von BK-Christian | 14.06.2011 | eingestellt unter: Allgemeines

BK-Exklusiv: Neue Multibases von PK-Pro

Der Pinselknecht zeigt uns seine neusten Produkte: Regimentsbases mit vorgegossenen Sockellöchern.

PK-Pro multibase 7x PK-Pro multibase 8x PK-Pro multibase 10x

Die Bases sind in Zusammenarbeit mit dem Brückenkopf-Team entwickelt worden und eignen sich beispielsweise für Kings of War. Sie bestehen aus Resin und werden vermutlich im Juli erscheinen. Pro Stück werden sie zwischen 3 und 4 Euro kosten und natürlich wird es Staffelpreise für größere Bestellungen geben.

Gegen später sind auch Bases mit vorgestalteter Oberfläche geplant.

Link: PK-Pro

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Allgemeines
  • Terrain / Gelände

Adventskalender: Unterwassertür 18

18.12.201712
  • Reviews

Preview-Review: Chronicle X

18.12.20176
  • Zubehör

PK-Pro: Rathcore Miniaturenhalter

18.12.2017

Kommentare

  • Also so wie es ausschaut passt da keine 1 Eurocent Münze rein. Das könnte ich nämlich gebrauchen (und auch in 2 Cent Münzen Größe)
    Hab vergleichbares bisher nur in Penny Größe gefunden und das ist ja noch größer.
    Aber auf jeden Fall ne lustige und gute Idee so etwas auch auf dem deutschen Markt anzubieten.

  • Ich muss sagen, dass ich mich riesig auf die Dinger freue. Hatte meine aktuellen KoW-Projekte zuletzte alle etwas zurückgestellt, weil ich auf dieses Bases warten wollte und jetzt sind sie endlich fertig. 🙂

    Für alle KoW-Spieler interessant: Die Bases wurden so konzipiert, dass jede Miniatur innerhalb der Formation möglichst viel Platz hat und es nur minimale Probleme bei der Positionierung gibt. Außerdem hat jede Multibase einen mittig angelegten Slot für den Regimentschampion.

  • Nehme ich zurecht an, dass die Bases mit sieben oder acht Slots den gleichen Zweck erfüllen sollen wie die mit zehn Slots, nur etwas mehr Platz für Einheitenfüller bieten? Oder hat es damit eine andere Bewandtnis?

    • Nein, das ist genau so gedacht.

      Die Base mit sieben Slots ist beispielsweise sehr gut für eine Einheit Eisenwache geeignt, da in dieser Formation beide Reihen feuern können.

      Wir wollten den Spielern die Möglichkeit geben, ihre Einheiten etwas lockerer zu formieren. Die Bases sorgen dafür, dass die Einheitengröße trotzdem eindeutig feststeht.

  • Frage: Passen auch Runde GW Bases rein? Das wäre dann die Lösung für mein Chaosdämonenproblem (da die Ringkrieg Bases nicht wirklich für Wh passen)

    • Nein, da die Aussparungen so um die 1,2-1,5 cm sein düften, ebenpassend für die Sockel von Mantic Games. Die 25mm Rundbases sind also zu groß.

    • Nein, die Rundbases von GW haben einen Durchmesser von 25mm. Die hier gezeigten Bases sind auf die Sockel von Mantic ausgelegt.

      Bei WHFB sehe ich da tendenziell auch das Problem, dass die Einheitenbreite und -tiefe nicht festgelegt ist, was eine Erstellung passender Multibases erschwert.

      • Stimmt nicht wirklich, hat ja schon eine Firma erfolgreich auf dem Markt gebracht.
        Pass genau und nach Wunschgröße angefertigt

      • Ok, nach Wunschgröße ist das sicher möglich, aber da man bei GW jederzeit selbst festlegen kann, ob man eine Einheit 5, 7 oder 8 Modelle breit aufstellt, sind diese Bases dennoch Limitationen unterworfen. Ich bräuchte schlicht für jede Größe eine eigene Base.

        Bei Kings of War ist das einfacher und deshalb auch zweckmäßiger.

  • Mh…

    hab ich das richtig verstanden, dass man hier einfach die eckigen Bases, die mitgeliefert werden, weglässt um dann die Modelle in die PK Sockel zu platzieren ?

    Ok, aber was spricht dagegen die mitgelieferten Sockel einfach mit Plastik-Kleber aneinander zu kleben ?

    Welchen Zweck erfüllen die Bases denn ? Das hab ich offensichtlich noch nicht ganz gechekt und würde mich sehr freuen, wenn mich einer von euch aufklärt.

    Danke ^^

    PS: Spiele kein KoW bisher

    • Die Baseränder bei Mantic sind nicht 100% lotrecht, das Zusammenkleben funktioniert zwar (habe ich schon bei ein paar Modellen gemacht), es ist aber nicht die beste Lösung. Die Multibases sind stabiler und erleichtern die Arbeit auch ein ganzes Stück. Außerdem ermöglichen sie neue Formationen, was beim Aneinanderpuzzlen der mitgelieferten Quadratbases immer nicht ganz so einfach ist.

      Bei Kings of War spielt die Zahl der Modelle pro Einheit keine große Rolle, was zählt ist die Gesamtgröße des Regiments. Die hier gezeigten Bases entsprechen der Größe eines normalen 10-Mann-Regiments, man kann mit ihnen aber auch weniger Modelle verwenden und den Rest mit Gelände oder ähnlichem füllen. 🙂

      Ich hoffe das hilft Dir weiter.

      • Hört sich interessant an, gerade auch die oben erwähnten Multibases für Rundbases. Wenn das nicht gegen allgemeine Brückenkopf-Regeln verstößt, wäre ich für einen Link dankbar. Ansonsten hilft sicher auch ein Stichwort und mein Freund Google weiter 😀
        Thx!

      • Es ist in meinen Augen immer so billige Trittbrettfahrerei, wenn man die News des einen zur Werbung für den anderen verwendet. Daher lassen wir das hier.

        Das ist etwa genauso freundlich, wie die Leute die der Grund dafür sind, dass wir die Kommentarfunktion bei den Angeboten der Woche ausgeschaltet haben.

      • Klar kann ich verstehen Siamtiger nur in diesem Fall ist es keine Trittbretfahrerei.

        Da es ein völli´g anders produkt ist und in keinem weg als Konkurenz zu sehen ist.

        Sondern einfach ein anders produkt für eine andere Art Miniaturen die der Frage des Eylandas beantworten würde

        Ansonsten bin ich voll deiner Meinung

      • Och Menno 🙁 Der Hersteller eben dieser Bases würde mich aber auch brennend interessieren! Könnt ihr vom BK nicht in einem anderen Beitrag mal diese Bases vorstellen! Fände ich echt total super (Ich häng auch DREI Ausrufezeichen ans Ende meines Beitrags) !!!

  • Da ich ein pfiffiges Kerlchen bin, parke ich einfach auf den Multibases einen anderen Hansel in der ersten Reihe ganz außen, der rein theoretisch auch der Champion sein könnte. Problem gelöst. :o)
    Also, da ich die Skelette z.B. immer als Speerträger spiele, kommt irgendwo vorne noch ein zweiter mit Handwaffe. Macht bei einem so unordentlichen Haufen auch keinen Unterschied. Für den Transport sind 10 Modelle breite Bases sicher nicht so praktisch.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen