von Burkhard | 23.08.2011 | eingestellt unter: Antike, Historisch, Warlord Games / Bolt Action

Hail Caesar: Erste Erweiterung vorgestellt

Warlord Games haben ihre erste Erweiterung für das Regelwerk “Hail Caesar” vorgestellt:

In this, our first exapnsion for Hail Caesar, Rick presents no less than 63 army lists for the Biblical and Classical periods along with points costs and army composition.  It is also replete with the imgaes of fantastic armies that you can expect from a Warlord Games book.

The armies covered are: –

Biblical
Old and Middle Kingdom Egypt
Nubian
Akkad and Sumer
Early Arab Raiders
Amorite Babylonia
Canaanites
Hittites
Mitanni
Mycenean and Minoan
New Kingdom Egyptian
Early Assyrian
North European Bronze age
Libyan
Sea Peoples
Israel and Judeah
Assyrian Empire
Neo-Babylonian
Urartu

Classical
Scythian
Saite Egyptian
Lydian
Kyrenean Greek
Early Achaemenid Persian
Early Carthaginian
Hoplite Greek
Thracian
Samnites
Later Hoplite Greek army
Pauravan and Mauryan Indians
Syracusian
Camillan Rome
Gauls
Illyrian
Later Achaemenid Persian
Alexandrian Macedonian
Qin China
Alexander’s Successors
Hellenistic Greek
Bactrian Grek
Carthaginian
Galatians
Parthians
Republican Rome
Numidian
Merotic Kushite
Spanish
Late Macedonian
Seleucid
Ptolemaic
Han China
Pyrrhic
Celtiberian
Early German
Maccabean Jewish
Sarmatians
Artaxiad Armenian
Ancient Britons
Mithandric Pontic
Dacian
Marian Roman
Imperial Roman
Jewish Revolt
Kushan

This 96 page soft back book is available to order now and will be shipping in September.

Die Erweiterung umfasst 96 Seiten, kostet 18 Pfund und ist ab September erhältlich.

Warlord Games Produkte sind in Deutschland unter anderem über unseren Partner Fantasy In erhältlich.

Quelle: Warlord Games

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Antike

Victrix: Kriegselefant

28.11.20176
  • Antike
  • Terrain / Gelände

Gangs of Rome: Neue Previews

27.11.20173
  • Antike

Victrix: Schwere griechische Kavallerie

07.07.20171

Kommentare

  • Tja, wie es scheint ist die Welt doch noch nicht reif für ein Tabletop ohne Armeelisten.

    Schade eigentlich – aber wenn es viele Leute gibt, die unbedingt wissen wollen ob ein Legionär nun 4 oder 5 Punkte kostet, (und wenn man sich die Fragen im der offiziellen Yahoo-Gruppe so ansieht, gibt es die wohl) warum dann nicht den Markt bedienen?

    ….ob die Feldherren damals auch drauf geachtet haben, wie viele Punkte Kavallerie der Gegner so aufgestellt hat?
    😛

    • Die haben Nachts die Lagerfeuer von ihren Spähern zählen lassen. Und wenns zu viele waren, haben sie sich vermutlich verkrümelt.

      • Eine Armeeliste ist sicherlich vor allem deswegen sinnvoll, um einen gewissen Überblick über sinnvolle Armeekompositionen zu erhalten. Nicht jeder hat z.B. die Möglichkeiten oder die Zeit, die Armeeaufstellungen des alten Roms zu einer gewissen Zeit zu studieren. Da sind fertige Listen schon ganz nett, die Punktkosten sind ein willkommener Bonus. Bei sowas auch immer berücksichtigen, besser zuviele Angaben, die man dann im Zweifel nicht verwenden will, als zu wenige, wo man sich dann ärgert.

        Zum Buch: Ich hole mir das, vor allem aber wegen der Bilder und der Listen, die Punktwerte interessieren mich nur am Rande. 🙂

  • sollte sich Warlord Games treu bleiben dürfte ich mich auf viele schöne Bilder und genügend Hintergrund freuen

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen