 – 16 Modellen pro Trupp. Eine Eisenwansthorde wird es wohl auch künftig nicht geben (was sehr schade ist…).

      • Mag mich irren, aber ich meine Monströse Infanterie braucht nur 3 Modelle pro Glied für Gliederbonus, 6 Modelle pro Glied für Horden-Bonus. Wärend dann 6×3 Modelle und ich glaube, die schlagen auch alle mit bis zu 3 Attacken pro Modell zu oder so.
        Hab’ das Buch grade nicht hier.

  • werd mir dass stonehorn zulegen und mor nen superzombie draus bauen ^^

    mir sagt der Balrogkopf zu iss aber nich jedermanns sache
    Der detailgrad ist allererste sahne ….leider ist der Stiel den GW da eingeschlagen hatt einfach nicht mein Ding daher kann ich jeden verstehen der die teile einfach nur lachhaft oder hässlich findet
    Dass mammox oder wie des heisst sieht einfach nur albern aus…. nen Mammut ohne rüssel mit hörnern die ihm aus dem Hals wachsen iss mir dann doch zu surreal ausserdem sind die Stosszähne nich mein fall die sehen aus wie Feuersteine…..
    muss leider auch anmerken dass mir gewisse Sollbruchstellen an allen Minis nich grade zusagen
    Die Kavallerie ist nen Witz…die pose der reiter wirkt gezwungen dem Oger wächst ein abnorm grosser Ringelschwanz aus dem arsch und sie reiten auf Murmeltieren mit winzigen Ärschen…haben dann aber Kamelfüsse … .die Teile sehen aus wie Karikaturen….und n Rhinox wär da mmn echt besser gekommen
    die Schrottschleuder iss ok…..ok dass Zugtier wirkt etwas klein aber damit kann ich leben
    Die kanone…….und ich hätte niemals gedacht dass ich sowas mal schreibe….ist einfach viel zu riesig…und es sieht albern aus…..

    alles in allem schade dass GW bei der Bombenqualität so “merkwürdig” designed
    ass klassischeres wie nen “normales” Mammut hätt mich eher vom hocker gehauen

    • kann meinem vorredner nur recht geben: detail-grad und so ist der hammer (zb im vgl mit dem neuen khemri-kram)… aber das generelle art-design geht immer merkwürdigere wege… da bleibt wenig von dem klassischen fantasy-stil, in den ich mich vor vielen jahren so sehr verliebt hab…

  • Na dann Leute viel Spass mit der nächsten WH-Armee und vor allem mit dem Bemalen…ich tu mir das nicht mehr an. Bei dem ganzen Klim-Bim wird nicht nur bei einem der jetzt noch willigen Käufer die Motivation auf der Strecke bleiben.

    Manche von den Sachen sind gut, aber manches auch nicht ganz durchdacht und schon wieder “zu fett” und irgendwie hat man das Gefühl, dass alle Armeen nur noch aus solch fetten Dingern sind…oder 30+ Einheiten 🙁

  • Ach wie hässlich sind die denn? Das Mammut hat ja mal einen totalen Schrumpfkopf. Die Säbelzahn(wölfe?)tiger sind meiner Meinung nach auch daneben, da es ja schon Rhinoxreiter gibt die zudem noch richtig gut aussehen. Und erst die schrottschleuder ist total überladen. Ach und natürlich hauptsache es ist groß, dann ist egal wie es aussieht. Also je länger die neue Edition dauert um so unsympatischer wird sie mir.

  • Ich finde die Plastikbausätze die GW in letzter Zeit herausbringt erste Sahne. Über Geschmack lässt sich ja bekanntlich streiten, in diesem Fall sicher das Design, aber die grundsätzliche Qualität kann niemand den Produkten absprechen.

    Bleibt abzuwarten, was die GW Preispolitik mit den Ogern macht. Bisher sind sie für mich gekauft!

  • Leute, seids mir net böse aber raffts halt mal, das is kein Mammut!!! Warum muss es dann einen Rüssel haben???^^
    Habt ihr so arge Scheuklappen auf dass ihr euch nur vorstellen könnt was ihr kennt? Ob einem gefällt ist was ganz anderes aber zu sagen der Rüssel fehlt weil Mammuts nen Rüssel haben is einfach nur fail -.-°

    MfG
    Ratz

    • Was Ratz sagt.
      Da ist GW mal so kreativ (oder klaut bei einer eher unbekannten Quelle) und bringt ein bisher unbekanntes … Etwas heraus und trotzdem ist keiner zufrieden.

      • signed!
        Man höre und staune:
        Da kommt doch tatsächlich mal etwas das nicht dem Standard des bekannten und gewohnten entspricht, schon werden Rufe laut: “Das geht doch nicht!”, “Das ist doch nicht korrekt!”, “Das wirkt doch voll wie ausgedacht!”, …oh, …äh, …is ja auch Fantasy, oder nich?
        Kreativität ist eben immer noch die Begrenzheit der eigenen Vorstellungskraft.
        Na? Wer hats verstanden?

  • Mhm wen erinnert das noch schlagartig an die “Taunka” aus WoW? Aus den Ogern die mal den “Hunnen”-Stil hatten sidn Indianer-Eskimo Oger geworden…. sieht irgendwie aus als ob sie dem Film Ice Age entsprungen wären.
    An sich fidne ich die Modelle super, bis auf Kanone, die Säbelzahnreiter und das Mammut. Diese übergrössen Hauer die die Kanone tragen sehen serltsam aus und das Mammox wie ein seltsam mutierter Mensch…bei die Reiter haben einfach (erster Eidnruck) viel zu grosse sättel und viel zu kleine Reittiere.

    MfG

  • also bis auf das Mamut find ich die Sachen erste Sahne. Bei den Reitern kann ich mir vorstellen, dass durch die ungewöhnliche Sattelposition und die Perspektive das ganze komischer aussieht als es ist.
    Gerade die Kanone gefällt mir super. Man kann sich bildlich vorstellen was der Rückschlag beim Abschuss mit den Fettmassen des Ogers dahinter machen. Einfach Großartik. Der etwas komikartigere Einschlag der mich auch sehr an die letzten O&G Releases erinnert ist einfach nur Cool!

  • O.O

    Also da hat sich GW ja mal nich Lumpen lassen. Die großen Monster sind ja mal Klassen und nich so “Oversized” Wie z.B der Schwarze Drache – Dunkelelfen.

    Die Katzen find ich auch nich schlecht sehen so aus wie so Kamelreitersitze 😀

    Jetzt würde mich nur noch der Hintergrund für den Steinbullen interresieren und ob die Oger normale Magie einsetzen dürfen.

    Gfällt mer 😀

  • Mir gefallen sie sehr gut nur das Mammox oder wie das heißt denn es hat ein viel zu kleinen Kopf bis gar keinen und viel zu große Hörner.

  • also ich bin gespannt wie die ankommen werden die sehen ja recht cool aus aber da GW es leider nicht mehr drauf hat ihre figuren wirklich cool zu präsentieren warte ich auch noch auf den zombiedrachen wie der live und in frabe wirkt die minotauren sind aufm cover auch kackent hässlich aber zusammengebaut einfach nur geil! wir werden sehen!

  • Ich bin echt begeistert! Jetzt bin ich gespannt, was noch alles in Finecast aufgelegt wird – hoffentlich der ganze Zinn Rest, so viele wäre es auch gar nicht.

  • Da werden ein paar von den Minis in meine Chaos Armee wandern. Sowie in das neue KoW Armee-Projekt. Mammox…. muss das erst mal in echt sehen……….;?

  • Die Modelle sind nicht nur lächerlich die sind einfach nur peinlich, ich schäme mich jemals Oger gespielt zu haben!

  • Also ich muss sagen, dass mir die neuen Modelle echt super gefallen und das beziehe ich jetzt nicht nur auf die Oger! Fast alles was GW in den letzt Monaten so rausgebracht hat sieht einfach nur Klasse aus. Jedenfalls vom Design her, was die Bemalung angeht ist das ja dann wieder was anders. Und finecast, naja ist leider nicht so mein Ding. Ein Kumpel von mir hat sich letzten Dark Eldar Incubi gekauft und es fühlt sich meiner Meinung nach einfach nicht mehr so cool an. Die sind einfach zu leicht. Wenigstens war bei im alles heile.

    P.s. Hat der denn keinen Rüssel? Sieht für mich so aus. Oder Ist das auch ein Horn?

  • Alter…ist das schlecht!!! Der Schrottschleuder Bausatz ist ok, aber der Rest…Fantasy geht den Bach runter…

  • ..Mann mann mann da wartet man Jahrelang auf was cooles und dan kommt DAS bei raus…Nun den dan ist es nun mal so und man kann es nicht ändern.
    Schade,es war ansatzweise gut gemeint von GW aber das Endergebniss,nein das geht so nun gar nicht.
    Das es jetzt kein Mamut ist bringt mich nicht um und das GW was neues ausprobiert ist auch ok ( ich liebe Monster 🙂 ) aber den Kava quatsch hätten sie sein lassen können.
    Oger gehören auf ein Rhinox und nicht auf so ein Wolf/ Säbelzahn dingens.
    Die Schrottschleuder ganz ok aber die Kanone..??..!!..??
    Einfach nicht mein Geschmack!
    Was bekommen dan Zwerge,ne Atombombe??
    Irgendwie geht der Fluff vor die Hunde und dieses “grösser und immer mehr” nervt langsam aber sicher.
    Dabei hat Warhammer / 40K eigentlich immer spass gemacht ,wen das aber so weitergeht 🙁

  • endlich hat das warten ein ENDE.

    Nun ja ich positiv darüber überrascht das die alten figuren vom desgin her weiterentwickelt wurden und nicht neuerfunden wurden!
    Ich finde die Säbelzähne nicht schelcht gemacht allerdings als Reittier ungeeignet!
    Die Schrottschleuder finde ich an der Aufhängung am Reittier zu groß das arme kleine Rhinox….

    bin schon auf den Fleischer und den Tyrannen gespannt in der Hoffnung das da was kommt

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen