von BK-Christian | 05.07.2011 | eingestellt unter: Infinity, Terrain / Gelände

Micro Art: Neue Infinity-Gebäude

Nach der Brückenkonstruktion legt Micro Art mit einem modularen Gebäude nach.

Infinity Building 1 Infinity Building 2

Zu Preis und Erscheinungsdatum ist noch nichts bekannt. Bei den Bildern handelt es sich um WiP-Shots, wie beispielsweise der unfertige Balkon sehr deutlich zeigt.

Quelle: Micro Art Studio

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Infinity

Infinity: Druze Bayram Security Sectorial

18.12.20176
  • Infinity
  • Kings of War

Adventskalender: Tür 16

16.12.201721
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Antenocitis: KS Updates und Undertown Preorder

14.12.20173

Kommentare

  • Einige Stellen sehen noch nicht ganz fertig aus, aber die Tendenz gefällt mir sehr gut. Gerade die Löcher in der Decke und der unfertige Balkon stören noch das optische Gesamtbild. Wenn das noch verbessert wird, dann werde ich mir -bei einem guten Preis- einige Gebäude davon kaufen müssen.

    • Ich denke mal, dass der Balkon deswegen so gestaltet ist, damit man die Brücken anschließen könnte (vielleicht).

  • die löcher werden halt den Zweck haben dass man das Dach abnehmen kann. Nix was man nicht mit etwas Spachtelmasse füllen kann.

    Generell find ich die Sachen doch recht gut. Sowas wünsch ich mir 40k 😀 . Da gibts ja immer nur Ruinen.

      • ich bin mir beim Massstab nicht so sicher, die infinity figuren sind schon etwas größer.

        Spacemarines im infinity Massstab wären fluffmäßig genau in der richtigen größe für 40k.

        Der Knackpunkt wird halt sein dass man die Teile modulmäßig zusammenbauen kann und immer wieder neu gestalten soll. Dann müssen diese Löcher halt bleiben. Steht ja jedem frei mit Leim alles zu kleben und die Löcher noch zu stopfen.

        Dann noch ein paar Bitz drauf, Strukturspray drüber und malen. Es erspart einem ne Menge arbeit, vor allem wenn man beim Basteln eher Grobmotoriker ist. Also mir gefällt es.

  • Welcher Architekt baut den so. Terrassen ohne Brüstung. Überall Löcher und Vorsprünge. Finde ich jetz nicht so pralle. Da würde ich mir doch lieber was selber Basteln. Isolierplatten bieten sich an. Im O-12 Forum gab es gute Ideen.

    • schon mal StarWars gesehen? Das Konzept eines Geländers gehört zu den Technologien die im laufe der tausender Jahre als erstes verlohren gehen *g*

  • Hirn einschalten hilft manchmal…

    Der Balkon bekommt, wie man an den Aussparungen sehen kann noch ein Geländer. Die Löcher im Dach dienen dazu einfacher die Decke abnehmen zu können und der Rest sind Verzierungen, die vor einem anderen Teil liegen.

    Wobei der BK wirklich noch hätte hinschreiben können, das es WiP ist.

    • Ich habe aber auch nirgends geschrieben, dass es final ist, oder? 😉

      Und wie bereits von Dir angedeutet: Es ist völlig offensichtlich, dass das Zeug noch nicht komplett fertig ist. Aber der Vollständigkeit halber schreibe ich es nochmal dazu.

  • Aha die benutzen jetzt auch heufiger das Prinzip von diese Australischen Firme…find ich Interessant, besonders, weil die Australier da echt schon coole Sachen mit gemacht haben, da steckt Potenzial…

    • Nö, sind zwei unterschiedlich Techniken. Die Australier verwenden CNC, MA hingegen Laser. Letztere sind vergleichsweise billig. Ein professioneller Lasercutter für Großsserien mit 1,5t Gewicht kostet grad noch 70.000. Da fängt ne CNC grad erst an und du musst noch einiges zukaufen. Für eine CNC brauchst du spezielle Programm, bei einem Laser reicht ein CAD- oder sogar nur ein Vektor-Zeichenprogramm. Für Kleinserien bekommst du schon Cutter ab knapp 5000, wenn sie was taugen sollen.

  • Ich wette, dass das das Teil nicht unter 45 Euro zu haben sein wird, obwohl es nur aus Holz besteht. Allein die Brücke kostet ja schon 25 Euro. Ich lass mich überraschen…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen