von BK-Christian | 04.02.2011 | eingestellt unter: Kings of War

Kings of War: Abyssal Dwarves Decimators

Ein erstes Gruppenbild der Schützen.

Mantic Games Decimators

Kaum eine Einheit wurde im Betatest so kontrovers diskutiert wie die Decimators. In der Horde kommen sie derzeit auf eine Breath-Attack mit 40 Angriffswürfeln, es bleibt abzuwarten, ob Mantic hier am Ende der Betaphase noch einmal etwas ändern – zu hoffen wäre es.

Quelle: Mantic Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Kings of War

Kings of War: Vanguard Previews

10.04.20189
  • Kickstarter
  • Kings of War

Kings of War: Vanguard-Modelle

26.03.201811
  • Kings of War
  • Reviews

Review: Revenant King on Undead Wyrm

19.03.201813

Kommentare

  • Find die Modelle soweit ganz nett. Passen auch in die Tratidion ihrer “Vorbilder”. Jedoch die Musketen find ich furchtbar.
    Ansonsten jedoch ok. Besonders der Herr in der Mitte der ersten Reihe tut es mir an. 🙂

  • Die Minis finde ich wirklich gelungen. Die bösen Zwerge sind mit den Untoten das Beste von Mantic, auch wenn sie aufgrund der Metallteile deutlich teurer sind.
    Wegen der Überpower der Einheit bleibt nur zu sagen, daß die Liste eine Betaliste ist, die ja für Testzwecke gemacht ist. Insofern wird Mantic sich für endgültige VErsion sicher etwas einfallen lassen. Wahrscheinlich werden, so wie bei der Seegarde, die Punktkosten der Einheit massiv angehoben.

  • Anders als Rhidla gefällt mir der Zwerg in der Mitte nicht besonders, der Mund erinnert mich zu sehr an einen Nussknacker. Der Rest der Einheit hingegen gefällt mir gut, hat meine Hoffnung für diese Armee wiederhergestellt.

  • Was ich sehr schade finde ist, dass die meißten Zwerge nicht neudesign wurden. Die meißten von denen sind genau die gleichen modelle wie bei den normalen Zwergen plus andere Waffe und nen Helmaufsatz, was wohl dann auch leider die gleichen Schwächen mit sich bringt…schade eigentlich denn das Design gefällt mir.

  • Hmm, nette Donnerbüchsen. Ansonsten bin ich persönlich ja von den Chaoszwergen etwas enttäuscht. Sind halt nicht mein Fall…

  • Ich mag sie nicht, ich sehe einfach nicht das “chaotische” in den Chaoszwergen. Ok, sie sehen böser aus, aber mir fehlt etwas, ich weiß garnicht genau was, aber wenn ich an Chaoszwerge denke, bin bei weniger “Struktur”, die sind mir zu ordentlich…was immer das heißen mag.

  • Die extreme Helmzier – und die dann noch bei fast jedem Zwerg anders – das wirkt IMHO schon chaotisch, und gefallen tun sie mir auch. Aber die Donnerbüchsen müssten dringend aufgebohrt werden (am Modell – Regeltechnisch sind sie hart genug) so daß wie wirklich Trichtermündungen haben. – Aber das lässt sich ja mit einem “Drehmel” oder vergleichbarem Gerät machen, das vermutlich die meisten Hobbiisten eh besitzen.

  • Wenn ich im Mantic-Shop sehe, dass zehn (!) von denen 19,99 € kosten sollen, dann frage ich mich, wo der berühmte Mantic-Preisvorteil hin ist…

    • Hmm… Mal abwarten… Vielleicht sind die in größeren (Armee-)Boxen billiger? Der Preis klingt zumindest saftig und würde die Zwerge (Achtung! Wortwitz) “überflüssig” machen (Muahahaha!). Den den Preis sind die sicher nicht wert…

    • Ich halte den günstigen Preis eigentlich auch für Mantics größten Vorteil, und deswegen sind die Abyssal Dwarves einigermaßen unglücklich, besonders weil ich vermute, dass es eigentlich einen größeren Markt für sie gibt als für die bisherigen Völker, einfach weil es auf dem Markt momentan keine Chaoszwergenarmee eines anderen Herstellers gibt.
      Das Upgrade aus Metall zu machen treibt unweigerlich den Preis in die Höhe, nur ist der Vergleich mit Metallminiaturen bei GW auch nicht zu 100% fair. Zwar ist Mantic in diesem Vergleich deutlich günstiger, andererseits bekommt man bei GW zumindest die Kerneinheiten aus Plastik.

    • Der teurere Preis der Decimators kommt einfach daher, dass sie besonders viele Metallbits haben (Köpfe und Waffenarme). Bei den anderen Truppen ist das teilweise etwas anders. Grundsätzlich würde ich aber ebenfalls auf die Armeedeals verweisen, diebei mantic generell immer etwas günstiger sind. Und bei unseren Partnern gibt es dann ja evtl noch einmal Schnäppchenangebote, mal sehen. 🙂

  • Hier finde ich die Helme wieder recht gut. Der Chef ist ja mal eh Badass ohne Ende! 😀 Bin mir da echt nicht sicher was ich von halten soll. Wenn man die besser bemalen würde (vor allem das ganze Gold weglassen würde) könnten die vielleicht ganz nett aussehen, zumindest wenn man einige der total dämlichen Helme weglassen könnte die man beim normalen Regiment und den Kriegsmaschinen sieht.

    • Da die Helmzier in vielen Fällen auf die normeln Helme geklebt wird, sollte man da ein wenig aussortieren können.

      Im Zweifelsfall bedient man sich an der Chaosbitsbox eines anderen Spielers. 🙂

  • Was mich bei den “normalen” Einheiten der Mantic-Zwerge besonders stört (Krieger und die Schützen) ist, das Masseverhältnis von Ober- zu Unterkörper. Ich stelle mir Zwerge immer sehr gedrungen und kompakt vor. Die Stokelbeinchen passen da irgendwie nicht zum dem bulligen Oberkörper. Da könnte man aber vielleicht mit GS ne Kettenschürze o.Ä. rumdängeln.

  • Naja, sogesehen haben auch die Chaoszwerge von Mantic einen Marktvorteil. Nur eben nicht über den Preis sondern ihre Existenz.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen