von Dennis | 20.09.2010 | eingestellt unter: Tutorials, Warlord Games / Bolt Action

Warlord Games: Army Painter Tutorial

Dr. Phil Hendry hat am Beispiel von Warlord Games Boadica den Umgang mit Army Painter umfassend erläutert.

Warlord Games - The Army Painter Tutorial Warlord Games - The Army Painter Tutorial Warlord Games - The Army Painter Tutorial Warlord Games - The Army Painter Tutorial

Das 5-teilige Tutorial findet ihr hier: Tutorial Painting using Army Painter.

Warlord Games Produkte werden in Deutschland über Ulisses vertrieben und sind in Deutschland unter anderem über unseren Partner Miniaturicum erhältlich.

Link: Warlord Games

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Mauern für Gondor 2

08.12.20186
  • Tutorials

Massive Voodoo: Tricks mit Zahnstochern

07.12.20187
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Mauern für Gondor

02.12.201811

Kommentare

  • Ich habe mir das Tutorial nur so eben angeschaut indem ich es fix durchgeklickt habe, aber dieses Zeug scheint ja wirklich eine kleine Zauberei zu sein.
    Vielleicht also nochmal einen 2. und genaueren Blick wert. Denke für das nächste Skirmishsystem wird das mal ausprobiert.

  • naja, es kommmt echt auf die grundfarben an und was dein anspruch ist,
    für masse ist es echt genial, aber gerade bei skirmish sieht es doch schwach aus.
    einfach weil man ab und an doch etwas pech haben kann.
    DAs fällt bei masse nicht auf, aber bei skirmish minis, die man eben länger auf der platte hat, will man sowas dann nicht.

    es fällt doch auf, dass sie am ende nur nen weitwinkelaufnahme davon haben. Das ist eben auch der Ansprch ans Produkt.

    Wer nicht mehr nacharbeiten will, der kriegt damit das beste ergebnis.
    Wer nach dem Dippen noch nacharbeitet kann auch bilder machen, die nahe an der mini sind 😉
    fair wäre es gewesen, wenn sie quasi ein oder 2 minis von jeder ihrer ranges genommen hätten, und das damit gezeigt, muss ja nicht so ausführlich sein. und eben auch nen paar bilder mit was für minis und farben mann es nicht machen soll

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.