von Dennis | 26.09.2010 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Forge: Theodor Bruckner

Warhammer Forge präsentiert außerdem ein menschliches Charaktermodell, beritten und unberitten, Theodor Bruckner.

Warhammer Forge - Theodor Bruckner Warhammer Forge - Theodor Bruckner

Theodor Bruckner reitet auf einem Halb-Greif.

In Deutschland können Forge World Produkte unter anderem über unseren Partner Tinbitz bezogen werden.

Quelle: WarSeer

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Underworlds: Card Library verfügbar

19.01.201814
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Weitere Neuheiten für Anhänger des Nurgle

13.01.201812
  • Tutorials
  • Warhammer / Age of Sigmar

Tutorial: Khorne Berserker

13.01.201810

Kommentare

  • Geil, so wie es aussieht haut Warhammer Forge uns gleich mal mehr Modelle um die Ohren, als viele dachten!

    Weiter so!

    Und die Modelle sind wie gewohnt Zucker.

  • Der Halbgreif sieht ja gut aus – aber ich muß ehrlich sagen, daß es dieses Tier (ich wollte schon Critter schreiben) bislang in keinem Bestiarium eines Armeebuchs gab. – Oder ist der im Grundregelwerk der Achten Edition auch zu finden?

    • Wenn ich mich recht entsinne steht im Armeebuch des Imperiums, dass Ritter auf Schlachtrössern, Bären oder auch auf seltenen Halbgreifen in die Schlacht reiten. Als Äquivalent zum Schlachtross bräuchte es dann gar nicht zwingend eigene Regeln.
      Ich dachte erst, das Vieh würde auf nem zu großen Base stehen, aber in Relation zum Reiter scheint es doch ein Kavalleriebase zu sein, oder? Ich will dieses Modell!!!

      • Wohl eher ein Streitwagenbase. Bei dem unbemalten Modell ist es gerade so zu erkennen.
        Auch vom Verhältnis Reiter zu Reittier kann es eigentlich nur ein 50x100mm Base sein.

      • Hmm. So ganz sicher war ich mir auch nicht. Fände es passender, wenns wirklich Kavalleriegröße hätte. Sonst müssten dann doch die Regeln irgendwie angepasst werden. Wäre dann ja eher monströse Kavallerie deluxe

      • Greifen (mit Flügel) stehen auch nur auf ein 50 x 50,
        warum soll der größer sein?
        und es gibt doch jetzt Sondergrößen, siehe die Glocke von den Ratten

      • Nun der ist größer weil man es sehen kann! Wieso keine Ahnung, ganz deutlich zu sehen an dem Bild von Theodor Bruckner zu fuss, der steht nähmlich hinter dem berittenem, links oben im Bild zu sehen.
        Auf jedem Fall Streitwagen!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen