von Christian/Fritz | 20.09.2011 | eingestellt unter: Anima Tactics

Anima Tactics: Maria erschienen

Auch für Anima Tactics gibt es im September eine Neuheit von Cipher Studios.Die knapp bekleidete Maria, auch Puppenspielerin genannt, unterstützt die Agenten der Kirche, indem sie das Böse mit seinen eigenen Waffen bekämpft. Modelliert wurde diese Miniatur von Juan Navaro Perez, bemalt wurde sie von Angel Giraldez.

Der Preis für diese Miniatur liegt bei 39,99 Euro.

Anima Tactics wird in Deutschland von Ulisses Spiele vertrieben.

Link: Ulisses Spiele

Link: Cipher Studios

Link: Wolfsgeheul

 

Christian/Fritz

bald 32 Jahre alt, Einstieg ins Hobby erfolgte mit Hero Quest vor nunmehr bald 19 Jahren. Bevorzugt Skirmish-Spiele. Aktuelle Projekte: Warte sehnsüchtig auf den Hell Dorado Inferno Kickstarter KRam, Freebooter's Fate, diverese Kleinbaustellen.

Ähnliche Artikel
  • Anima Tactics

Anima Tactics: Gencon Neuheiten

25.07.20154
  • Anima Tactics

Anima Tactics: Entwicklung eingestellt

26.02.20153
  • Anima Tactics

Anima Tactics: October

23.06.20146

Kommentare

  • gefällt mir sehr gut 🙂 wie ich finde extrem stimmungsvoll und sehr dynamisch und das gesicht passt zum glück auch^^

  • Uff. Was mich angeht, hat Anima leider einen völlig falschen Weg eingeschlagen. Es gibt da ja nun schon einige hochpreisige Figuren, von denen manche auch beinahe Pflichtmodelle sind wie etwa MacBeth fürs Kaiserreich. Dafür bekommt man bei anderen Skirmish Systemen dicke Starterboxen oder auch mindestens halbe Banden. Da bin ich nicht sicher, ob die Strategie aufgeht. Gerade auf potentielle Einsteiger wirkt das arg abschreckend.

    Und was das Modell angeht: etwas dezenter hätte es auch getan… ^^

  • Den Preis finde ich ebenfalls zu hoch. das Modell istt ansonsten recht stimmig nur die Pose von Maria ist schon fast “pornographisch”. Habe ja nichts gegen knapp bekleidete Damen aber das ist mMn einfach zuviel. Schade!

  • Das ist mir auch zu offenherzig. Das Artwork ist da viel stimmiger. Als ob die sich kein lang geschlitzen Rock leisten kann. Weniger ist manchmal mehr (halt was rede ich).

  • Albern, vulgär und kein bißchen erotisch…

    Für Miniaturen mit einem gewissen Sex Appeal bin ich durchaus zu haben, aber das hier ist schlicht zu viel des guten…

    Schlechte Umsetzung eines wirklich attraktiven Artworks – schade!

  • Mit Rock (wie im ersten Artwork) wäre es eine Überlegung gewesen – aber so, gehts überhaupt nicht. Und einem Modell für 40,00 € modellier ich auch keinen Rock hin, dafür ists dann zu teuer.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen