von Dennis | 13.01.2011 | eingestellt unter: Veranstaltungen

Con: RPC 2011

Am 07. + 08. Mai findet die RPC 2011 in Köln statt.

[SWF]/wp-content/uploads/2011/04/rpc_standard.swf, 468, 60[/SWF]

Die RPC ist ein junges und innovatives Messeformat rund um das Thema Phantastik.  Sämtliche Stilrichtungen (Fantasy, SciFi, Mystery, etc.) über alle Bereiche hinweg  (von Brettspielen über PC-Spiele bis hin zum LARP-Event) werden in einem neuartigen Konzept den Besuchern auf der RPC präsentiert.

Die RPC ist keine „typische“ Messe mit grellweißer Beleuchtung und hohen Trennwänden, vielmehr transportiert die RPC mit einem stimmigen Lichtkonzept und dekorierten Playgrounds, Live-Events, Walking Acts und Darbietung von Live-Musik für den Besucher eine Fantasy-Welt zum Eintauchen.

Und Du stehst im Mittelpunkt, den auf der RPC wird gespielt – egal ob PC, Tabletop, Pen&Paper oder LARP die RPC bietet für alle Spielrichtungen ausreichend Spielfläche, damit Du Dein Abenteuer auf der RPC bestehen kannst…

Der Brückenkopf wird auf der RPC 2011 das Tabletop Gelände betreuen.

Link: RPC Germany

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Science-Fiction
  • Veranstaltungen

Prodos: AvP Adepticon Miniatur

25.03.20184
  • Veranstaltungen

Bitbox: Die wilde 13

13.03.2018
  • Veranstaltungen
  • Warhammer 40.000

Las Vegas Open: Fairness und Karma

16.02.201843

Kommentare

  • Freue mich schon riesig auf den Tabletopbereich. Die ganzen Demotische im letzten Jahr waren schon klasse, aber dass dieses Mal auch Händler und Hersteller am Start sein werden rundet das ganze genial ab.

    Da werde ich sicher einigen Kram finden. 🙂

    • Sehr negativ fand ich letztes Jahr, dass z.B. bei den Warmachine-Leuten noch nichtmal die Hälfte der Miniaturen bemalt waren. Damit standen sie nicht alleine da, aber da war es am extremsten. Es muss ja nicht jeder so klasse Tische wie die von LEVEL 2, Epic oder Götterdämmerung auffahren, aber zumindest bemalt sollten die Figuren schon sein.

      • Meiner Erinnerung nach war Wargods nicht bemalt (da darf man sich gerne direkt bei den Jungs beschweren) und die 40k Sachen nur teilbemalt, der Rest bei uns am Stand war bemalt. War nämlich eines der Kriterien für die Demotische.

        Aber es ist toll zu sehen, das von dem ganzen geilen Sachen die die Messe und auch das T3G zu bieten hatte, nur die unbemalten Miniaturen von einer Platte genannt werden. Da kriegste direkt Lust auf mehr.

      • Weil das mehr Spaß macht. 😉

        Generell fand ich es bemerkenswert, wie viele schick bemalte Armeen letztes Jahr am Start waren, Silberfische waren die Ausnahme.

        Und außerdem: Wenn sich jemand bereiterklärt auf eigene Kosten und mit eigenem Equipment Neulingen ein Spiel vorzustellen, dann mecker ich da nicht rum, sondern freue mich über so viel Engagement.

      • Es ist wirklich interessant, wie geäußerte Kritik immer wieder als Bashing aufgefasst wird. Aber okay, wenn alles außer Lobhudelei nicht erwünscht ist…

      • Ich glaube, es geht hier eher darum, dass man sich lieber auf die negativen Sachen stürzt und diese erwähnenswert findet, ohne das Positive zu erwähnen.
        Ich glaube dass die Jungs wissen, dass die Bemalung eine Sache ist und werden mit Sicherheit daran arbeiten. Ist ja offensichtlich 🙂

      • Der Ton macht die Musik.

        Meinen ja auch mehr als genügend Leute “ey, ey, das ist voll der Dreck” wäre konstruktive Kritik und beruft sich dann bei Kritik an seiner Kritik auf “freie Meinungsäußerung”.

        So wäre der Beitrag mit
        “XY hat mir auch gut gefallen. Was man aber fürs nächste Mal besser machen sollte wäre, ZA (z.B. das von dir kritisierte bemalen von Miniaturen)” deutlich besser angekommen.

      • Also ich bin einer von “den Warmachine Leuten”, die Behauptung ist mal glatt falsch. Wir hatten 2 unbemalte Battlegroups (entschuldige bitte dass wir den Leuten ermöglichen wollten so viele Fraktionen wie möglich auszuprobieren), und 5 bemalte. Ausserdem hatten wir eine “showcase” Platte mit 2 komplett bemalten Armeen drauf.

    • Na, die hatten ja jetzt Zeit ihre Bemalung zu vollenden!

      Ich bin ja sehr gespannt wie der Andrang sein wird, mir fiel eher vom letzten Jahr ein, dass es viele Interessenten gab, die gerne direkt was gekauft hätten (weil sie selbst so noch nie mit Tabletop in Verbindung getreten waren) und es da keine Möglichkeiten gab. Wenn dieses Jahr die Händler mit im Boot sitzen, wird das sicher besser. Eine Idee war noch einen Flyer zu gestalten auf dem alle wichtigen E-Mail Adressen drau sind, damit sich die Leute zuhause nochmal einlesen können… Naja, wie gesagt, ich bin gespannt. Ich bete dass mein Examen bis dahin ‘rum ist (große Hoffnungen habe ich leider nicht) und ich dabei sein kann…

  • Ja, schon krass wenn ich so zurück blicke. Letztes Jahr hab ich nur die Tische bestaunt ohne Zeit zu finden mal ne Runde zu zocken – obwohl mich gerade Aeronautica Imperialis sehr gereizt hat – und dieses Jahr bin ich dabei! Krass. Und dann (hoffentlich) mit eigener Präsentation. Oh das wird sooo gut.
    Aber ich hoffe, dass da mehr los sein wird. Schade, dass das “Bring and Buy” letztes Jahr gar nicht genutzt wurde 🙁

      • Hallo! Hätte eine Frage. Bring&Buy ist eine Tauschbörse? Wie war denn da im letzten Jahr der Ablauf (fester Stand oder Zeiten etc.)? Gruß, Grobi

      • Ja, es gab im letzten Jahr den Versuch eines Bits- und Miniaturenbasars. Damals war das noch etwas schlecht besucht, aber da das Tabletopgelände dieses Jahr noch größer wird, hoffen wir auf mehr Teilnehmer.

        Dazu wird es eine feste Zeit geben, die wir so früh wie möglich bekannt geben werden. Jeder, der möchte, kann dann seine überschüssigen Dinge mitbringen und vielleicht findest sich ein Käufer oder Tauschpartner.

  • Danke für die schnelle Antwort! Das hört sich ausgezeichnet an und klingt nach einer perfekten Möglichkeit meine Sammlung zu “überarbeiten” (Wenn nur der weite Weg nicht wär…). Hoffe großer Andrang beim Tauschen/Verkaufen stört die Händler nicht zu sehr…

  • Hallo erstmal!!!
    Da Ich aus Mühldorf in Oberbayern komme und das schon ein Stück weg is von Köln wollte ich mal fragen ob es sich lohnt da hochzufahren?!

      • Sehe ich ähnlich wie mein Chef. 🙂 Es gibt definitiv viel zu sehen, allein der Mittelaltermarkt macht schon eine Menge her und auch und die Nicht-Tabletop-Bereiche lohnen sich.

        Das Tabletop-Gelände wird in diesem Jahr sicher noch einmal eine Ecke besser als im letzten jahr, da wir auch einige Shops und Hersteller vor Ort haben werden (die Gespräche mit Mantic laufen, ebenso Warlord Games und Taban, Ulisses und Delta Dog sind ebenfalls am Start, usw…).

        Hinzu kommt eben an einem Tag die Tauschbörse und die Chance über ein Dutzend verschiedener Systeme anzutesten und mit Hobbyclubs aus dem ganzen Land in Kontakt zu kommen und zu fachsimpeln. Außerdem ist unsere Redaktion vor Ort und die Kollegen von Magabotato ebenfalls.

      • Für uns ist die RPC mit dem TTT eien absolute Pflichtveranstaltung und wir planen neben den bereits angesprochenen hochqualitativen Spieltischen, auch einiges an weiteren Specials zur Messe. Wir freuen uns auf alle Fälle schon wieder riesig auf die Veranstaltung!

  • Ich komme auf jeden Fall, werde aber wohl nur den Samstag helfen können. Da reden wir am besten nochmal drüber, Chef. 😉
    Muss bis dahin aber auch noch 1.000 Punkte Dunkelelfen fertig bemalen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen