von Burkhard | 28.04.2011 | eingestellt unter: Pulp, Science-Fiction

Dreamforge Games: Start für den Leviathan

Wir haben ihn schon vorgestellt, nun wird es Ernst: Dream Forge Games haben mit der Vorbestellung des Leviathans in der Variante “Mortis” und “Crusader” begonnen:

Gleichzeitig sind weitere Einzelheiten zu diesem beeindruckenden Bausatz veröffentlicht worden. Das Modell besteht aus 143 Bauteilen, ist 9,5 Zoll groß und wiegt nicht weniger als ein Kilogramm. Der Crusader besitzt eine Gatlingkanone und ein Schwert, der Mortis mit Greifhänden und einer Art “Axtarm”.

Vorbestellt kostet der Mortis 300 Dollar, der Crusader 307 Dollar. Vorbestellbar sind allerdings nur 50 Modelle, danach verteuert sich das Modell für jeden Käufer um knapp 50 Dollar. Weiterhin kommen noch einmal knapp 50 Dollar Versand dazu. Für circa 250 Euro bekommt man so das komplette Modell nach Hause.

Quelle: Dreamforge Games

Burkhard

Brückenkopf-Maskottchen, Todesrennen-Rennleiter und Aushilfsbespaßer. Im Zweifelsfall mit irgendeinem Diorama beschäftigt.

Ähnliche Artikel
  • Pulp
  • Steampunk
  • Terrain / Gelände

Burn in Design: Riverboat Preview

19.10.20171
  • Pulp

Batman Board Game: Riddler

19.10.2017
  • Pulp

Statuesque Miniatures: Able Spacewomen

17.10.20172

Kommentare

  • Der Axtarm ist ne Sense. Und als Nemesis Ritter ist der definitiv nicht mehr einsetzbar weil er doch eher in der Unterklasse Titan angesiedelt ist wo der “poplige” Nemesis Ritter noch ein bischen bräuchte….

    Das Ding kann prima nen Grey Knight Scouttitanen darstellen…Hammer Modell wenn der Preis von 350 Dollar nicht wäre…

    • Also bei dem Preis kann man ja wohl nicht meckern! Beim jetzigen Kurs sind das grad mal 235€ und wenn er teurer wird, wie oben schon geschrieben um die 250€. Davon bekommst bei FW noch net mal nen Body der Scouttitanen. Was mich allerdings nur wundert, warum jeder weitere nach den 50 stk Teurer wird. Das kenn ich aus der Produktion gar nicht. Vermutlich stellen sie jetzt gleich 50 her und nachher nur nach Bedarf dann würde es sich erklären.

      • Ich denke auch, dass genau das der Grund sein dürfte. Die ersten 50 Modelle dürfte als “Sammelproduktion” billiger sein als die folgenden Modelle extra für den Kunden zu produzieren. Das System finde ich aber eigentlich ganz gut, immerhin bringt es ja nichts, wenn man 2000 Stück giessen lässt, dafür zahlt und dann auf den Modellen sitzenbleibt. 😉

  • Sieht schon ganz gut aus das Teil, allerdings gefällt mir das “Schwert” und wie es gehalten wird überhaupt nicht.

    Aber der Preis geht eigentlich scho in Ordnung.

  • find ich sehr gelungen…nen paar bilder der einzelnen teile wären allerdings von vorteil um zu sehn wie gut man dass ding noch umbaun könnte 😀

  • Japp, sehr schick. Es ist wohl im Gespräch, eine 30mm Varinate rauszubringen, die dann Dreadknightgröße hätte und auch preislich sich in einem ähnlichen Rahmen bewegen sollte. Hätt ich zuviel Geld, würd ich mir den glaube ich einfach so zulegen. Wie gesagt, sehr schickes Teil.

  • Wohin damit, die Frage ist einfach beantwortet.
    Ins Regal, neben den anderen unnützen aber tollen Dingen die immer noch vollstauben 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen