von Dennis | 16.10.2011 | eingestellt unter: Science-Fiction

Dreamforge: Eisenkern Kickstarter

Mark von Dreamforge Games eröffnet zur Finanzierung der Eisenkerntruppen einen Kickstarter.

Dreamforge Games - Eisenkern Sturmtruppen Dreamforge Games - Eisenkern Sturmtruppen Dreamforge Games - Eisenkern Sturmtruppen

Welcome to the Kickstarter Trooper project, by DreamForge-Games

My name is Mark Mondragon, I run a small…VERY small company, called DreamForge-Games. I have been making miniatures in CAD for about seven years for myself and as a gun for hire for other small companies, such as MERCS , Khurasan and many others.

Link: Dreamforge Games
Link: Kickerstarter

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction
  • Star Wars

Star Wars Legion: Boots on the Ground

18.12.20171
  • Infinity

Infinity: Druze Bayram Security Sectorial

18.12.20171
  • Science-Fiction

Diehard Miniatures: Walter the Warbot Preview

18.12.2017

Kommentare

    • Gebt aber bitte mal den Maßstab mit an!
      -> 33mm

      Für 40k leider zu groß. :..(

      Die Figuren sind eine Mischung aus der Gesichtsmaske eines Tiefighterpiloten (Star Wars), einer gewissen Rüstung aus Fallout 3 und sehr sehr stark einer Kampfrüstung aus einem japanischem Anime.

  • Boah,
    StarWars meets Wehrmacht meets SpaceMarines. Was für eine innovative Idee. Gab es ja noch überhaupt nicht.

    Verdammt,
    die Umsetzung ist aber trotzdem gelungen. Ich muß mir die wohl mal in einem Laden anschauen und dann weiteren Kaufverlockungen widerstehen.

    • ich seh da ungefähr null Wehrmacht drin, frag mich auch ernsthaft wie du darauf kommst, desweiteren sind Space Marines auch nicht das Kreativste, das die Welt je erblickt hat 😛

      • das helm-design ist nahe dem der wehrmacht und die waffe sieht nach mg3 bzw. mg42 aus. space marine’s gab es auch vor gw schon, man lese “der ewige krieg”.
        ich finde man kann auch aus vorhandenen noch immer gutes gewinnen, kurz gesagt, die figur gefällt.

  • Wow die sehen wirklich genial aus. Ich suche ja schon lange nach Alternativmodellen für eine imperiale Streitmacht und die hier kommen meinem Idealbild schon sehr nahe. Super sind auch die angekündigten seperaten Bitspacks.
    Gibt’s denn schon irgendwelche Aussagen zu den Preisen?

    • ich glaube mich zu errinnern, dass die Teile fast so groß (wenn nicht noch größer) wie ein Space Marine sein sollen, würde daher bestimmt bissl seltsam aussehen.

      Würde es aber auch begrüßen, wenn man die als Imperiale nutzen könnte.

      • Naja mischen würde ich die Bausätze nicht aber eine reine Armee aus den Jungs würde schon genial aussehen. Würde sich bestimmt auch gut mit den Kriegsmaschienen aus AT 43 machen.

  • Tja, wie Hansel schon bemerkt hat; imperiale Sturmtruppen mit Stahlhelm M35, geändertem MG42 und Astartes-Schulterpanzer… :/ … aber nichtsdesdotrotz ist die Umsetzung gut gelungen, mal sehen was da noch von kommt…

  • Also um mal mit diesen kritischen Stimmen aufzuräumen, welche für mich nach unqualifiziertem Meckern klingen:
    Die Schulterpanzer sind für Astartes zu flach, die Gesichtsmaske stammt nicht von den Sturmtruppen sondern hat mehr Ähnlichkeit mit derer eines TIE-Fighter-Piloten, jedoch ist die Ähnlichkeit zur 2. Weltkriegs-Ausrüstung nachvollziehbar.
    Aber was genau soll daran so schlimm sein? Es ist praktisch unmöglich etwas wirklich innovatives zu kreiren, weil alles irgendwie schonmal vorhanden war. Man kann seiner Inspiration schon nicht mehr aus dem Weg gehen – darum halte ich es absolut nicht für verwerflich, wenn das Produkt gewisse Ähnlichkeiten mit anderen Produkten teilt. Das ist nur normal und häufig sogar gewollt.

    • Ich schätze, das Problem besteht in der Tatsache, das “40K-Nazis” mittlerweile fast so häufig wie Vanilla-Impse anzutreffen sind – sei es durch Pig Iron oder durch die Shock Troopers…

      Da wäre mal was andersartiges mal interessant gewesen. Mich persönlich stört am meisten der Helm an der sonst sehr schönen Mini, denn Stahlhelme sieht man in letzter Zeit dauernd und ich bins mittlerweile satt…aber je nach dem gibts ja schöne Bitz, die man darauf kleben kann. Die Waffe sieht relativ separat aus, könnte also gut gegen z.B. Hasselfree-Waffen zu tauschen sein, was ich sehr begrüßen würde.

  • Die Schulterpanzer sind vielleicht wirklich mehr Warzone.^^

    Assoziationen in die Richtung Wehrmacht sind meiner Meinung jedoch klar erkennbar, zumal bemalte Minis auch Kreuze am Helm haben. Für mich geht das Konzept der Figuren in Richtung StarWars-SpaceMarine-WW I/II und sowas ähnliches gibt es bereits.

    Aber nochmal, die Minis haben was und sind sehr gelungen. Sozusagen aus einer bestehenden Idee, die nicht innovativ ist, was sehr interessantes designed und ein super Ergebnis erzielt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen