von BK-Thorsten | 04.02.2011 | eingestellt unter: Allgemeines

Micro Art Studios: neue Hügel

Micro Art Studios haben ihrem Shop einige Hügel aus Hartschaum hinzugefügt.

 

Der “Medium Hill” kostet 19,68 €, die “Small Hills” kommen im Doppelpack und kosten 24,60 €.

Quelle: Micro Art Studios

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Allgemeines

Brückenkopf: Geburtstag in der Redaktion

21.04.201810
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Godtear: Kickstarter endet

21.04.201819
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Plast Craft Games: EXO Previews

21.04.20183

Kommentare

  • klasse Sachen für Bastelfaule, aber ein echter Tabletoper bastelt selber, gerade solche Hügel sind mit Styropor schnell und seeehr billig selber herzustellen.

    • Richtig.
      Denk ich mir auch immer wieder, wenn ich Hügel dieser Qualität sehe. 🙂
      Das kann ja wohl jeder (!) selbst.

      • Wirklich jeder?
        Styrodur so oft einzuschnitzen und anzuwinkeln, dass es gleichermaßen natürlich wie auch tabletop’esk wirkt, ist eine Unmenge von Arbeit. Genauso das Behandeln und Transportieren, da Styrodur ebenfalls zum Zerbrechen neigt – von Stryopor gar nicht zu reden. (Gibt’s noch andere Styros?)
        Hartschaum ist ein tolles Material – kostet aber auch was, wenn man es verkaufen will. Und Micro Art bietet da wirklich ne tolle Wurst fürs Geld!

      • Naja, ich gehöre ja auch eher zu den Leuten die zugeben, dass jede Zeitersparniss halt bezahlt werden muss und deswegen auch so Produkte Sinn machen, einen Hügel kann man aus Styrodur aber wirklich auch sehr gut alleine bauen.Dazu brauche ich einen Heißschneider für 3 Euro von Conrad und eine Dämmplatte, Zeitaufwand 5 Minuten. “Unmenge an Arbeit” ist das wohl nicht, vor allem da die Hügel ja unbemalt kommen, also nur das Ausschneiden abgenommen wurde. Behandeln und Transportieren.. Also, Abtönfarbe drüber und dann ist das alles kein Problem mehr mit dem Bemalen, und einen Styrodurhügel zerbrechen ist MMN fast unmöglich, zumindest unter normalen Umständen. Da bricht ja eher eine Plastikfigur durch (von Speerspitzen oder den Klebestellen zwischen Zinnteilen und Plastik ganz abgesehen). “Ne tolle Wurst” ist in dem Falle vielleicht doch eher was anderes, vor allem auch weil – was mich sehr stört – die Hügel keine Hügel sondern Plateaus sind. Diese Steilen Ränder sind viel zu “Unhügelig”, da kommt ja keine Figur hoch oder runter… In diesem FAlle finde ich – vom Design her – die GW Variante besser. Microarts sollte da lieber mehr von diesen Kistenstapeln z.B. ‘rausbringen, die fand ich sehr gelungen und die sind definitiv nicht so leicht nachzubauen. 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen