von Dennis | 30.11.2011 | eingestellt unter: Science-Fiction

Mad Robot Miniatures: Greatcoat Render

Mad Robot Miniatures stellen erste Render ihrer eigenen Greatcoat Truppen vor.
Mad Robot Miniatures - Greatcoat Render Mad Robot Miniatures - Greatcoat Render

As we continue to move forward on the Greatcoat Troops, I will be sharing some sneak peeks of how things are going.  As always, if you have any suggestions or feedback, please let us know.

Here is a little teaser…

Es handelt sich um 28mm Miniaturen.

Link: Mad Robot Miniatures

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Infinity

Infinity: Mehr Third Offensive Previews

18.10.2018
  • Science-Fiction

Onslaught Miniatures: Neue Previews

18.10.2018
  • Science-Fiction

Wargame Exclusive: Neue Preview

18.10.20181

Kommentare

  • Sieht interessant aus, aber alles steht und fällt mit dem Mantel. Es fehlt noch was am Helm. Eine Brille oder so was.

  • Hossa, die sehen schonmal ne ganze Ecke schärfer aus als die WGF-Figuren. Lameth hat allerdings recht, der Mantel machts. Ich bleibe neugierig.

  • Die werden aus Resin sein. Das erlaubt natürlich mehr/andere Details als Plastikfiguren, ist vom Material her aber weniger sexy imho. Schaun wir mal.

  • Es ist immer die Frage, ob man aus Resin auch So viele Einzelteile produzieren kann. Aktuell scheint da ja noch etwas das Problem zu sein, aber vieles scheint ja auch mit dem Material zu stehen und zu fallen. Waren wir mal ab. Außerdem war ja der Mantel noch nichtmal zu sehen…

  • Sehen richtig gut aus. Vom Render-Image her würde ich auf das Programm ZBrush tippen, mit der die Mini erstellt wird.

    Werden die Modelle dann in eine Form gelasert oder wie läuft der Fertigungsprozess ab?

  • Bei Resin werden nachwievor Gummiformen verwendet. Daher nehme ich eher an, dass die Renderbilder dann verwendet werden, um die Master zu erstellen (3D-Drucker/Rapidprototyper oder so – da gibt es verschiedenste Techniken) um sie dann abzuformen.

  • Die 3D-Datei befindet sich auf einem Envisiontec Perfactory DLP Maschine gedruckt. Die Abzüge werden dann als Master für Formen und Gießen in Harz verwendet. Sorry, wenn mein Deutsch ist schlecht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück