von Dennis | 27.04.2011 | eingestellt unter: Allgemeines

Beasts of War: Interview mit Alan und Michael Perry

Beasts of War schnappten sich weitere Prominente der Wargaming Szene, darunter auch die Perry Zwillinge, für ein Interview.

Die Perrys gehören zu den Legenden unter den Miniaturenknetern. Neben ihrer Tätigkeit bei Games Workshop, die bis in die frühen 80er / späten 70er hineinreicht, betreiben die beiden eine eigene Firma für historische Systeme mit einer stetig wachsenden Anzahl an Plastiksets.

Link: Beasts of War

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

CMON: Blood Rage Digital Kickstarter endet

10.12.20181
  • Weltkriege
  • Zubehör

Scale 75: Neuheiten

10.12.20181
  • Terrain / Gelände

Oshiro Modelterrain: Neuer Webshop

10.12.20181

Kommentare

  • Wird das nicht ein bißchen eintönig mit 20 Häuschen, die alle gleich aussehen?

    Das reizt mich schon sehr, was die Perrys alles so rausbringen, und ich finde die Menge an Veröffentlichungen einfach nur beeindruckend. Ganz abgesehen davon, dass die beiden zu den besten Sculptern gehören.

  • Ach was. Das ist wildwestlicher Reihenhaus-Fertigbau. 😉
    Nein, ich werde natürlich keine 20 davon kaufen. Sind ja für Hotels o.ä. auch nicht groß genug. Hab mir irgendwas um die 5000 umrührstäbchen gekauft, um selbst begehbare Wild-West-Häuser zu bauen, aber ein paar von denen kommen auch mit dazu. 🙂

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.