von Dennis | 01.09.2010 | eingestellt unter: Herr der Ringe, Warhammer / Age of Sigmar, Warhammer 40.000

White Dwarf: September 2010 – #177

Ganz im Zeichen der Schlacht auf der Blutinsel gibt es auch im September wieder eine volle Ladung Warhammer Fantasy im White Dwarf.

White Dwarf - September 2010 #177

Der Hobbymagazin deckt auf 120 Seiten mit folgenden Themen ab:

Warhammer Fantasy
– “Schlacht auf der Blutsinsel”, Vorstellung der Box.
– “Das Tal der Verdammnis”, Spielbericht zur Schlacht auf der Blutinsel.
– “Kampf um die Blutinsel”, Hintergrund zur Schlacht auf der Blutinsel.
– Schlachtfelder, Baubericht einer großen Warhammer Spielplatte.

Warhammer 40.000
– Liber Apocalyptica Chaosdämonen, neue Apokalypse Verbände.
– Panzermarkierungen der Imperialen Armee.

Herr der Ringe
– “Todfeinde”, Schlachten mit Tradition für HdR Ringkrieg.
– Heerschau, Christian Byrnes Gute & Böse Armeen.

Sonstiges
– Standartenträger über Turniere.
– Meister des Malens, Joe Tomaszewski.
– Frag ‘Eavy Metal.
– Citadel Halle der Helden, Michael Perrys Lieblingsminiatur.

Der Drittelmix ist mit leichtem Schwerpunkt wegen des Spielsets Schlacht auf der Blutinsel auf Warhammer Fantasy ganz gut gelungen. Das ändert aber dennoch nichts daran, dass diese Ausgabe recht unscheinbar ausfällt.

Der Spielbericht zur Schlacht auf der Blutinsel baut auf dem doppelten Boxeninhalt plus ein paar Zusatzkäufen auf, was eine ganz gute Lösung ist, da sich in den meisten Fällen die Spieler den Inhalt der Skaven/Hochelfen gegen Hochelfen/Skaven tauschen werden. Insgesamt fällt hier aber die Abdeckung über die Blutinsel etwas mager aus. Zwar gibt es Hintergrund und viele bunte Bilder, die man häufig bereits online gesehen hat, aber wo sind die Malbeispiele zum Inhalt der Blutinsel (im Spielset sind diese nämlich nicht) oder andere Artikel rund um das Spielset?
Beim Standartenträger hat man das Gefühl, man versucht sich versöhnlich zu stimmen mit der Gruppe der Turnierspieler, mit denen man sowieso im Zwiespalt steht. Der Text endet in einem Versuch mehr Spieler für das Throne of Skulls Turnier zu begeistern. Gerade in Anbetracht zum letzten Artikel über mehr Hintergrund und Stimmung in den Spielen wirkt dieser Spagat etwas ungelenk.

Ein Lichtblick in dieser Ausgabe des White Dwarfs ist die Rubrik “Frag ‘Eavy Metal”. Hier zeigt man an Hand von einigen Beispielen diverse Techniken, geht unter anderem auf Freehands und Banner ein und bietet damit eine wirkliche Hilfe. Der Artikel über die Panzermarkierungen der Imperialen Armee liest sich wie ein gefühltes Recycling von bestehende Onlineinhalten der Games Workshop Homepage, ist aber zur Inspiration nicht schlecht. Hätte man allerdings auch im Codex Imperiale Armee unterbringen können.

Die Dichte der Eigenwerbung im White Dwarf ist zwar nicht deutlich höher als in anderen Ausgaben, aber durch die breitere Streuung über das gesamte Heft wiederholt sich der Gedanke, “Schon wieder Werbung?”, weshalb jene die darauf empfindlich reagieren, bei dieser Ausgabe nicht Glücklich werden.

Der September beschert uns leider nur eine Mittelmäßige Ausgabe des White Dwarfs. Eines der wenigen Glanzpunkte ist die ‘Eavy Metal Rubrik, was die Ausgabe insgesamt noch auf die 3- rettet, aber man hat die Chance vertan z.B. mit einem kleinen Goodie (Gratisminiatur?) das Release des Blutinsel-Spielsets effektiver zu nutzen.

Link: Games Workshop

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Herr der Ringe

Forge World: Mûmak™ War Leader

14.04.20188
  • Herr der Ringe

Forge World: Nazgûl und Seestadt Bewohner

26.03.201810
  • Herr der Ringe
  • Magazine

Games Workshop: White Dwarf und Battle Company Boxen

30.12.20177

Kommentare

  • Ich fand die Ausgabe besser als viele der letzten Zeit, was aber nicht heißt, dass ich ihr eine bessere Note als eine 3- gegeben hätte.
    Ich finde es ebenfalls ärgerlich, dass keine Gratismini dabei war. Klar, man hat keinen Anspruch darauf, aber bei Veröffentlichung der Schädelpass- und Black Reach-Boxen war das eine nette Beigabe. Deren jetziges Fehlen scheint nur ein weiterer Hinweis darauf, dass GW sich immer weniger um die eigenen Kunden schert.

  • Ja, wann gabs das letzte Goodie? Wann die letzeten Pappseiten?

    Genial waren damals der Zinn Elf für Mortheim (hieß der nicht Schattenklinge oder so?) und, ganz klar, der White Dwarf himself im Jubi Heft.

    • Das letze Goodie war das Poster zur 8. Ediiton von Warhammer
      Ich hätte mir aber auch eine Beilage gewünscht, um eine Testratte zu haben.

      Aber nachdem was ich hier gehört habe, werd ich wohl auf die Ausgabe verzichten.

  • Schade um die Figur.
    Hatte mich schon so gefreut.
    Man hatte sich auch wirklich daran gewöhnt, hat mich aber schon immer gewundert, dass die sowas machen. Kostet sicher einiges und der Effekt lässt sich sicher kaum Messen oder einschätzen.
    Wirklich schade drum…

  • hmm ist nicht mehr der White Dwarf wie er mal war. Seid es einen White Dwarf gibt, der über nur eine Redaktion läuft, ist der echt schlecht geworden .

    Früher die waren cool, wo auch mal Armeen von gw Mitarbeitern vorgestellt wurden, und es lustige Spielberichte gab.

    nun ist alles flach, monoton, und dient nur noch dem “KAUF UNSER NEUES ZEUG”. Im WD 176 gabs zum Beispiel, nur 1ne Seite wo kein Dämon drauf war…

    • “Seid es einen White Dwarf gibt, der über nur eine Redaktion läuft, ist der echt schlecht geworden.”

      Au contraire. Die “deutsche Mit-Redaktion” war der größte Mumpitz den GW je gemacht hat. Deren Zeug war echt lausig und für mich der Grund, zum englischen WD zu greifen. Für jeden semiprofessionellen deutschen Artikel ist damals ein in der Regel deutlich besserer englischer Artikel herausgefallen. Gut, dass das Geschichte ist!

      • Das stimmt allerdings. Die deutschen Beiträge waren dilletantisch fotografiert und gelayoutet. Die einzig gute Länderredaktion war die amerikanische, da gabs immer gut gemachte Beiträge und der WD hatte meistens auch mehr Seiten als der englische.

  • Auf die Gefahr hin, mich hier total zu blamieren: Gibt es eigentlich – z.B. im aktuellen WD – irgendeine Erklärung, wieso Skaven gegen Hochelfen kämpfen? Ich bin da nach wie vor auf dem Stand, dass es auf der Insel der Hochelfen keine Skaven gibt (Ulthuan ist ja angeblich der einzige Kontinent zu dem sich noch keine Skaven durchgegraben haben)? Soll das eine Invasion der Hochelfen in die Gebiete der Skaven darstellen? Aber wieso? Und wieso dann “Insel”?

    • Ja, den Hintergrund dazu gibt es im White Dwarf (wie auch oben im Review bemerkt), wobei die Geschichte allerdings wenig originell ist.

      • Hmm, verinfacht beschrieben ist es einfach nicht Ulthuan, sondern einfach eine Insel “südlich der alten Welt” von der nur die Elfen wissen wie man hinsegelt (Riffe, magischer Nebel…) und die Skaven habe sich einfach unterm Meer hergebuddelt um irgendeinen Stein zu stehlen.

  • Hatte ihn gestern in der Hand. War auch entäuscht, dass keine Freifigur dabei war. So bleibt es halt im Regal liegen …

    Ist eventuell mal ein Hinweis auf die Dark Eldar aufgetaucht? Hinten ist ja nur ein “Hochelfen-Monat” angekündigt.

  • Das Ding ist mal wieder eine verschenkte Chance…..

    Halten wir mal fest:
    – Keine Gratisminiaturen (wäre halt nett gewesen)
    – Keine Einsteigerszenarios oder Bemalhilfen für Neulinge

    Hier hätte der WD echt punkten können, da beispielsweise die Einsteigerhilfen auch in der Box selbst fehlen. Bei Macragge war das damals viel besser gelöst, da wurde der Spieler noch richtig ins Hobby eingeführt.

    Naja, verschenkte Chance…

  • Ach, bei einem Anfaenger-Malkurs haetten die Leute doch nur gemeckert, dass es das schon x-mal gab.

    Ausserdem ist es doch GW-Politik, solche Sachen online anzubieten.

  • Na ja, die Blutinsel-Hintergrundstory ist wirklich Gschmackssache. Mich stört daran vor allem, daß es keine Karte gibt, die verrät, wo auf der Warhammerwelt dieses ach so bedeutende Eiland denn nun liegt. – Und die Sache mit dem Tempel, der angeblich schon vor Ankunft der Alten da war… na ja.

  • Bezüglich der gratis Miniatur: Ok, es ist ein Bonus, ein extra, etwas oben drauf. Also nicht pflicht, nur weil es vorher schon mal stattgefunden hat.
    Aber es wäre ne nette Sache gewesen.
    Und, es gab ja ein Poster. Wobei ich mir lieber ne Mini hinstelle als ein Warhammer Poster aufzuhängen. Das würde in den Hobbykeller passen. Den ich nicht habe. Aber man kann sich nicht über fehlende Geschenke beschweren.

    Aber andererseits entlockt es mir doch eine hochgezogene Augenbraue, wenn ich daran denke, dass Mantic jedem der sich für den Newsletter einträgt einen mini Gouhl Gussrahmen schickt. Und im ‘kleinen’ TT Insider waren auch Mantic Minis drin.

    Was ich mal nett fänd wären kurz Szenarien mit passenden Papp Gelände.

  • Beschweren kann man sich vielleicht nicht über fehlenge Geschenke, ich hab den WD jedenfalls liegen gelassen. Bin extra in den GW gelatscht um mir den zu kaufen. Also die letzte nette Dreingabe haben Sie inzwischen auch gestrichen…

    Egal, ich lese nach wie vor gerne die WDs unter 50 😉

  • grad gesehen, dass jetzt szenarios für schlacht auf der blutinsel online sind. das hätte ja nun echt mal in die box gehört. Soweit ich mich entsinne sind die doch dort nicht drin?!
    kleines heftchen mit hintergrundgeschichte und den einsteigerszenarios hätte niemanden ärmer gemacht:(

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen