von Dennis | 15.12.2010 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Imperial Armour 10

Im Januar wird es von Forge World Nachschub geben, in Form des Imperial Armour Volume 10.

Forge World - Chapters of the Badab War Forge World - Map of the Badab War

Die Informationen stammen aus der Warhammer World und Interviews mit den Forge World Mitarbeitern. Die Space Sharks werden den neuen Namen Carchardons tragen und wohl sehr beliebt werden.

Die Sons of Medusa sind ein Ebenbild der Iron Hands, was als Nachfolgeorden nicht so sonderlich wundert. Allerdings sind sie noch näher mit dem Adeptus Mechanicus verbunden, um das darzustellen erhalten sie einen riesigen Cyborg Meister der Schmiede, welcher allen Devastoren den Zugriff auf „Kennen keinen Schmerz“ gewährt, solange sie entsprechend modelliert / umgebaut sind.

Die Exorcists haben Unter-Kults ähnlich der Thousand Sons in den Black Library Romanen. Allerdings stehen sie im Konflikt mit dem Ordo Hereticus, wegen ihres Wissens über Dämonen. Das besondere Charaktermodelle trägt einen E-Hammer, der Psioniker und Dämonen automatisch verwundet, die halbe Zeit immun gegen psionische Kräfte ist und Kampftaktiken durch Furchtlos ersetzen kann.

Die Salamanders erhalten einen schicken Cybot, der von Vulkan gebaut wurde, und einen Captain der mit 2 E-Schwertern ausgestattet sein soll.

Die Minotaurs sind quasi der „Schrecken und Ehrfurcht“ des Hohen Rat zu Terra. Sie stürmen rein und legen sich mit jedem an, sogar anderen Space Marine Orden. Dazu wird es ein bisschen Fluff geben, unter anderem eine Fehde mit einem Ultramarine Nachfolge Orden. Das besondere Charaktermodell trägt einen Energiespeer, das als Lanze eingesetzt werden kann für einen Schuß.

Mantis Warriors erhalten einen Kompanie Scriptor mit eigenen Psionischen Kräften und dem Zugriff auf Infiltration.

Die Star Phantoms haben kurz vor dem Badab Krieg ihre Heimatwelt wegen eine Hrud-Zuwanderung verloren. Sie haben Todesfantasien und diese auch schon zu ihrem Schlachtruf gemacht „Nur im Tod endet der Dienst“. Das besondere Charaktermodell Androcles, welches Huron ausgeschaltet hat, ist der Captain der 9. Kompanie und erlaubt den Einsatz von Devastoren als Elite und Unterstützung.

Eine der Armeelisten deckt eine Belagerungsarmee der Space Marines ab, die Ironclads und Belagerungscybots als Kernauswahlen abdeckt. Außerdem Schwadrone aus Predatoren, Vindicatoren und Whirlwinds anbieten. Man muss einen Meister der Belagerung einsetzen, der eine meisterhafte Rüstung trägt. Allerdings lässt das Balancing der Liste etwas zu wünschen übrig (Achilles als Unterstützung und ein paar andere Gemeinheiten).

In Deutschland können Forge World Produkte unter anderem über unseren Partner Tinbitz und Fantasy Warehouse bezogen werden.

Quelle: WarSeer

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer 40.000

Warhammer40k: Angels of Death Animated Series

18.12.201813
  • Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Noise Marine Ankündigung

17.12.201823
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

GW: Realm of Chaos Wut und Verzückung

15.12.201817

Kommentare

  • hm, klingt wirklich interessant, auch wenn ich wegen der space marine flut, erst negativer eingestellt war.
    übers balancing von forgeworld sachen lässt sich ja eh streiten, aber dazu sind sie ja sicher eigentlich eher nicht gedacht.

    • 1. Es ist Forge World.
      2. Ist der Badab Krieg quasi ein „Bürgerkrieg der Space Marines“. Was erwartest du folglich, Hrud?
      3. Der Dark Eldar Release war sehr umfangreich, außerdem ist viel für Fantasy rausgekommen. Was ist das Problem?

    • Mit Verlaub, das ist doch nur der übliche Reflex und wie wir alle wissen haben Reflexe ziemlich wenig mit dem Gehirn zu tun. 😉

    • Mich interessieren Marines auch nicht sonderlich, aber siehs doch positiv: Wenn FW den zweiten Badab-Band so schnell raushaut, dann ist auch IA11 mit neuen Eldarsachen nicht mehr allzu weit entfernt! 🙂

      • Weiß eigentlich irgendjemand wann ungefähr der Release von IA 11 ist?? (Auch wenn es hier eine Themaverfehlung ist;-)

      • Wenn man den aktuellen Releaserhythmus als Anhaltspunkt nehmen kann, dann würd ich Mai schätzen. Aber meine Hand würd ich dafür nicht ins Feuer legen. 😉

    • Nein cyborg ist wohl richtig…. 🙂 Meister der Schmiede mit dem Profil von Mephisto, was darauf zurückzuführen ist das der Typ mehr Maschine als Mensch ( wenn man Space Marines als Menschen definieren mag) ist…zumindest laut den Gerüchten.

  • Hmm… vielleicht bekommt man dann doch mal Regeln, mit denen man die Iron Hands einigermaßen hintergrundkonform spielen kann. 🙂

  • Ich hoffe immer noch auf schöne Umbauteile für Salamanders, der Cybot und Captain hören sich schonmal gut an.

  • @Rudi: Ein MotF voller Bionics (das
    Fleisch ist schwach!), kein Dreadnought.

    Ob die Orden jetzt Space Sharks oder Lupi-
    dons heissen gibt sich eigentlich nicht viel.
    Hört sich sehr nach Kind im Erwachsenen an der
    krampfhaft das hobby erwachsener machen möchte…

    Die Space Sharks werden sicher (wieder)
    sehr beliebt sein, waren sie ja schon
    durch die BolS-Version des Themas.

    Jetzt fehlt zum Glück der 40K-Fan-
    gemeinde nur noch der Deathwatch-
    Codex (kleiner Scherz am Rande). ; ]

  • Carchardons klingt irgenwie ziemlich kompliziert. Sicher Space Sharks war nicht gerade ein fantasievoller Name, aber ein cooler Mittelweg hätte es auch getan.

    First in – last out!

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.