von Dennis | 25.11.2011 | eingestellt unter: Dystopian Wars

Dystopian Wars: Weitere Mobile Airfields

Auch die Preußen und das Covenant erhalten ihre mobile Airfields.

Dystopian Wars - Covenant of Antarctica Herodotus Class Mobile Airfield Dystopian Wars - Covenant of Antarctica Herodotus Class Mobile Airfield Dystopian Wars - Covenant of Antarctica Herodotus Class Mobile Airfield

When Lord Barnabas Draynes Sturgeon led his famous expedition to the fabled Vault, he took with him scientists and scholars from every nation, from every field of research and school of thought. Physicists, chemists, engineers, biologists, all of them taken to be a part of the utopia Sturgeon had envisioned, a future guided by reason and logic, free of nationalism and the petty squabbles of kingdoms and empires. Even after war broke out, and the realisation of that utopian vision halted for the time being, Sturgeon still remained faithful to the idea of a society guided by scholars.

In readiness for the world war, all branches of science were drafted into the conceptualisation of military vehicles. You need only look to the land vehicles deployed by the Covenant of Antarctica to see how the many entomologists who joined Sturgeon have lent their minds.

Dystopian Wars - Prussian Empire Seydlitz Class Mobile Airfield Dystopian Wars - Prussian Empire Seydlitz Class Mobile Airfield

Sometimes, when an idea sticks in your head, you just can’t get rid of it. That’s what happened when we had the planning meeting for the Mobile Airfields. One excited comment, and I found myself designing the Seydlitz Class Mobile Airfield as you see before you. I mean, who would have thought that a comment like… “hey, why don’t we make it look like a giant Iron Cross rolling across the battlefield” would get the boss so excited.

Spartan Games Produkte sind unter anderem bei unseren Partnern Fantasy Warehouse und Fantasyladen erhältlich.

Quelle: Spartan Games

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Dystopian Wars

Dystopian Wars: Ice Maiden Vorbestellung

17.12.201715
  • Dystopian Wars

Dystopian Wars: Regelbuchtausch

14.12.20177
  • Dystopian Wars
  • Wild West Exodus

WarCradle: The Dystopian Age

07.12.201717

Kommentare

  • Das preußische MA ist ja mal geilstmöglich!
    Erinnert von der Seite gesehen irgendwie an ein Gebäude aus Fritz Langs “Metropolis”

    Und das Antarktische Ding an eine Experimentaleiheit der Cybrans aus “Supreme Commander-Forged Alliance”

  • Jup, das preußische Airfield ist mal eine echte Überraschung. So ganz anders als ich es erwartet hatte aber in der Endform doch eine sehr passende Idee. Übertrifft imho die anderen mobilen Flugfelder locker.

    Das Teil des Covenants ist auch schick, keine Frage. Da die aber unbemannte Drohnen einsetzen ist es wie auch beim fliegenden Träger recht schwer, den als solches zu identifizieren…

    • Die beiden neuen finde ich auch überraschend gewagter als die bisher bekannten Pendants.
      Das preußische Gerät ist sehr abgespaced, mMn vllt etwas zu sehr.
      Beim Covenant finde ichs schon sehr passend und ziemlich gigantisch.

  • Wieder einmal schicke Neuheiten. Wobei der Läufer vom Covenant mMn. mit wenigstens einem Paar Beine mehr noch besser aussehen würde.

  • Also ich hab mich eigentlich seit ich von den Mobile Airfields gelesen habe total auf “meinen” Preussen-Träger gefreut. Nun bin ich übelst enttäuscht. Das Design weiß gar nicht zu gefallen. Hätte mir lieber einen Träger in der Art der Briten gewünscht.
    Der CoA-Träger ist dafür echt super geworden!

  • Ich find den Preußenflugzeugträger super, der wird auch gekauft.

    Beim Covenant hätten es wirklich mehr Beine sein können. Sieht sehr wackelig aus, das ganze.

  • Der Preußische Träger ist der absolute Kreativhammer. Die Spinne aus der Antarktis is zwar auch wieder mal sehr abgespaced, aber nicht ganz so geil, wie die anderen Träger. Teuer wirds wohl doch wieder werden…

  • wow, die letzten preußen releases waren zwar alle schick, aber es fing langsam an langweilig zu werden. aber dieses airfield ist einfach hammer. fett, protzig, “maschinell” , robust. der untere teil sieht aus wie von nem braunkohlebagger, find ichs ehr geil 😀

    das CoA teil ist auch eigentlich ganz gut, aber 6 beine hätten schon irgendwie besser proportioniert gewirkt : /

    • Deiner meinung…die Schiffe recht ähnlich und dafür tanzt das Airfield schön aus der Reihe. In der Draufsicht das Eiserne Kreuz, Verdoppelung der möglichen Starts / Landungen durch zwei bahnen…finde ich schon kreativ…und stimmig!

  • Das airfield des coa errinert mich an diese kleinen plastikfrosche von früher die man durch die Gegend hüpfen lassen konnte wenn man hinten draufdrückt^^

    Aber Scherz beiseite wahnsinns Modelle die Spartan Games hier veröffentlicht und das in der kurzen Zeitspanne mit DEM Einfallsreichtum und detailgrad
    RESPEKT

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen