von BK-Thorsten | 15.10.2011 | eingestellt unter: Warmachine / Hordes

Hordes: Throne of Everblight & Baldur the Stonesoul

Privateer Press gewährt einen Ausblick auf die Battleengine von Everblights Legion und zeigt den epischen Baldur nun auch in 3D.

In Deutschland werden die Privateer Press Produkte über Ulisses Spiele vertrieben und sind unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und TinBitz erhältlich.

Link: Privateer Press
Link: Ulisses Spiele

BK-Thorsten

Brückenkopf-Online Redakteur und Tabletop Insider stv. Chefredakteur. Spielt Infinity, SAGA, Freebooter's Fate, Kings of War, Warhammer 40k, Warzone Resurrection, Dropzone Commander, Deadzone, Dreadball, X-Wing, Konflikt '47, Bolt Action, Dead Man's Hand, Dracula's America, Beyond the Gates of Antares, Dropfleet Commander, Frostgrave, Collision, Bushido, Shadespire, Aristeia! und Warpath.

Ähnliche Artikel
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press – November Neuheiten

08.12.2018
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press: 2019 Preview

07.12.20189
  • Warmachine / Hordes

Privateer Press – Januar MiniCrate

26.11.20183

Kommentare

  • Baldur find ich langweilig, die BE ist hingegen klasse. Der Throne dürfte zwischen 20 und 24 cm hoch sein, und stellt damit die wohl höchste BE dar, macht auf jeden Fall Eindruck auf dem Schlachtfeld. Bei den Stats bin ich mir noch nicht sicher, 3 P+S 15 Tentacle sind und kein Fernkampf ist nicht so der Bringer, kommt halt auf die Sonderregeln und eventuellen Zauber an.

  • Das ist IMHO so ziemlich die krasseste „Mini“atur von PiP überhaupt… Absoluter Irrsinn.

    @Nachtnebel: Die Engines kosten auch alle nur so viel wie ein durchschnittlicher Jack, so um die 9 Punkte. Machen ihre Größe halt mit no Knockdown, etc… wett…

    Ich wenn man bei dem Ding Überwerte erwarten würde, finde ich es so rum besser. Eine Figur, die man durchaus für den Style mitnehmen kann, ohne dafür bestraft zu werden, aber man muss sie auch nicht ins Feld führen, um eine Chance zu haben.

  • Hmm, der Thron hat was von Cthullu. Irgendwie eklig, aber auf eine gute Weise. Würde ich die Drachen spielen, wäre der wohl eine echte Überlegung wert – wenn die Battleengines nur nicht so teuer wären…

    Baldur ist OK, aber für einen epischen Warlock irgendwie zu „normal“. Nach seinem Beinahe-Tod im „Metamorphosis“-Buch hätte ich da irgendwie mehr erwartet…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.