von Dennis | 06.09.2010 | eingestellt unter: Warhammer / Age of Sigmar

Warhammer Fantasy: Inoffizielles Estalia Armeebuch

Nach Albion, Nippon und Norse folgt nun auch Estalia als Fan-Made Armeebuch für Warhammer Fantasy.

Warhammer Fantasy - Estalia Armybook Warhammer Fantasy - Estalia Armybook Warhammer Fantasy - Estalia Armybook

Auch dieses Armeebuch ist inoffiziell und stammt aus der Feder von M4cR1II3n (Battle Reporter Forum).

Link: Estalia Armylist

Es gibt im Battle Reporter Forum weitere Armeelisten u.a. für Albion, Cathay und Kislev.

Link: Battle Reporter

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar

FW: Vorgaroth & Skalok

20.10.201814
  • Warhammer / Age of Sigmar

Total War Warhammer 2: Curse of the Vampire Coast

08.10.20187
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Scout Titanen, Banden für Nightvault und Auftragsfertigung

06.10.201811

Kommentare

  • Wirkt auf den ersten Blick so, dass Estalia sehr spanisch angehaucht ist, was nichts schlechtes sein soll ;).
    Das Artwork wirkt auf jeden Fall sehr gut ausgearbeitet und zeugt von einigem Engagement.

  • Hm ich stehe solchen Völkern skeptisch gegenüber den ich will in sachen Warhammer ja nicht die Weltgeschichte oder deren epochen nachspielen in dem ich minis habe die des wieder spiegeln

    • Einerseits weiß ich, was du meinst. Andereseits gibt es einen gewissen Bereich zwischen historischem Tabletop und Fantasy. Eine Abgefahrene Version von Spanien mit Inquisitoren an der Spitze von Armeen ist sicher etwas anderes als eine historische spanische Armee.

  • Ich finde gut. GW würde mangels Verkaufsmöglichkeiten solche Armeen nie rausbringen. Da ich mich aber sehr für die verschiedenen Menschenarmeen interessieren, die ja im Fluff der Warhammer Welt durchaus existieren´, kann ich solche Fanmade Armeebücher nur begrüßen…

  • Ein Armee im Estalia Look ist wohl das einzige, das mich dazu bewegen könnte jemals eine Armee des Imperiums in die Schlacht zu führen. Von daher mal vielen Dank für die Links. Sollte sich mein Kontostand irgendwann mal wieder erholen wird General Aguirre vielleicht wirklich eines Tages den Zorn Gottes auf die Ungläubigen herabregnen lassen.
    Ein eigenes Armeebuch für Estalia ist wahrscheinlich das bisher unnötigste, da sich eine solche Armee auch gut mit dem Imperium darstellen lässt. Trotzdem Respekt für die wie immer klasse Arbeit. Besonders Nippon hat mir sehr gut gefallen.

  • Bei der Frequenz und Qualität, mit der die seit einiger Zeit die inoffiziellen Armeebücher raushauen, kann ich mich nur wundern, dass GW gerade mal zwei pro Jahr schafft.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.