von AsuraStrike | 25.08.2011 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Weitere Bilder der neuen Oger

Nach 7 Jahren bekommen die Ogerkönigreiche ein Update.

Die Spieler der Oger werden in Freudentränen ausbrechen, ihre Feinde sich vor Furcht in die Hosen machen. Damit die monströsen Menschenfresser fit für die 8. Edition sind, gibt es auch gleich ein paar neue Modelle oben drauf. Weitere Sneaks und Artworks zeigt die Fanseite „The Ogre Stronghold“:

Games Workshop - Oger Artwork 1 Games Workshop - Oger Artwork 2 Games Workshop - Armeebuch Oger Cover Games Workshop - Oger Einheiten 1 Games Workshop - Oger Einheiten 2

Was eine Vergrößerung eurer bisherigen Streitmacht kosten wird, könnt ihr euch in unserem Thread „Warhammer Fantasy: Oger Königreiche Preise“ ansehen.

Quellen: Ogre Stronghold 1, 2

AsuraStrike

Robert, Redakteuraspirant. Tabletopspieler seit 2008. Warmachine/Hordes, Infinity, Freebooter's Fate. Offizieller Infinity Demogeber (Dresden, Chemnitz, Freiberg).

Ähnliche Artikel
  • Reviews
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Unheilvolle Zauberei

21.06.201822
  • Reviews
  • Warhammer / Age of Sigmar

Review: Age of Sigmar Soul Wars

20.06.201832
  • Warhammer / Age of Sigmar

Age of Sigmar: Pre-Order der zweiten Edition

16.06.201818

Kommentare

  • Zumindest können wir mit dem neuen Blickwinkel jegliche Verwandtschaft des Thundertusk und eines Mammuts ausschließen.
    Btw, haben der und die Schrottschleuder auf den Bildern zufällig die ganz großen Monsterbases?

  • also eigentlich bin ich kein freund von armeen mit „barbarischem“ look, aber die oger sprechen mich irgendwie doch sehr an, sowohl artwork als figuren. gegen comiclook habe ich nichts und finde die mischung bei den ogern zwischen einem gewissen humor und brutalität sehr gelungen.

    finde cover bei nem codex schon recht wichtig für den ersten eindruck, ärgere mich immer etwas wenn es nicht so schön ist. dieses hier würde ich im mittelmaß einsortieren.

  • Wenn nicht dick „Warhammer – Ogerkönigreiche“ über dem Cover in der Mitte stehen würde, hätte ich auch eher das Bild ganz links für das Cover vom Armeebuch gehalten. Ist tatsächlich recht schlicht, was aber gar nicht so schlecht sein muss.

  • Och das Bild des Henkerogers hätte ich zumindest von der Farbkomposition her schöner fürs AB gefunden – die sehr Warmen Farben auf dem richtigen Cover machen irgendwie die Stimmung Kaputt

  • Ah, endlich des Rätsels Lösung bei dem Mammuth: die beiden großen Teile sind sowohl Stoßzähne als auch des Mittlere Ding, des is sozusagen ein „Kinn-Stoßzahn“, ähnlich wie die Verziehrungen bei Pharaonen. Dann hats noch Backenstoßzähne und ein Grinsemund. Also 5 Stoßzähne und ein Eisatem…klingt interessant.

  • Das Donnerhorn wird irgendwie mit jedem neuen Bild hässlicher.
    Total bescheuertes Konzept.
    Das Cover ist meiner Meinung nach ziemlich unspektakulär, aber ich gebe Gryfius recht, der Henker als Cover ginge gar nicht.

  • Andere Frage: Wie kann so ein Ding ohne Rüssel mit den vielen Stoßzähnen auf natürlichen Wege Nahrung aufnehmen? xD

  • Ich glaub GW denkt dass es mit seinem extrem langen Hals sich nach unten beugen kann und dort die Kadaver verspeisen kann, oder es wirft irgendwie die Fleischfetzen mit seinem Stoßzähnen nach oben. Weil ganz ehrlich, das Teil IST Fleischfresser. Aber vielleicht auch andere Nahrungsquelle, des Steinyak isst ja auch nur Steine, vielleicht isst des nur Eis? Wer weiß…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück