von BK-Christian | 13.04.2011 | eingestellt unter: Science-Fiction

Agora Miniatures: Adonis und Cassandra

Die griechische Mythologie hat bei diesen beiden Modellen definitiv Spuren hinterlassen.

Adonis Front Adonis Rear Cassandra Front Cassandra Rear

Die Modelle im 32mm Maßstab bestehen aus Resin und werden auf 300 STück limitiert sein.

Quelle: Agora Miniatures

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Kings of War

Adventskalender: Tür 16

16.12.20171
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Core Space: Kickstarter endet heute!

16.12.2017
  • Science-Fiction

Artel “W” Miniatures: Neuheiten

16.12.2017

Kommentare

    • Ist wohl das was man Geschmackssache nennt mich begeistert weder die eine noch die andere Mini all zu sehr.
      Es gibt Elemente die interessant sind aber das Gesamtbild ist eher etwas “naja wers mag”.

  • Hmm, eine Art SciFi Andriod-Griechen… Ich wüsste jetzt erstmal nicht, wofür man die verwenden könnte (mit Ausnahme von dem Spielsystem, dass ja nicht mehr erwähnt werden darf). Die Qualität und Proportionen simmen aber, was positiv ist…

  • Mir gefallen sie. Sowohl der Scifi/Mythologie Mix (sehe da Anleihen bei Infinitys Aleph), als auch der Gesamteindruck. Denke bemaltechnisch läßt sich da viel rausholen. Mal sehen wie der Preis aussieht.

  • Das Konzept gefällt mir. Toll die Anlehnung an Statuen mit der angedeuteten Nacktheit. Aber irgendwie wirkt die Anatomie der Figuren unglücklich. Irgendwie stimmt da was nicht. Ich frage mich auch gerade, wie kann Cassandra ihren Kopf geradeaus richten?
    Definitiv interessant, aber irgendwie nicht richtig rund.

  • Ich finde die schick. Gibt es dazu auch ein Spielsystem? Oder sind die nur für die Vitrine? (Sollte ich hier irgendwas überlesen haben, dann entschuldigt bitte.)

  • interessante Pünüpells zwischen den Beinen. Die Kopfhaltung von Cassandra ist wirklich etwas komisch. Mir gefallen die beiden aber ganz gut.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen