von Stahly | 18.08.2010 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Skaven September Releases

Zum 18. September bekommen die Skaven mit ein paar weiteren Blistern und Bitz-Packs Unterstützung.

Den Release-Monat von “Schlacht auf der Blutinsel” unterstützt Games Workshop mit ein paar zusätzlichen Skavenblistern. Zum Einen werden die drei klassischen Rattenoger der 6. Edition aus Metall wieder neu aufgelegt (mit den schillernden Namen Stitch Spikegouger, Ironclaws und Maulerblades; deutsche Namen können abweichen). Der Preis sollte wie andere 40 mm monströse Infanterie aus Metall bei 20 Euro liegen.

Darüberhinaus gibt es noch ein Bitzpack mit 20 Schleudern-Armen aus Metall, mit denen man sich aus den ungepanzerten Körpern der Klanrattenbox Sklaven mit Schleudern bauen kann. Der Preis liegt vemutlich bei 6,25 Euro.

Die Releases sind äußerst wahrscheinlich nur direkt über die Mailorder oder auf Bestellung durch Premiumhändler erhältlich.

Quelle: ShopofMagic.com

Desweiteren ist eine weitere Skaven Releasewelle im Gespräch, vielleicht um den bisher traditionell immer etwas leeren Dezembermonat zu füllen. Zwei Plastikboxen, eine davon wohl die Höllengrubenbrut, und drei Metallblister, darunter Tretch Feigschwanz und eine Neuauflage eines bisherigen Spezialcharakters, vielleicht Ikit Krallenhand, soll die Welle umfassen.

Stahly

Stahly, Hobbyredakteur und leidenschaftlicher Sammler und Bemaler. Seit 1997 im Hobby. Erstes Tabletop: Warhammer 40k. Aktuelle Projekte: Skaven, Eldar und Ultramarines. Zusammen mit Sigur und Garfy führt er den Projektblog: http://taleofpainters.blogspot.com/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Underworlds: Card Library verfügbar

19.01.201814
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Weitere Neuheiten für Anhänger des Nurgle

13.01.201812
  • Tutorials
  • Warhammer / Age of Sigmar

Tutorial: Khorne Berserker

13.01.201810

Kommentare

    • also ich find die aktuellen aus plastik eigentlich sehr gut. können zwar nicht mit den aus der neuen starterbox mithalten, aber ich kauf mir lieber die plastikbox für 30€, und kann schön ein bisschen umbauen, als dass ich mir die zinndinger hole. irgendwann ist bei mir auch die schmerzensgrenze erreicht:)

  • Die Rattenoger:

    Sind das nun einfach wieder alte Minis, oder neumodellierte à la Quiek?

    Und da die Namen haben: Sind das besondere Auswahlen aus dem Armeebuch, oder ist das Ausrüstung für Rattenoger?

  • Ich kann nur sagen das es hoffentlich lieber neue Gußrahmen geben wird, denn die alten sehen echt sehr bescheiden und echt schlecht aus…

  • Die Rattenoger der 6. Editon waren die Besten die es jemals gab. Allerdings für 20€ pro Stück und dann wahrscheinlich noch ohne Bändiger, find ich etwas heftig.

  • Die Rattenoger aus Plastik finde ich gut genug, oder zumindest nicht so schlecht, dass ich mir für 20€ pro Stück die alten aus Metall holen würde.

    • Ja die Preise die GW für 40 mm monströse Infanterie aus Metall verlangt waren schon immer gestört. Die waren mir schon für 12,50 Euro zu teuer und bei jeder Preiserhöhung haben die solange draufgeholzt, bis sie nun krasse 20 Euro kosten. Wenigstens darf man sich dann schön über die 35-für-3-Boxen freuen wie Flusstrolle und Venatoren…

      • Dabei sind die Rattenoger aus Plastik ja auch schon lächerlich überteuert, wenn man sie z.B. mit Ogerbullen vergleicht. Aber da sie nunmal in der Streitmachtsbox enthalten sind, kommt man als angehender Skaven-Spieler nur schwer an ihnen vorbei.
        Und wenn man sich die Mühe macht und ein paar Lücken mit Green Stuff schließt, sind die wirklich nicht so schlecht.

  • irgenwie beschleicht mich das gefühl, dass die praktikant im keller über ne alte kiste rattenoger gestolpert ist und man die gloreiche idee hatte, dass man die einfach nochmal “cool” macht und wieder raushaut.
    aber immerhin etwas abwechslung für den, der sich es leisten möchte 😉

  • Bei euch hört sich das so an, als würde GW euch zwingen die Dinger zu kaufen… es soll auch Leute geben, die Sammeln die Figuren. Ich konnts auch nicht glauben, als ich es zum ersten Mal gehört habe. Unglaublich, oder?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen