von BK-Christian | 01.03.2011 | eingestellt unter: Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Geschütze für Polen und Franzosen

Warlord Games legen Material für Bolt Action nach.

Early War French 75mm Gun Polish 75mm Gun

Die beiden 75mm-Geschütze sind jeweils für 12 Pfund erhältlich und im 28mm Maßstab gehalten.

Warlord Games Produkte werden in Deutschland über Ulisses vertrieben und sind in Deutschland unter anderem über unseren Partner Fantasy Warehouse erhältlich.

Quelle: Warlord Games

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Neuheiten

16.04.20182
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Winter Deutsche aus Plastik

31.03.20184
  • Warlord Games / Bolt Action

Bolt Action: Hetzer Zug

18.03.20184

Kommentare

  • Hmm nett. Ich frage mich, ob die Scenic Bases da mir dabei liegen. Auch bei der Größe wundere ich mich (ich kenne den Maßstab des Systems nicht). Für ein 15 mm Modell (und danach sieht es aus) halte ich persönlich 12 Pfund pro Kanone für etwas teuer…

  • Der Tag fängt mit einem Lacher an. Sehr schön.

    also, ich finde es ja sehr löblich, dass auch die weniger wichtigen Kriegsteilnehmer von Bolt Action bedacht werden. Mir persönlich wären Norweger noch sehr recht.

  • Wobei die Aufstellung von Onboard-Artillerie angesichts der möglichen Reichweiten der Geschütze doch fraglich ist, womöglich nur als Missionsziel, das es zu erobern gilt. Richtig dargestellt wird Artillerie in ihrer Reichweite nach Ansicht mehrerer erst ab Maßstab 10mm und darunter.
    In 15 mm wären die Kosten geringer. Von Forged in Battle erhielte man für den Preis schon zwei schwere deutsche Infanteriegeschütze samt Besatzung, von anderen Anbietern, hier nicht zu erwähnenden, ganz zu schweigen.
    @Leon: “also, ich finde es ja sehr löblich, dass auch die weniger wichtigen Kriegsteilnehmer von Bolt Action bedacht werden”
    Naja, momentan hat man im Wargaming für den zweiten Weltkrieg einen starken Fokus auf den ersten beiden Kriegsjahren… 😉

  • Das mag man im Wargaming haben, aber das habe ich nicht. 😉 Finde den Abschnitt irgendwie nicht sehr interessant.

    • Ich persönlich finde die ersten Kriegsjahre auch weniger interessant, aber die Nachfrage scheint es zu rechtfertigen, ergo wird es produziert. 😉 Aber besser die produzieren derartiges als andere recht fragliche Produkte für den Zeitabschnitt WK2.

      • Wie Reichsflugscheiben und Südpolbasen?

        Tatsächlich habe ich vor kurzem mit Vereinskameraden mal ein bisschen rumgemessen und verglichen. Und KEIN Modell in dieser Maßstabscharge kommt an den Maßstab von 1\56 Figuren heran. Und True oder Hero Scale hin oder her…
        Beispiel: Der Panzer VI Tiger ist in der Realität 8,bisschen Meter lang. In 1\56 wären das 15cm! Wir hatten leider nur den von Westwind (1:50 also “25 – 28mm”) aber der war gute 2 Zoll zu kurz! Im Vergleich, der 1\48 Tiger I von Revell war immernoch 2,5cm zu kurz!
        Gut, kann kann man sagen – schwerer Panzer, riesen Ding, kann man nicht verallgemeinern… ich persönlich halte für völligen Humbuck was im Tabletopsektor so als maßstabsgetreu gehandelt wird. Von den Repräsentationen der Reichweiten ganz zu schweigen… eigentlich wären 2 Spielplatten Pflicht, nach oben offen. Ich meine, klar – wir müssen damit leben, aber warum soll ich denn für 30€ einen Panzer kaufen über den meine Infanterie drübergucken kann, wo ich einen für 15€ bekommen kann der mit mehr Details kommt, besser zur Größe der Miniaturen passt und ich vielmehr Auswahl habe als was Warlord und Co. so anbietet. Also ich bin ja voll für mehr Modellbau im Tabletop, aber das kann natürlich jeder sehen wie er will. (Warum schreib ichs dann eigentlich?) ^^

        Grüße!

      • @ Chris von Toph:
        Nein, nicht sowas, das ist ja hauptsächlich Pulp. Ich meine z.B. Figurensets die Exekutionskommandos und derartiges darstellen – werden tatsächlich verkauft, etc.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen