von Burkhard | 30.04.2011 | eingestellt unter: Allgemeines

Micro Art Studio: Preview des neuen Projekts

Micro Art Studios haben ein Preview gezeigt: Das nächste Großprojekt der Firma scheint eine Art Fußgängerbrücke zu werden. In ihrem Forum haben sie die ersten Bilder der lasergeschnittenen Testbauteile gezeigt:

Quelle: Micro Art Studio Forum

 

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Reviews
  • Warhammer 40.000

Review: Warhammer 40.000 Schattenspeer

26.04.20195
  • Brettspiele
  • Kickstarter

CMON: Bloodborne The Board Game Kickstarter

25.04.201919
  • Terrain / Gelände

Thomarillion: Neuer Küstensegler

25.04.2019

Kommentare

  • Mir auch. Schon beim ersten Bild hab ich mir außerdem genau das überlegt, was beim zweiten und dritten schon umgesetzt wurde: Infinity.

  • Jupp,
    sofern es sich vom Preis im Rahmen hält, findet es bei mir auch Einzug in meine geplante Infinity- bzw. Eden-Platte. Sehr schick!

  • Die Begeisterung hält sich bei mir in Grenzen. Zwar ist das Erscheinungsbild gut, aber wenn man es genauer nimmt besteht es, abgesehen vom Geländer, nur aus Platten und sieht für mich wie Papiergelände aus. Dafür dürfte aber der Preis wieder gepfeffert sein.

    Für Infinity finde ich es eher ungeeignet. Um da oben Deckung zu bekommen, müsste man den ganzen weg auf dem Boden kriechen, weil das Geländer eigentlich nicht vorhanden ist.

    • Natürlich sind die aus Pappe, MDF oder so ’nem Kram, sind schließlich auch lasergeschnittene Testbauteile.
      Das Endprodukt sollte wesentlich plastischer sein und nicht mehr wie Papiergelände aussehen.

      • Also Papier sieht anders aus 😉 Das Material müsste dünnes Holz sein, ähnlich dem Space Corridor System von Litko. Einfach zu produzieren und der Kunde kann kurz mit grauer oder silberner Sprühgrundierung aus dem Baumarkt ein gutes Finish erzielen.

  • Das erste Spiel, an das hier gedacht werden sollte ist ja wohl Necromunda!
    Infinity… Eden… Pfft, immer diese Modeerscheinungen… (Bin sicher beide Spiele sind gut, ihr wisst schon wie ich es meine.)

    Über das Produkt an sich:
    Sieht sehr vielversprechend aus. Ich hoffe es kommt bald auf den Markt, damit ich es in mein Necromunda-Plattenbauprojekt einbinden kann.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.