von BK-Christian | 14.10.2011 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

BREAKING NEWS: Erstes Bild der neuen Necrons

Es ist offiziell! Bei Beasts of War ist ein erstes Modell der neuen Necrons aufgetaucht.

Necrons Preview Beasts of War

Das Modell hört auf den Namen “Necron Command Barge”.

Damit bestätigt sich, was seit Monaten in den Foren gemunkelt wurde. Die Diener der C’tan kehren zurück. Was meint Ihr zu diesem ersten Modell? Und was erhofft Ihr Euch von den neuen Necrons?

Warhammer 40.000 ist unter anderem bei unserem Partner TinBitz erhältlich.

Quelle: Beasts of War

Link: Games Workshop

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723
  • Warhammer 40.000

Forge World: Türen und T-Shirts

09.12.20177

Kommentare

  • Im Grunde ganz nett, aber die beiden Piloten widersprechen irgendwie dem Stil der Necrons.
    Warum sollte eine Maschine eine andere Maschine bedienen, indem sie Knöpfe drückt? Warum verkabelt der Pilot sich nicht direkt mit dem Fahrzeug und übermittelt so die Befehle? Wenn ich mich nicht irre, war doch auch der Pilot des Monolithen direkt in die Maschine integriert, oder (kann auch sein, dass das nur ein Umbau war)?

    Der Destruktor ist ja schließlich auch mit seinem “Gefährt” verwachsen…

    Naja, abgesehen davon ein ganz schickes Modell.

    • Jo, das sieht sicher cooler aus, wenn man die Piloten einfach weglässt.
      Aber generell cool, dass sie endlich kommen.

    • eigentlich sind die Necrons doch so ne Art seelenkritstall auf 2 Beinen. Wenn es einfach nur Maschinen sind ist ist das bipedale Modell mit 2 Armen doch auch eher schwach.

    • Wie schon auf TTW geschrieben, ich finde nicht, dass der dem Stil der Necrons wiederspricht, jedenfalls nicht mehr als der gemeine Necronkrieger/Extinctor/Pariah, der erstmal ne Waffe in die Hand nehmen muss um schießen zu koennen. Ist ja ansich das selbe wie hier mit dem Steuerpult.
      Da faellt halt eher der Destruktor raus, bei dem alles schon fest drangebaut ist.

    • Vielleicht steuern die die Typen ja gar nicht das Fahrzeug, sondern etwas anderes…Gruftspinnen oder andeere wenig intelliegente Teile der Streitmacht…wir wissen ja noch nicht, was sonst noch so kommt.

      Finde das Modell jedenfalls klasse 🙂

    • Das ist wohl so gemeint, dass die beiden Knilche vorne kräftig in die Pedale treten müssen um den Strom für das Maschinchen zu erzeugen.^^

      Kann ja auch sein, dass in dem Gefährt keine Maschinenintelligenz eingebaut wurde und ‘nen Steuermann braucht…bla…letzlich ist es eine Geschmackssache und da kann sich eine Erklärung für zurechtbiegen wie er möchte.

  • Das sieht wirklich ziemlich daneben aus, und fälllt ziemlich aus der Reihe. Der hintere Teil für sich sähe sicher gut aus, eine Art schwebender Necronstreitwagen.

  • Naja, ich hab nen gemischten Eindruck. Die Platform selbst wirkt recht schick durch die Kombination von technischem und organischem Stil, der Lord ist nix besonderes aber auch nicht schlecht und die 2 Krieger passen da in meinen Augen nicht rein, die sehen genauso dämlich rumbaumelnd aus wie der GK im Windelritter. Ich denk aber die kann man gut wegmodelieren oder mehr mit der Platform verschmelzen lassen und den Lord kann man sicher auch gut in dieser frei stehenden Pose umgestalten.

    Aber ich freu mich, dass es endlich los geht. Zum einen für die wenig verwöhnten Necronspieler, zum anderen aber auch, dass man dann bald mal wieder gegen was anderes Neues, nicht SM-artiges antreten kann.

  • Ne ne ne. Das sieht für mich nicht nach Necrons aus. Wie Darkover schon sagte, es passt nicht, dass Necrons die Maschinen “per Hand” bedienen. Nicht nur die Logik widerspricht meinen Vorstellungen gelungener Necrons, auch die Umsetzung als Modell sieht komisch aus. Wie die beiden Piloten da unten drin hängen, das wirkt merkwürdig.

    Positiv fällt mir auf, dass an dem Design der Necrons selber nicht viel geändert wurde. Aber, liegt das am Bilde, oder nur an mir, dass die Arme aussehen wie aus Blechdosen zusammen gesetzt?

  • Seit wann gibt GW seine ersten Bilder eigentlich an Beasts of War zur Veröffentlichung? Besteht die Möglichkeit auf Fake? Vllt. hat sich jemand an einen schicken, wenn auch streitbaren, Umbau gewagt?

    • Fake halte ich für extrem unwahrscheinlich. Ich glaube eher, dass da was aus dem kommenden WD geleaked wurde.

      Gezielt ist das garantiert nicht an BoW gegeben worden. Dafür ist der Scan zu schlecht und außerdem hatte BoW nicht einmal eine Dreherlaubnis auf dem Games Day. Wenn die so dicke mit GW wären, hätten sie die sicher gekriegt.

  • Erstens sind das keine Piloten sondern Schützen siehe Waffe darunter^^ und dann mal was anderes. die Phasensense vom Lord hat die kein grünes Stäbchen mehr oder bin ich blind?

    • Und nur weil unter denen zufällig die Waffe des Fahrzeugs hängt sind es Schützen? Und dann gleich 2 für eine Waffe?

      Und im Endeffekt ist es sogar ziemlich egal was die da machen. Interessant ist, dass ein so technisiertes Volk, dass seine Körper durch Metall und Maschinen ersetzt hat, seine technischen Geräte offensichtlich trotzdem noch mit Knöpfen und Hebeln steuert… Und das obwohl es offensichtlich ja anders geht, wie eben der Destruktor zeigt. Der steuert seine Triebwerke ja auch nicht mit einem Joystick… 😉

  • Ich freue mich riesig das sich die Necrongerüchte damit bestätigen, aber das Ding gefällt mir echt nicht, da muss vom Rest echt mehr kommen um mich zu überzeugen.

    Ich verstehe den Sinn hinter dem Teil auch nicht.
    Einen schwebenden Lord hat man doch schon in Form des Destrukterlords, welchen Sinn macht dann also ein Transportfahrzeug für einen einzelnen Lord.

    Naja, ich bin aber noch optimistisch, die Necrons haben nämlich meiner Meinung nach ähnlich viel Potential wie die Dark Eldar es vor ihrer Neuauflage hatten….und die haben ja auch ordentlich gerockt, also einfach auf mehr Bilder warten und Daumen drücken 🙂

  • Da das Teil “Command Barge” heißt ist es doch nicht undenkbar das die zwei Blechhegel da gar nicht das Fahrzeug steuern sondern was ganz anderes machen.
    Vielleicht eine Art mobiler Gefechtsstand wo der Schlachtverlauf analysiert wird.

    Nebenbei wirkt das Teil ja auch nicht soo riesig und komplex das man da gleich zwei Piloten für bräuchte. Aber ein cooles Modell auf jeden Fall.

  • Hätte ich ja net gedacht das GW so lange was geheimhalten kann…wer weiß wann man uns mit den Necrons beglückt?
    Vlt schon zu Weihnachten?

  • Mir gefallen die Sachen sehr gut.

    Mal schauen wie die bisher erhältlichen Sachen noch verändert werden, z.B. die normalen Krieger etc.

  • Finde den Style “Anführer auf Barke/Streitwagen/Plattform” immer gelungen in einer Armee. Sieht einfach gut aus. Das Ding gibt anderen Einheiten sicher Boni.

    Bei den beiden Kriegern können einfach mal die Beine Abgesäbelt werden und schon sieht’s vielleicht noch besser aus.

    Cool…

  • Also ich bin hin und her gerissen, ob es mir gefällt oder nicht.

    Was die Argumentation der Technisierung angeht, so finde ich die Argumentation der Kritiker und der Rückschluss vom Destruktor auf die anderen Modelle nicht:

    Der Pilot eines Apache Kampfhubschrauber der USA hat hochtechnisierte Eingabegeräte. So hat er vor einem Auge ein Display und die Bordkanone folgt seiner Kopfbewegung, so dass er das Display vor seinem Auge als virtuelles Fadenkreuz nutzen kann. Ferner überwacht ein moderner Kampfjet die Körperfunktionen seines Piloten.
    Der Fahrer eines amerikanischen Humvees kann von solch Hightech nur träumen, der dreht am Lenkrad und der Schutze zielt über Kimme und Korn.
    Ist immer eine Frage des Ressourcenaufwandes und des Kosten-Nutzen-Effekts.

    Warum soll ein High-Tech Volk wie die Necrons nicht auch je nach Ressourcenaufwand etc. unterschiedliche Technologielevels in der Kriegsmaschinerie verbauen, um ein möglichst optimalen Aufwand-Nutzen Effekt zu erzielen. Insofern sehe ich kein Wiederspruch darin, dass einige Necrons integriert sind ins Kampfgefährt und andere über klassische Bedienelemente steuern.

    Ich finde es gibt für beide Standpunkte (Passt gut zu den Necrons oder passt nicht) vernünftige Argumente gibt. Wenn sie noch integrierter wären, würden vermutlich viele unken, sie hätten zuviel Ähnlichkeit mit den Borg…..

  • Hmm, nicht so beeindruckt.

    Unter “Command Barge” hatte ich mir was eindrucksvolleres vorgestellt á la Totenschiff der alten Ägypter. So ne Mischung aus DE Schattenbarke (Barge 🙂 ) und Altar der TK.

    Wenn ich mich recht erinnere gab es so ne Diskussion schon mal, als die Tomb Kings im anrollen waren.

    Aber immerhin, ein (Un-)Lebenszeichen! 😉

  • Also die anderen “Schffe” gefallen mir vom Design her garnicht und das Command teil will mir auch nicht gefallen, aber naja, zum Glück sind gesschmäcker verschieden, ist nur irgendwie Doof, dass auch die Neuen Necs mich nicht zu 40k zurückführen können.

  • Hm, so ganz weiss ich nicht, was ich davon halten soll? Irgendwie rennt GW gerade irgend einem komischen Trend vom Design hinterher, der versucht, kommerziell erfolgreicher zu werden. Nur leider wird bei dieser Sache vergessen, dass es Leute gab/gibt, die WH40K so mochten, wie es war, und nicht ständig die super neuen tollen redesigned Armeen brauchen. Was ich damit sagen will, die Spieltische werden in den kommenden Monaten wieder von Necrons überflutet sein; und als Gegner Dark Eldar und Grey Knights. Und wo zum Teufel sind meine geliebten Chaos? Oder muss ich da jetzt auch noch auf ein schreckliches ReDesign bangen? Oder is bei mir nach über 20 Jahren die Luft raus? Und ich kann ein neues Design einfach nicht mehr wertschätzen?

  • Also, ich spiele weder Necrons noch WH 40.000, aber ich bin immer über dieses System und die dazugehörigen Modelle informiert gewesen. Vielleicht habe ich dadurch einen anderen Blickwinkel, aber ich finde dieses Modell gelungen. Der halb- organische Aufbau, dazu die vielen Details, Symbole etc auf dem Schiff selbst finde ich sehr ansprechend, und auch die Necrons selbst gefallen mir ziemlich gut.

    Und ob jetzt die Necrons das Schiff wirklich mit Hebeln und Knöpfen steuern… vielleicht sind diese Necrons selbst Teil des Schiffes, die aber jederzeit die Möglichkeit haben, entkoppelt zu werden und autark zu funktionieren. Ist jetzt aber natürlich nur eine Mutmaßung von mir.

    Ich finde, dass das Gesamtdesign stimmig ist und passt, und auch mal was anderes ist als das, was die Konkurrenten zu bieten haben.

  • @ Ups, die Idee mit den Orks gefällt mir ausgesprochen gut 🙂

    Die Command Barg find ich an sich nicht schlecht, nur bei diesen beiden Arc Varianten mußte ich irgendwie sofort an die Droidenarmee aus Star Wars denken. Gefallen zumindest mir persönlich überhaupt nicht, sehen beide recht langweilig aus.

  • Hmm ganz ehrlich sieht die Command Barge nur wie ein zusatzteil für die anderen Barken aus Die man auf diversen Seiten findet. bzw. Alternativbausatz . Vom ganzen Bild her sieht es eh so aus als würde da einiges fehlen. Naja ich bin mal gespannt was GW diesmal auffährt wenn bis jetzt effektiv nur die Großmodelle aufgetaucht sind. Irgendwie vermute ich mal das die Krieger einfach nur nen Zsatzgussrahmen bekommen und nen paar Blister dazukommen-.- Dafür liegt das ganze Release irgendwie zu dicht mit Dreadfleet , den ganzen Finecasts und den Ogern oder nicht?

  • nettes model. waren die ersten destruktorpiloten nicht auch sitzend angebracht und nicht wie z.zt. integriert. also ein back to the roots, oder?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen