von Dennis | 04.08.2010 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Schlacht auf der Blutinsel weitere bemalte Modelle

Games Workshop legt nach und zeigt weitere bemalte Modelle aus der neuen Starterbox.

Warhammer Fantasy - Klanratte Warhammer Fantasy - Klanratte Warhammer Fantasy - Klanratte

Warhammer Fantasy - Schwertmeister Warhammer Fantasy - Seegarde von Lothern

Wie der neueste Beitrag aus der Zwei Generäle Reihe zeigt, lassen sich aus dem Inhalt von zwei Starterboxen jeweils ~ 1.500 Punkte herausholen.

Die Box erscheint am 04. September. Der Preis ist noch nicht offiziell bestätigt, dürfte aber bei 78 EUR liegen.

Quelle: Games Workshop

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

AoS: Neue Battletomes und Endlose Zauber

25.06.2018
  • Reviews
  • Warhammer / Age of Sigmar

Unboxing: Unheilvolle Zauberei

21.06.201825
  • Reviews
  • Warhammer / Age of Sigmar

Review: Age of Sigmar Soul Wars

20.06.201832

Kommentare

  • Ich finde es bisschen schade das es kein Gelände gibt wie zB. das Zelt in der Schädelpass Box. Ansonsten aber eine tolle Sache.

    MfG Tiaro

    • Aber das Gelände und auch das Pony hat doch sowieso niemand benutz. Also da hab ich lieber die ganze Box voll mit Figuren. Btw. die Blackboxen sind auf dem weg und ich freu mich schon drauf meine in den Händen zu halten. ^^

  • Die Ratten sind nicht gerade schön. Mir ist nicht klar, ob das an der Bemalung oder am Sculpt liegt, aber die gefallen mir gar nicht. Zu dürr, der Warpstein in dem Rohr müsste nicht sein, der Anführer braucht keine graecoromanischen Helm. Auch alles etwas zu aufrecht. Primär gefällt mir aber diese menschelnde Bemalung nicht. Selbstverständlich alles Geschmackssache.

      • Stimmt eigendlich ^^…. und welcher Warpstein in nem Rohr? Meinst du die Glocke vom Musiker. Mal sie silber an, dann ists kein Warpstein…

    • Aua, schöne Box für Veteranen, die mit ner neuen Armee anfangen wollen aber für einen absoluten Neuling eine große Investition. Weiß noch wie für mich mit 13,14 die alten Grundboxen für 150 DM höchstens zu Weihnachten drin waren.

      • Satte 56% teurer als die letzte Starterbox zum Zeitpunkt der Veröffentlichung vor gerade mal vier Jahren. Mit weniger Miniaturen und keinerlei Gelände.
        Da sollte jeder mal ’ne Viertelstunde drüber nachdenken.

      • Hauptsächlich vergleiche ich eine Starterbox mit einer anderen Starterbox.
        Der Detailreichtum der Miniaturen ist dabei nur ein (untergeordneter) Aspekt.

      • Das will ich nicht bestreiten.
        Allerdings glaube ich nicht, dass dem Hersteller durch diese Qualitätssteigerung Mehrkosten entstanden sind, die eine solche Preissteigerung rechtfertigen.

      • @ Stahly:
        Du darfst aber auch nicht vergessen, dass damals 150 DM einen höheren Wert hatten. Für 150 DM hätte man damals beim Discounter mit dem blauen A 100 Tiefkühlpizzen bekommen, heute wäre es nicht einmal die Hälfte.
        Überhaupt ist auch die Kaufkraft der Jugendlichen deutlich gestiegen.
        Im Vergleich zur letzten Grundbox ist der Preis natürlich deutlich angestiegen.

  • Also ich finde die Skaven sowie aber die Hochelfen geradezu spitze und erstklassig gelungen, denke ebenso werde ich sie mir beide zulegen entweder über des weltweit bekannstete Auktionshaus oder Original.
    Naja mal sehen aber wegen dem stil finde ich schon echt gut die rücken für mich wieder in diese „Im Schatten der Gehörnten Ratte“ und da waren die nach meiner meinung einfach genau das was man unter skaven versteht.

  • Einzig das keine kleinen Geländestücke in der Box sind kann man GW ankreiden. Ansonsten wirklich ein ansehnlicher Inhalt.
    Für Skaven hab ich sowieso eine Schwäche.

    Aber selbst die Hochelfen die mir bisher nie von den Modellen gefallen haben, sind jetzt definitiv richtig gelungen!

    Aber alles Ansichtssache.

    Ich bin überzeugt, das sich diese Box als sehr beliebt bei den Käufern herrausstellen wird.

  • Zum zweiten Artikel von GW mit den Khemri:

    Die Bases sind mal FAIL. Es zeigt aber das für Khemriarmeen eigentlich nur Wüstenbases geeignet sind.

  • 78€ ist nen doofer Preis 75 oder 79 hätte ich verstanden aber 78 nun dann wissen wir ja wo es mit den Grundboxen hingeht (auf den Preis einer Regimentsbox).

  • Greif, Regelbuch.

    Alles was man als angehender Imperiumsgeneral braucht. Vielleicht ein paar Modelle behalten für Rollenspiele 😛

    • Gerade dafür hab ich mir erstmal basegestaltungszubehör geholt, aber nich von GW wollte mal was neues ausprobieren und bin mal gespannt vllt ist es heute im briefkasten…?

  • Wenns keine 78€ währen würde ich vielleicht mal über nenn Kauf für die Miniaturenecke nachdenken. Aber GW ist mir einfach zu teuer.

  • Mimimi, für ein PC Spiel mit 20 Std. Spielspaß legt ihr doch auch alle ohne Murren eure 40€ beim Händler auf die Theke, und ich denke mal mit der Box spielt man Länger als mit 2 PC Spielen…..

  • Die Minis sind mal wieder super, der Preisanstieg ist aber schon ziemlich drastisch. Die Schädelpassbox war auch nicht schlecht und beide enthaltenen Armeen konnten sich durchaus sehen lassen (Spinnenreiter, Bergwerker…).

    Gerade angesichts der wachsenden Konkurrenz ist das ein riskantes Manöver. Natürlich sind die Miniaturen deutlich schicker als die aus der Mantic-Starterbox, aber ob man dafür dann tatsächlich beinahe das doppelte zahlt?

    Für Neulinge scheidet die Box damit ziemlich sicher aus, nur wenige Anfänger dürften sich gleich zu Anfang mal ein Set für 78 Euro zulegen…

    Ich finde die Box nach wie vor gut, aber der Preis ist angesichts der Konkurrenz zu hoch und lässt mich böses für weitere Boxen ahnen…

    • Da gebe ich dir Vollkommen recht das ist ebenfall das gleiche was mich auch am Riesen GW stört diese derat große Preisentwicklungen die verfolgen wir als Spielergemeinschaft schon so seit 10 jahren aber echt heftig….

      • Also ich hab gerade auf den Preis eines Lustigen Taschenbuchs meines Sohnes geschielt 4,99 €. Meine haben mich damals gerade mal 3,50 DM gekostet und waren nur auf jeder zweiten Seite farbig…

        Aber es gibt ja alternativen, man kann sich auch damit eindecken. Ich denke dass kann jeder selbst entscheiden…

      • Ich halte den enormen Preisanstieg der letzten 10 Jahre bei GW weiterhin für ein Gerücht. (bzw nur in Einzelfällen für zutreffend)
        Ich werde bei gelegenheit nochmal meine alten WDs rauskramen und da einen Blick auf die Preislisten werfen.

      • Ein Gerücht ist es keinesfalls.
        Zwar sind nicht alle Produkte betroffen, doch frage ich mich, ob man noch von Einzelfällen sprechen kann, wenn es ein paar hundert Einzelfälle sind.

      • Das Problem Preisentwicklung trifft aber leider auf alles zu, Fantasy hat ja eben auch die Comics angeführt.

        Naja und die GW Preiserhöhungen sind ja nicht nur die auffälligen wo einfach die Preise ansich erhöht wurden. Gerade bei Blistern ist ja auch meines Wissens immer weniger drin.

      • Ich denke auch, dass sich der Preis im Rahmen bewegt. Große LEGO Sets sind heute auch bei 100€ und die gehen zu den Stoßzeiten wie verrückt über die Theke. Und nach dem LEGO ALter käme dann ja auch schon das Einstiegsalter von Warhammer. Kaufkraft und -wille ist da. Ist halt nur noch nicht so etabliert wie oben erwähntes Konstruktionsspielzeug oder aber eben ne Spielkonsole.
        Preisdiskussion ist theoretisch berechtigt und notwendig, hält aber den realen GEgebenheiten meiner Erfahrung nach nicht stand (nur als Beispiel: bei mir an der Schule haben gut 50% der Achtjährigen ne PS3 zu Hause stehen – Anschaffungskosten können also nicht so das Ding sein…)

      • Man muss auch beachten das Tabletop genauso wie Modelleisenbahnen sogenannte „Nieschenhobbies“ sind. Heißt sie sind nicht so weit verbreitet was auch höhere Preise bedeutet. mangelde Nachfrage wird durch Preise Reguliert.

      • Da es hier um den Preisvergleich zwischen zwei Produkten des gleichen Herstellers geht, die zudem noch die gleiche Funktion erfüllen sollen, ist das Nischenprodukt-Argument ohnehin hinfällig.

  • hm… Ich habe gerade im Online Codex die beiden Sets durchgerechnet. Bei Hochelfen kann man auf 1500 Punkte kommen, aber auch nur kit ach und Krach. Wie das bei Skaven möglich sein soll ist mit schleicherhaft. Außerdem muss man dann erstmal einen Kumpel finden der mit einem Tausch!

    • Die haben zwei Boxen verwendet, Armeen jeweils getauscht und dann 1500 Punkte zusammengestellt. Elfen wären dann sogar etwas mehr (sagt er auch) und bei Skaven kommts genau hin – also sind in einer Box ca. 750 Punkte Skaven.

      • Das ist ja klar. Nur finde ich es alles andere als angemessen von einer 1500 Punkte Skaven Armee zu sprechen wenn man die nur hinbekommt wenn man wirklich alle punktintensiven Variationen wählt. Realistisch betrachtet sind es höchsten 1000-1200 Punkte. Und wenn man dann noch die beiden Völker gegeneinander antreten lassen würde… Rattenfleisch zum Frühstück!

  • Auch wenn der Preisanstieg sehr drastisch ausgefallen ist, sollte man bedenken, dass die Schädelpassbox gerade für GW-Verhältnisse eigentlich zu günstig war.

  • Ich habe mich nicht richtig ausgedrückt: Keine sinnvolle Liste.

    Wenn ich wie es wohl jeder machen würde die Skaven in Einheiten 25+ aufstelle fallen schonmal Waffenteams weg. Alle Einheiten mit CSM? Fraglich (wie man an dem Fragezeichen schon sieht :-)). Und bis an die Zähne bewaffnete Chars finde ich bei Skaven auch nicht vorstellbar.

    Realistisch betrachtet ergibt sich für mich eine Liste mit max. 1000 Ounkten, oder sieht das jemand komplett anders?

    • Ich käme auf etwa 1250, aber du hast recht, 1500 Punkte sind etwas zuviel.
      20er Einheiten Ratten würde ich ebenfalls nicht spielen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück