von Moe | 01.07.2011 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Black Crusade: Kostenloses Abenteuer als Download

Fantasy Flight Games hat ein kostenloses Einführungsabenteuer für ihr neues Warhammer 40.000 Rollenspiel “Black Crusade” zum kostenlosen Download auf ihrer Seite bereitgestellt.

Fantasy Flight - Black Crusade

In “Black Crusade” übernehmen die Spieler die Rollen von Anhängern der Chaosgötter und ringen um die Gunst ihrer dunklen Meister. Das Einstiegsabenteuer “Broken Chains” beinhaltet die vorgefertigten Charakterbögen zweier Chaos Space Marines, eines Tech-Herätikers und einer Renegatin. Dazu noch eine kurze Regelübersicht und das Abenteuer selbst.  Zusätzliche Charaktere für das Abenteuer können auf der Seite von Fantasy Flight Games, ebenfalls kostenlos heruntergeladen werden.

Das Abenteuer kann man sich hier  herunterladen: Broken Chains – kostenlose PDF

Den deutschen Vertrieb der Fantasy Flight Produkte liegt bei Heidelberger.

Quelle: Fantasy Flight Games

Moe

Moe/ Moritz, vor 7 Jahren erster Kontakt mit Space Marines im örtlichen Laden. Seit dem begeisterter Hobbyist.

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Primaris und Death-Guard

16.12.20171
  • Warhammer 40.000

Adventskalender: Tür 11

11.12.20179
  • Herr der Ringe
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Dark Angels und Hobbit Modelle

09.12.201723

Kommentare

  • Moment, damit ich das richtig verstehe. Der Spieler stellt die Anhänger der finstren Göter dar? Mit allem was dazu gehört? Gewalt, Sadimus und anderen Abartigkeiten.

    Ich weiss nicht, ob das Konzept gut durchdacht ist.

    • Ja, die Spieler spielen als Anhänger des Chaos, zusammen gegen das Imperium. Ich hatte am Anfang auch Schwierigkeiten mit dem Konzept, errinnerte mich dann aber an das Vampire-Rollenspiel. Da spielen die Spieler egoistische, intrigante, herrschsüchtige Monster mit einer dünnen menschlichen Fassade und dieses Spielkonzept klappt auch. Ansonsten, einfach kostenlos herunterladen und ausprobieren.

    • Du unterliegst anscheinend wie viele andere Menschen dem Irrtum, das Chaos bei Warhammer als “chaotisch böse” zu betrachten. Die Wahrheit sieht eher so aus, dass das Chaos, anders als es der Name suggeriert, bei Warhammer über weitere Strecken wesentlich weniger chaotisch ist als andere Fraktionen.

      Bei Black Crusade spielt man keine chaotisch bösen Chaosanhänger die wahllos morden, plündern und vergewaltigen, sondern Chaosanhänger die geplant vorgehen um das Imperium zu untergraben und so ihre Ziele zu erreichen. Da wäre es ziemlich kontraproduktiv, die Sau rauszulassen.

      Beim Rollenspiel ist es leider in 90% der Fälle so, dass Leute die “mal nen bösen Charakter spielen wollen”, diesen als chaotisch böse spielen und dann eben wahllos morden, plündern, ihren Kameraden in den Rücken fallen und so weiter, weil sie schlichtweg nicht genug Fantasie haben um einen planvoll bösen Charakter zu spielen. Dabei gibt es gerade in Filmen so viele gute Vorlagen, wie böse Charaktere richtig funktionieren.

  • Selbst die klugen,suptilen und weniger barbarischen Chaosanhänger benutzen Praktiken, die ziemlich abartig sind.

    Der Vergleich mit Vampire stimmt schon, aber da war man nicht vom Hintergrund gezwungen ein perverses Monster zu spielen. Man konnte es tun, aber man musste es nicht.

    Wie das bei “Broken Chains” ist, kann ich nur vermuten. Ich nehme mein Wissen über die Praktiken der Chaosanhänger jetzt mal aus den Warhammerromanen. Und was dort darüber geschrieben wird, ist nicht besonders “nett”.

    Aber letztendlich denke ich, dass dieses Rollenspielkonzept mit unter dunkles Rollenspiel fällt. Vampire, Demon the Fallen und weitere Sachen fallen dort rein. Ebenso kann man auch bei D&D Sachen erleben, wobei ein Chaosanhänger respektvoll nicken würde.

    Also ist es wie immer. Jedem das seine.

  • Ich bin ziemlich uwissend, also verzeiht:
    1) Reicht das alleine zum Spielen? Oder braucht man ne Art Grundregelbuch?
    2) Versteh ich das richtig, dass es im Prinzip wie DSA ist?

    • Ja, wie auch DSA ist Black Crusade ein Pen-and-Paper-Rollenspiel und ja das reicht alleine zum Spielen. Es sind zwar nur vereinfachte Regelen darin, aber es reicht um in das System reinzuschnuppern.

    • Zu 1 kann ich Dir leider nix sagen da ich dieses System nicht habe.
      Was 2 betrifft kann ich “Ja” sagen, sofern Du meinst ob es sich dabei um ein Pen und Paper Rollenspiel handelt.

    • Die Demo hier enthält abgespeckte Regeln mit denen man mal reinschnuppern kann. Das fertige Regelwerk wird dann in einem Buch alles enthalten was man für den Anfang braucht.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen