von Dennis | 24.04.2011 | eingestellt unter: Fantasy, Science-Fiction

Heresy Miniatures: Goblins und Alien Kopfgeldjäger

Neues von Heresy Miniatures, sehr gelungene Goblins und ein bekanntes Sci-Fi Raubtier als Alien Kopfgeldjäger.

Heresy Miniatures - Goblin Archers Heresy Miniatures - Goblin Command Heresy Miniatures - Goblin Archer Champion Heresy Miniatures - Goblin Hero

  • Goblin Bogenschützen (1 Miniatur, Zinn) – 2,50 GBP
  • Goblin Bogenschützen Kommando (2 Miniaturen, Zinn) – 6,00 GBP
  • Goblin Bogenschützen Champion (1 Miniatur, Zinn) – 4,00 GBP
  • Goblin Bogenschützen Einheit (16 Miniaturen, Zinn) – 40,00 GBP
  • Goblin Held (1 Miniatur, Zinn) – 4,00 GBP

Heresy Miniatures - Hurn II

  • Hurn II (1 Miniatur, Zinn) – 12,00 GBP

 

Link: Heresy Miniatures

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Frostgrave

Frostgrave: Ghost Archipelago erschienen

23.10.20173
  • Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Underworlds: Shadespire Turnierregeln

23.10.201716
  • Fantasy
  • Kickstarter

ASoIaF: Lannister Produktionsminis

23.10.20174

Kommentare

  • 1x den Predator bitte… hat da das Filmstudio was die Rechte hat nichts dagegen? Das ist doch ganz klar ein Abklasch…

    • Nunja, 1. müsste man nachweisen, dass der nicht einfacch nur so ähnlich ist (in diesem Falle vielleicht sogar möglich) und 2. müsste es sich lohnen, den Aufwand eines Gerichtsverfahrens auf sich zu nehmen. Und ich denke bei einem so marginalen Produkt wie einer 28mm Miniatur ist das nicht gegeben.

    • Ganz schwierig zu sagen. Da der Rest der Welt teilweise noch eigenartigere Gesetze zum Copyright, Markenschutz und Urheberrecht hat als wir schon, kann es durchaus sein dass Universal (oder wer immer gerade die Rechte hat) sogar klagen *muss* um nicht durch eine einzige Unterlassene Einforderung der eigenen Rechte den Anspruch auf sie zu verwirken.
      Andere sagen, das sei nicht wirklich so, sondern nur eine Ausrede die von GW ins Feld geführt wird um zu entschuldigen, dass die gegen wirklich alles gleich eine Cease und Desist-Order ins Feld führen. Das ist sowas wie eine zweihändig geführte Unterlassungsanweisung mit Klagedrohung; rüstungsbrechend und ohne Rettungswurf. Wer von sowas getroffen wird und ihr nicht rechtzeitig ausweicht kann oft einfach einpacken. Allerdings in der Regel keine Figürchen mehr, sondern die persönlichen Habseligkeiten bevor das Büro versteigert werden muss.

      In Einzelfällen konnten sich Beklagte bereits nur noch durch den Verkauf naher Verwandter an durchreisende Sklavenkarawanen vor dem drohenden Bankrott retten, potentiell verwertbare Großmütter o.ä. vorausgesetzt.

      Einen besonders spektakulären Fall gab’s damals (das war so ca. zu Olim’s Zeiten) als da dieser Damnatus-Film veröffentlicht werden sollte. Von den Machern hat man *nie wieder* etwas gehört! Manche sagen die seien von GW heimlich in den Schmelztiegeln der Abbonentenfiguren entsorgt worden, andere munkeln, die armen Seelen würden heute noch Sklavenarbeit in den Säureminen von Lenton verrichten müssen.

      Äh, wie war nochmal die Frage?

      • “Die Farbe”, um genau zu sein.
        (Und sind schon fertig)

        Ist mMn. eine der besseren Lovecraft-Verfilmungen, also wer Lovecraft mag und die Crew unterstützen will sollte mal deren Seite besuchen.

      • Ja, wir leben noch und haben die GW-Inquisition einigermaßen gut überstanden (denke da ist damals auch mehr spekuliert wurden, als tatsächlich Sache war) 😉
        … Achja, der lovecraft Film ist im übrigen seit ein paar Monaten fertig: http://www.die-Farbe.com

  • naja iss halt die frage inwiefern dass nen Predator ist solange es nicht Predator heisst 😀
    Maxmini machts ja auch nich anders… aber ok die sitzen in Polen wenn ich nich irre
    da iss dass egal denk ich ma

  • Hmm…den Pred..also “Spezial”-Tau-Inflitrator/Hunter-Elite Charakter zum bei Wh40K verwenden man könnte.

  • Das mit dem Hurn (Predator) Modell ist wirklich ne riskante Sache, schließlich ist die Predator Lizenz noch aktiv, wird von dem Studio noch aktiv verwendet (sage da nur Predators 2) und außerdem lässt das Studio auch Action und Sammelfiguren in verschiedenen Maßstäben herstellen. Man kann auch nicht gerade sagen das dieses Modell starke Abweichungen von den Originalen hätte.
    Aber grundsätzlich gilt ja, wo kein Kläger da kein Richter und da dieses Produkt wahrscheinlich keinen sooo riesigen Absatz haben wird kann es gut sein das es unter dem Radar von 20 CF vorbeitaucht.

  • Jetzt macht euch hier mal keinen Kopf um ungelegte Eier. Generell wird im Bereich Lizenzrecht viel zu viel diskutiert und das hier ist auch anders zu bewerten, als die polnische Resin-Trittbrettfahrerei.

    Freut euch doch einfach, dass es die Miniatur gibt. Zu mal Heresy nicht der einzige Anbieter ist, so hat Copplestone auch welche im Sortiment und Khurasan die Predator sogar im 15mm Maßstab.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen