von Stahly | 28.05.2011 | eingestellt unter: Allgemeines

Games Workshop: Neue Finecast-Closeups

Der Verkauf der neuen Finecast-Range hat heute begonnen und ein Schwung neuer Bilder mit gemischten Ergebnissen taucht auf.

Gefunden auf Warseer und der Bell of Lost Souls Lounge:

Bei dem Avatar fehlt ein Stück der Hand und bei Lelith sind Details am Fuß und den Haaren anscheinend abgebrochen oder nicht richtig ausgegossen.

Dieses Bild vom Terminator-Scriptor kommt von der Artikelseite auf Games-Workshop.com (!) und zeigt ebenfalls rot markierte Fehlgüsse.

 

Der Blog Pirate Viking Painting zeigt eine ausgepackte Repetier-Speerschleuder der Dunkelelfen und auch wenn das Fazit dort eher positiv ausfällt, fallen doch die übermäßigen Gussgrate (Bild 1),  der kaputte Fuß (Bild 2), der Fehlguss durch verschobene Gussformen (Bild 3) und die vielen verbogenen Teilen auf (Bild 4 und 5).

Hier Bilder von Kastellan Crowe und Draigo:

Unser User blogic schreibt in den Comments zum Finecast-Artikel gestern:

Bin gerade in GW Hamburg1 gewesen. das erlebnis hat mich so schokiert, dass ich hier poste. ich poste sonst nie, weil das eigentlich nur trollen vorbehalen ist, wie man in vielen der comments lesen kann. erst dachte ich, dass ist alles panik mache. ich habe eben 150 blister angeschaut im gw laden. 6 waren ok, 25 hatten massive fehler wie
* fehlende hand
* massiver flash
* verbogen
* fehlguss
* fehlende fahne an den fuessen (fuer sammler eine katastrophe das man die figure in 20 jahren nicht identifizieren kann)

die andere ca 110 figuren waren mangelhaft, locher, unsauber, …. ohne 1 std cleaning geht da nichts.

man muss GW zu gute halten, dass die 6 figuren die keine fehler hatten echt super waren. leider ist das ca 3% der angesehenen figuren.

Weitere Augenzeugenberichte, die wir in Foren und den Kommentaren gelesen haben, deuten ebenfalls auf eine hohe Fehlerrate der Finecast-Range hin.

Der Blog Watching Paint Dry hat in seinem Video-Review von Marneus Calgar und seiner Ehrengarde dagegen einen annehmbaren Guss erwischt. Auch hier sind hier und da kleinere Fehler, aber nichts was sich nicht mit etwas Handarbeit bewältigen ließe.

Auch diese Modelle von Warseer machen einen guten Eindruck:

Wir bleiben für euch am Ball und haben schon selbst ein Review geplant, wo wir die neuen Finecast-Resin-Modelle mit ihren Gegenstücken aus Metall vergleichen. Bisher ist noch nicht klar, wie das Verhältnis der Fehlgüsse zu sauberen Modellen ist. Dass es aber Probleme gibt, ist nicht von der Hand zu weisen. Wir empfehlen euch, vor dem Kauf die Modelle soweit möglich kritisch zu überprüfen und im Zweifelsfall auf euer Recht auf eine mängelfreie Ware zu pochen und die Miniaturen freundlich, aber bestimmt zu reklamieren. Games Workshop verspricht immerhin vollmundig die besten Modelle aller Zeiten und verlangt gutes Geld dafür.

Stahly

Stahly, Hobbyredakteur und leidenschaftlicher Sammler und Bemaler. Seit 1997 im Hobby. Erstes Tabletop: Warhammer 40k. Aktuelle Projekte: Skaven, Eldar und Ultramarines. Zusammen mit Sigur und Garfy führt er den Projektblog: http://taleofpainters.blogspot.com/

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Mythic Battles: Ragnarök Preview

27.05.20183
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Schnee

26.05.20182
  • Science-Fiction
  • Terrain / Gelände

Kromlech: Sci-Fi Neuheiten

26.05.20188

Kommentare

  • Ich frage mich mittlerweile wieviel „digitales Marketing“ GW eigentlich betreibt.
    Wenn man sich anschaut, dass die TT-Community sich komplett über das Internet formiert und verständigt, wäre es dumm von GW das nicht zu versuchen.

    Das wirft in mir die Frage auf wieviele der Leute hier für irgendeine Agentur arbeiten, die beauftragt wurde GWs Interessen in Foren, Blogs etc. zu vertreten…

    Ich find’s sehr auffällig, dass sich hier an ein paar Stellen die positiven Kommentare (auch zeitlich) häufen.

    Meinungsmache im Internet, GW ist schon lange dabei. (und die Info hab ich direkt von einer der höchsten Stellen in Deutschland, ich glaub er hat sich damals verplappert)

    • Mag sein. Dass GW hier aber gut wegkommt, kann man aber bezweifeln. Da müssten sie schon mehr „zuspammen“, und das würde arg auffallen… Außerdem weiß man an gegebener Stelle sicher, dass sie hier keinen Blumentopf gewinnen können.
      Viel interessanter wäre aber die Verschwörungstheorie, dass eine andere, kleinere Konkurrenzfirma hier einen großen Teil des Bashings mitbefeuert 😉

      • Wie sagte es mal ein Professor in meinem Seminar: „Die nicht-Existenz einer Verschwörung ist prinzipiell erstmal nicht beweisbar.“

    • Naja, das Ding nennt sich social marketing, und ja in jedem Blog/Forum gibt es solche Leute. Hier ist es Mantic, woanders ein Onlineshop usw. Nur es bringt ja nicht wirklich irgendetwas, denn ALLE wollen sich vor Ort ein Bild machen. ALLE gehen in den GW Laden. Binnngooo.
      Dieser ganze Nethype hat fast keine auswirkung, es sei denn du postest eine richtig krass harte GK-Liste.

  • Also, wenn ich meinen Senf dazugeben darf:

    Die Umstellung von Zinn auf Resin halte ich einigen Gründen sinnvoll, aus anderen wiederum schade.

    Ich finde es schade, dass, wenn man früher einen schönen schweren Chaosgeneral in der Hand halten konnte, jetzt nicht mehr als ein „Plastikbausatz“ zwischen den Fingern balanciert. Sicher, das mag nicht jedem so ergehen, aber ich habe mich immer zu schweren Miniaturen als Anführern hingezogen gefühlt.

    Und die Preiserhöhung. Jaja, nich kaufen und so weiter…ich mein ja nur. Wurd zu Tode diskutiert, deshalb lass ich es.

    Viele haben es angesprochen, und ich kann mich dem anschließen: ein gewisser Anteil der Miniaturen hat Gussfehler, die eben dafür sorgen, dass man nicht „sofort nach dem Zusammenbau mit dem Malen loslegen“ kann, sondern erstmal Green Stuff und Bastelmesser bereit machen muss – dafür kaufe ich keine komplette Miniatur, dafür geh ich selber ran und baue mir eine. Das ist ein Kritikpunkt.
    Wenn z.B. im Banner von Macragge aus der Box mit Calgar und Ehrengarde Löcher sind, die Helme der Ehrengardisten auf einer Seite komplett verzogen und falsch gegossene Bolter der Standard sind, dann halte ich GWs überhebliches Gerede für…nuja, überheblich und ungerechtfertigt. Wobei ich davon ausgehe, dass die fehlenden Qualitätskontrollen, die man vermutlich aufgrund der schieren Masse an zu gießenden Miniaturen zurückstellen musste, um den Termin einhalten zu können, in den nächsten Monaten zunehmen werden und dass wir dann auch weit weniger Fehlgüsse zu Gesicht bekommen.

    Was mich positiv gestimmt hat: Ich als Maler bin von den scharf dargestellten Details der Miniaturen beeindruckt, ja. Im Vergleich mit den Zinnminiaturen gäbe ich den Resinminiaturen jederzeit den Vorzug, wenn GW das mit den Fehlgüssen in den Griff bekommt. Zurzeit warte ich erst noch, bis ich mir meine „erste Finecast-Miniatur“ zulege.

    Dann ist das Umbaupotential doch höher als bei Metallminiaturen, vor allem wenn man bedenkt, wie man früher versucht hat, die massiven Zinnteile abzusägen und dabei fast die ganze Miniatur hops gegangen ist. Das dürfte sich doch merklich verbessern und vor allem kann man davon ausgehen, dass die Miniatur beim spielen nicht so leicht umfällt.

    Wenn ich das oben geschriebene zusammenfassen darf, würd ich sagen, ich bin dem ganzen relativ neutral gegenübergestellt. Bis ich entweder einen extremen Fehlguss in den Händen halte oder verdammtnochmal die beste Miniatur der Welt.

  • Habe bisher nur 8 Finecast Minis direkt gesehen, ein Seuchen DP und 7 Seuchenmarines. Bei dem DP war ein bischen von nem Schlauch defekt.. hm.. ok, imo verschmerzbar. Bei den Seuchenmarines war es so das nur bei einem Helmlosen Kopf das obere Viertel fehlte. Wie ich finde, zu dem was man derzeit so hört bzw liest, ist es doch nen sehr guter Schnitt. Ich bin persönlich einfach mal gespannt was die Zukunft zeigt. War wohl einfach zu früh auf den Markt geworfen, hätte man noch bissel länger mit warten können. Aber nun ist das Kind in den Brunnen gefallen. Mich stört derzeit echt nur das Preis-/Leistungsverhältnis. Wem die Fehler nicht gefallen, einfach Umtauschen und die Sache hat sich. Was mich viel mehr interessieren würde, was macht GW derzeit mit den ganzen Umgetauschten Figuren? Für mich logische Schlussfolgerung: Umtauschen, alte, defekte Mini neu verpacken und hoffen das jemand anderes damit glücklich ist. (ABer irgendwie will ich mir soetwas nicht vorstellen)

  • so, sind dann wieder alle mit GW-Bashing fertig? GW war schon immer teuer und wird es auch bleiben, inklusive der all-junilichen Preiserhöung (war tatsächlich jedes jahr im Juni, soweit ich mich zurückerinnern kann). Wer einen Fehlguss hat kann diesen tatsächlich Problemlos zurückgeben, sollte aber nicht das Personal dafür strafen, die können am wenigsten dafür, einfach höflich bleiben, das vereinfacht gleich zwei Leuten den Tag. Ich habe gestern die Blister angesehn und nur die wenigsten haben Fehlgüsse. Tatsächlich scheint es eher so, als ob die Fehlgüsse, die im Web aufgetaucht sind sich meistens um vorher bereits aussortierte Blister handelt.
    Aber ehrlich sowas kommt vor und zwar bei jeder Firma, da lob ich mir doch den absolut unkomplizierten Umtauschservice von GW.
    Und mal ehrlich mir ist Resin tausendmal lieber als Metal, man kanns auch tausendmal mehr runterfallen lassen. Und für ein bischen mehr haltbarkeit und Details (ja es sind wirklich mehr Details, da anscheinend sämtliche Formen nachgemacht wurden) zahl ich auch mal ein paar Euro mehr.

    • Dass es sich einpegeln wird und Resin durchaus Potential hat, bestreitet ja kaum einer. Es ist wohl eher die Großspurigkeit, und die zieht auch das Bashing an (wie bei Apple).

    • „Tatsächlich scheint es eher so, als ob die Fehlgüsse, die im Web aufgetaucht sind sich meistens um vorher bereits aussortierte Blister handelt.“
      Das ist Unsinn. Selbst wenn man annehmen wollte, die Leute, die Bilder von den Fehlgüssen veröffentlichen, würden mit ihren Aussagen, die so im Laden gekauft zu haben, lügen, wie sollten sie an bereits aussortierte Blister herankommen?

      „(ja es sind wirklich mehr Details, da anscheinend sämtliche Formen nachgemacht wurden)“
      Das ist ebenfalls Unsinn, aber ich habe keine Lust, die Sache nochmal zu erklären.

    • Nein, ich bin noch nicht fertig mit dem bashing. wenn dir etwas am Hobby liegt solltest du vielleicht mal überlegen warum deine Kritik, sofern du überhaupt welche hattest, nicht länger als zwölf Stunden anhält.BTW Es ist KEIN Umtausch, sondern eine Reklamation. Das ist auch kein großzügiges Entgegenkommen von GW, danke für diesen Verdummungsversuch, sondern deren Pflicht mangelhafte Ware zu ersetzen. Aber nett das du nochmal versuchst die Werbetexte nachzuschreiben. Mir ist egal wieviele Leute in irgendeinen GW Laden gehen und da ganz viele tolle Blister sehen. Etwas was noch gar nicht Thematisiert wurde ist, das ich in einen GW LAden gehen muss und es scheinbar auch einen oder mehrere gute Gründe dafür gibt. Und NEIN für fehlerhafte Miniaturen gebe ich nicht gerne 25% mehr aus. Wieso auch?
      Wieso sollte GW jemals irgendetwas verändern wenn jedwede Kritik nach 12 Stunden derart rundgelutscht wird? Mir langsam egal, jeder für sich selbst. Macht nur fröhlich so weiter. wenn GW irgendwann die Verschiffung de Miniaturen zu teuer ist und ihr die Dinger dann in Nottingham abholen dürft ist das auch euer Bier. Aber hey, GW hat sogar einen Abholservice.Ironie aus. Schönen Abend noch

    • großspurigkeit, lustig wie gern sich die Leute über Werbung aufregen… „Actimel ist gar nicht so gesund?“ – ist doch immer das gleiche, werbung kann man nicht für voll nehmen! „Die Weltbesten Miniaturen“ sind nur begrenzt von GW, wobei gerad GW Qualität zu den meiner meinung besten gehört. Zu den Fehlgüssen kann ich nur sagen, wie können diese bilder denn dann bitte tage vor der veröffentlichung schon auftauchen?… der großteil ist wirklich fehlerfrei (und mit der Aussage stüzt ich mich auf 2 mir bekannte Einzelhändler).
      Was die Formen angeht: ja die sind neu, da man keine Zinn Gußformen für Resin verwenden kann, da Resin in dieser Qualität mit Vakuumgußformen gegoßen wird, als kleinen Optischen Beweis kann ich nur die Gußkanäle anführen.
      Ich hatte keine wirkliche Kritik, ich war skeptisch, aber so ne Mini in der Hand zu haben überzeugt einen dann am Ende doch und das ohne GW-Propaganda. Klingt nicht danach, als hättet ihr beide die Finecasts schonmal in der Hand, oder? Find ich ehrlich ein bischen Heuchlerisch sich trotzedem so drüber gekünstelt aufzuregen!
      Reklamation/Umtausch… was auch immer es kommt aufs gleiche raus und die Jungs sind dabei sehr nett und zuvorkommend, was ich so erlebt hab, das waren sie aber schon immer, die haben ja oft (auch gerade bei Plastik) die gleichen Probleme.
      So ein geheule jedes mal bei einer Neuerung anzustellen ist absolut daneben und nicht sehr erwachsen! Ja Preiserhöhungen sind nichts angenehmes, aber Tabletop ist eben kein Hobby für Zeitungsausträger. Tut mir leit, aber die traurige Wahrheit ist eben das GW auf Gewinn programmiert ist, wer damit nicht klar kommt kann das gerne weiter zelebrieren.

      • Mir fallen spontan mehrere Tabletopsysteme ein, wo man für Zeitungsausträger lohn komplette Armeen bekommt und das sogar in Top Qualität, ohne Gussfehler und mehrfache Reklamation.

        Tabletop muss nicht teuer sein und Qualität muss nicht die Preise von GW haben.

      • So so, die zwei dir bekannten Einzelhändler haben also den Großteil der Finecast-Figuren verkauft. Kein Wunder, warum andere Einzelhändler nur spärlich oder vorerst gar nicht beliefert wurden…
        Stimmt, die Gussformen sind für die Resin-Miniaturen neu gemacht worden. Nur leider von den alten Mastern, so dass die Figuren zu 100% den vorherigen entsprechen. Es ist schlichtweg unmöglich, dass da nun bessere Details dran sind.
        Dass einige Figuren schon ein oder zwei Tage vor der eigentlichen Veröffentlichung zu sehen waren, lässt sich ganz einfach dadurch erklären, dass ein Händler eben vor eigentlichem Verkaufsstart schon welche verkauft hat. Das kommt bei nahezu jedem Produkt vor. Ich habe auch schonmal was vor dem Erstverkaufstag käuflich erworben. Ist auf jeden Fall wahrscheinlicher als irgendwelche Verschwörungstheorien.

        GW ist als Unternehmen auf Gewinn programmiert, wogegen ich erstmal auch nichts einzuwenden habe. Aber das bedeutet ja nicht zwangsläufig, dass man die geringste Qualität, mit der man gerade noch durchkommt, zum höchstmöglichen Preis verkaufen muss. Es ist ebenfalls möglich, ein gutes Produkt zu einem angemessenen Preis zu verkaufen, den Kunden zufrieden zu stellen und durch diese Zufriedenheit an sich zu binden. Aber diese Wahrheit ist in Bezug auf GW vermutlich zu traurig.

      • Sicher gibt es billigere, aber ich kenne keine Firma, die in nenneswertem Umfang mit GW mithalten kann, sei es durchgehende Qualität, Produktumfang oder Hobbyunterstützung. Was nicht heisst, dass ich sie schlecht machen will, nein ich bin begeisterter Warmachine Spieler und liebäugle mit Dystopian War oder Infinity, je nach Mitspieler möglichkeiten. Nun aber GW hat nun einfach mal eine Sonderposition, die sie auch gerne Ausnutzen

        @EmperorNorton so jetz hör aber mal auf, ok es reicht mit dem ewigen rumnörgeln! Resin hat aber aufgrund der Oberfläche und dr Tatsache, dass es schneller erhärtet und leichte aus der Form zu nehmen ist vorteile gegenüber jeder Metalllegierung, da diese zu hart sind um jeder feine Detail abzubilden: Nochmal nimm dir eine Zinn und die dazugehörige Finecast Miniatur in die Hand man sieht und spürt einen ziemlichen Unterschied. Wenn dir Neuerungen nicht gefallen, dann hör auf GW zu kaufen! Was die Einzelhändler angeht, haben sich die meisten einfach nur (aus verständlichen Gründen) geweigert bis 12 Uhr Mitternacht geöffnet zu haben um den offiziellen Finecast start mitzumachen, die größeren haben jedoch bereits ihre Lieferung bekommen, der Rest kommt am Montag wahrscheinlich erst. ich würde mit wirklich wünschen, dass du nicht weiter rumschmollst und versuchst ein bischen mehr nachzudenken oder dich erst einmal zu informieren.

      • Leute die mir sagen, was ich zu tun oder zu lassen habe…da stehe ich ja total drauf.
        Aber ich bin trotzdem gerne bereit, weiterhin die Löcher in deiner Argumentation aufzuzeigen, auch wenn du meinst, das als Herumnörgeln abqualifizieren zu können.

        Nach allem, was ich bisher gelesen habe, härtet Resin langsamer aus als Metall. Daher kommen viele der Schwierigkeiten mit den Finecast-Figuren, weil die zu schnell aus der Form genommen wurden. Und wie viel leichter es aus der Form zu entfernen ist sieht man ja auf den Bildern der Finecast-Miniaturen, bei denen Rückstände der Gussform an der Miniatur haften geblieben sind.
        Potenziell können mit Resin feinere Details abgebildet werden – nur sind solche an den gegenwärtigen Figuren, die zum Teil schon vor vielen Jahren und ohne auch nur dabei an eine Produktion in Resin zu denken geknetet wurden, einfach nicht vorhanden.
        Dass man einen Unterschied zwischen einer Metallfigur und einer Finecast-Variante spürt, ist allein schon auf Grund des Gewichts klar. Dass man ihn zu sehen meint, hat nur mit der Farbe des Resins zu tun hat. Sobald die grundiert sind, wirst du mit dem bloßen Auge keinen Unterschied feststellen können, sofern beide Miniaturen optimal gegossen sind. Nur leider scheint genau das bei den Finecast-Miniaturen wesentlich unwahrscheinlicher zu sein, als es vorher der Fall war.
        Mit dem neuen Material könnte ich mich durchaus anfreunden, auch wenn mir das Gewicht von Metallminiaturen zusagt. Nur halte ich die Fehlerquote, die sich momentan abzeichnet, für absolut nicht akzeptabel. Offenbar gibt es regionale Unterschiede, was auch mit den unterschiedlichen Ansprüchen der Berichtenden zusammenhängen kann, aber es ist deutlich, dass es große Probleme gibt, die sogar so weit gehen, dass wirklich tadellos gegossene Miniaturen eher die Ausnahme als die Regel zu sein scheinen. Dabei halte ich eine Fehlerquote von mehr als 1% für inakzeptabel und solange sich die Situation anders darstellt werde ich auch kein Geld dafür ausgeben. Dabei ist es absolut legitim, GW an dem Standard zu messen, den sie sich durch ihre Ankündigungen selbst gesetzt haben.

      • Ich hatte keine wirkliche Kritik, ich war skeptisch, aber so ne Mini in der Hand zu haben überzeugt einen dann am Ende doch und das ohne GW-Propaganda.

        Das ist nicht lache. Das ist fast der Wortlaut aus dem aktuellen WD. Du kannst gerne deine Meinung behalten, alles was ich in den letzten TAgen gemacht habe ist mir konsequenzen aus diesem Desaster zu überlegen. Damit meine ich die wenig charmante Manipulation meines KAufverhaltens. Wem das egal ist, der kann das ja einfach überlesen. Wem das egal ist, der braucht sich doch darüber auch gar nicht aufregen. Aber wenn das für dich alles so egal ist, dann akzeptiere doch einfach das nicht jedem so geht.
        Meinen aktuellen Armeeaufbau werde ich jetz nicht abbrechen, aber für alles was danach kommen sollte sehe ich momentan schwarz. Wer, wie ich, noch zwei dieser Finecast Miniaturen benötigt ist halt gekniffen. Für mich ist diese Verkaufspolitik einer der größten oder sogar der größte Rückschritt der letzten 10 Jahre.

        Ja Preiserhöhungen sind nichts angenehmes, aber Tabletop ist eben kein Hobby für Zeitungsausträger.

        Schön das du dich in deiner argumentativen Hilfslosigkeit nicht entblödest auch die soziale Komponente zu bemühen. Aus meiner Sicht ist es bedauerlich, das es Leute gibt die sich tatsächlich besser fühlen, weil sie sich etwas leisten wollen, was sich andere nicht leisten können. Nur leider geht es nicht um gestiegene Preise. Das ist ja nur der Gipfel der Frechheit. Mal sehen wie lange es dauert bis auch beim Letzten angekommen ist, das diese Figuren tatsächlich eine neue Ära einleiten. Adieu kleiner unabhängiger Hobbyladen.
        Heuchlerisch? Du hast meine Beiträge entweder nicht gelesen oder nicht verstanden. Mir geht es primär um die MAnipulation meines KAufverhaltens. Dafür brauche ich keine Mini in den Händen halten. Das ist das Resultat! Für ein billigeres, fehlerhaftes Produkt die Leute mehr bezahlen zulassen und auch noch dafür zu sorgen das sie in den eigenen LAden kommen ist Manipulation vom Feinsten.

      • das witzige ist eigentlich, dass du so ganz nebenbei behauptest, dass da wir ja alle wüssten, dass gw (und nicht nur gw, aber eben auch nicht alle anderen) in ihrer maßlosen selbstüberschätzungen und fast schon peinlichen manipulation von allen texten auf ihrer webseite, wd oder sonst wo, schlicht lügt. und mal im ernst, entweder du bist von denen bezahlt oder schlicht echt naiv, wenn du glaubst, dass denen die fehlgüsse nicht aufgefallen sind. gehen wir also davon aus, dass sie das wussten und nennen wir das lügen. deiner argumentation zufolge, müssten wir das wissen und wenn wir das dennoch nicht akzeptabel finden, dann haben wir die welt nicht kapiert oder sind ein bisschen naja, langsam. was ja gleichzusetzen ist mit: die lügen und betrügen, ziehen uns das geld in einem nicht verständlichen maße (32,50 für ne speerschleuder?! -.- die hat doch mal 17.50 gekostet. aus zinn, was ja angeblich teuer ist. da komm ich nicht drauf klar…) und wir sollten und müsssten das wissen. im klartext: die lügen und weil wir das nun wissen und erkannt haben, ist das auch okay so. wer das nicht okay findet, soll halt was anderes machen, mit playmobil spielen z.B. das ist absurd. ich würde doch behaupten, dass du das in deinem sonstigen umfeld auch nicht kommentarlos durchgehen lassen würdest.. und wenn doch. naja, dann vielleicht nur weil du das eben so handhabst, also lügen. und dann auf verständnis durch andere pochen. ist kein angriff, soll jedenfalls keiner sein, aber deine argumentation bringt mich gleichermaßen zum lachen wie zum verzweifeln…

  • das schlimme an der ganzen Sache ist ,das ihr alle Schreibt wie schlecht die neuen Figuren gegossen sind, und dennoch kauft ihr alle unglaubliche Massen (von den selben alten Figuren).
    Mensch da habt ihr es aber GW wirklich gezeigt!
    Nun könnt ihr euch beschweren wie die großen.
    Es war doch schon vorher absehbar, und zwar min. eine(1) Woche im Vorraus das die Qualität eher mau ist.
    Mir scheint GW kann wirklich den größten misst zu dem Teuersten Preis anbieten und ihr kauft es dennoch.

    Sollange sich dieses „Sucht“ verhalten nicht ändert, wird sich GW auch nicht ändern.
    Wozu auch?

    • Wie gut, dass du weißt, was alle immer machen.
      Muss schön sein, diese absolute Gewissheit.

      • Was wäre Brückenkopf nur ohne GW? Fast jeder Beitrag zu irgendeinem GW-Thema entfacht die Hassliebe aufs neue… Irgendwie gehört’s auch zum Hobby. Und spätestens bei Kommentar 50 sinkt das Niveau. Eigentlich echt schade, dass die „Kleinen Firmen und jungen Systeme“ kaum was von der Aufmerksamkeit abbekommen. Für GW sind halt auch schlechte Nachrichten letztlich gute Nachrichten, da mal wieder viele Menschen, ganz lange ganz viel diskutieren konnten.
        „Fine Cast“ wäre ja auch mal die Gelegenheit, Alternativen zu den jeweiligen Modellen vorzustellen.

      • Und was hat das jetzt bitte mit dem Brückenkopf zu tun? Auf WarSeer ist der entsprechende Thread bei 1.600 Beiträgen angelangt, in der GWFW sind es an die 1.900 Beiträge. Das ist also kein Phänomen, was jetzt nur bei uns auftreten würde.

        Wir halten niemanden davon ab, andere Beiträge zu kommentieren. Im Gegenteil, über mehr Feedback bei den Non-GW Systemen würden sicherlich nicht nur wir uns freuen.

        Alternativen, auch zum Spielsystem, werden hier genügend vorgestellt. Man sollte nur nicht alles als Proxy ansehen.

  • Gleich vorweg:
    Ich mag mein Hobby und muss mich wohl in die – hier eher verschriehene – Ecke der „GW-Fanboys“ einreien.
    Ueber die Preispolitik wurde ja schon ausfuehrlich gesprochen und auch ich ærgere mich ueber die Verteuerung. Geschenkt.

    Zur Sache:
    Ich selbst habe noch keine einzige FC Mini in den Hænden gehalten und halte mich deshalb mit einer Beurteilung der Qualitæt an dieser Stelle zurueck: ich kann es schlichtweg von hier aus noch nicht bewerten.
    Tatsæchlich wære ich ueber einen Qualitætsabstieg ziemlich traurig! Allerdings vertraue ich darauf, dass der angesprochene Anbieter seine Probleme in den Griff bekommt und sich mit aller Kraft um eine signifikante Verbesserung kuemmert…sollten die Vorwuerfe denn wirklich der Wahrheit entsprechen. Bis dahin gilt das Prinzip: Ware schlecht, Geld zurueck und hoffen, dass sie es besser machen.

    Ich kann die „emotionalen“ Ausbrueche hier verstehen. Allerdings wære mir eine etwas objektivere und sachlichere Diskussion sehr viel lieber.

    Mein Eindruck ist im Moment leider eher der, dass hier nun viele auf den „Beschwerden-Zug“ aufspringen, ohne sich wirklich ein eigenes Bild gemacht zu haben, wozu ich tatsæchlich aufrufen møchte….und mich selbst einschliesse.

    Danke.

  • Ich möchte hier mal auf den §5 Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)hinweisen. Dort heißt es:

    „§ 5 Irreführende geschäftliche Handlungen
    (1) Unlauter handelt, wer eine irreführende geschäftliche Handlung vornimmt. Eine
    geschäftliche Handlung ist irreführend, wenn sie unwahre Angaben enthält oder sonstige
    zur Täuschung geeignete Angaben über folgende Umstände enthält:
    1. die wesentlichen Merkmale der Ware oder Dienstleistung wie Verfügbarkeit,
    Art, Ausführung, Vorteile, Risiken, Zusammensetzung, Zubehör, Verfahren oder
    Zeitpunkt der Herstellung, Lieferung oder Erbringung, Zwecktauglichkeit…“

    Hier ist die Rede von „wesentlichen Merkmalen“ und GW hat FC mit den Worten „…eine neue Ära im Tabletop …,denn wir veröffentlichen Miniaturen mit einem nie dagewesenen Detailgrad…“ beschrieben. Soviel zum UWG.

    Jetzt kommen wir zum BGB:

    Wenn eine Ware Mängel hat dann gilt §§ 437 ff BGB (Nacherfüllung etc. bei Mängeln).
    Mängel sind in §434 BGB definiert, und dazu gehören auch beworbene Eigenschaften.

    Ich für meinen Teil werde meinen verhunzten Archon „nacherfüllen lassen“, genauso wie bei meinen Inccubi, die ich schon getauscht habe.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück