von Dennis | 10.10.2010 | eingestellt unter: Warhammer 40.000

Warhammer 40.000: Dark Eldar Releases

Mitte November erscheint ein weiterer Schwung Modelle für die Dark Eldar, darunter auch der Schattenjäger und Helions.

Dark Eldar Hellion 3 Dark Eldar Hellion 4
Warhammer 40.000 - Dark Eldar Webway Portal

  • Hellions (Box, Plastik – 5 Miniaturen) – 19,50 EUR
  • Wyvern (Box, Plastik – 1 Fahrzeug) – 39,00 EUR
  • Mandrakes (Box, Zinn – 5 Miniaturen) – 23,50 EUR
  • Webway Portal (Solange der Vorrat reicht) – 7,50 EUR
  • Urien Rakarth (Blister, 1 Miniatur) – 12,50 EUR

Quelle: WarSeer

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Warhammer / Age of Sigmar
  • Warhammer 40.000

Games Workshop: Weihnachts-Previews

24.11.201722
  • Warhammer 40.000

Forge World: Casan Sabius und Sirae Karagon der Red Scorpions

22.11.20177
  • Necromunda
  • Warhammer 40.000

Forge World: Kopfgeldjäger und Astraeus Panzer

20.11.201712

Kommentare

  • Urien Rakarth auch, dafür dass er deutlich größer als die anderen Zinnmodelle der neuen Dark Eldar ist.
    Gibts schon Bilder zum Portal?

    • Auf Warseer gab es ein Bild der Portal Schablone, leider finde ich den Post nicht mehr. Es war quasi die Warpfeldgranate die es zu Apokalypse gab, nur mit einem anderen Aufdruck. Daher glaube ich nicht so ganz, dass sie aus Zinn ist.

  • Auch das alles ist cooles Zeug. Aber die Preisgestaltung will sich mir immer noch nicht erschließen. Der Kram ist günstiger als vergleichbares von GW. Rabatt für die lange Wartezeit? Na ja, freut mich auf jeden Fall für alle DE-Interessierte.

  • Als ertes mal, ich als alter DE Spieler freu mich natürlich tierisch auf die neuen Miniaturen, gerade auf die Hellions.

    und zu den Preisen
    weiß auch nicht was sich GW dabei gedacht hat, ich freu mich in auf alle Fälle 😀

  • Bei den Preisen?

    Ein Konzern verschenkt NICHTS!

    Ich wette mit euch, dass GW versucht die “alten” Spieler (DE-Spieler,…) so dazu zu bewegen eine Zweitarmee anzufangen. Denn diese Verkaufsstrategie würde sich durchaus rechnen.

    • Das gilt aber auch nur in einer Konkurrenzsituation zu 40k. Bei Fantasy sind die Preise beispielsweise der Hochelfen recht hoch ausgefallen, obgleich es im Fantasy Bereich deutlich mehr Mitbewerber gibt als im Sci-Fi Genre.

  • Na ja, mir kann es relativ egal sein, warum GW die Preise für die Dark Eldar so “günstig” anbietet. Dadurch fange ich auch zum erstanmal seit vielen Jahren eine neue GW Armee an – wären die teurer gewesen, wäre das sicher nicht der Fall…

    • Stimmt, letztlich kann uns der Grund egal sein. Über den kann man letztlich eh nur spekulieren. Interessant finde ich es trotzdem, besonders in der Überlegung, ob damit ein neuer Trend begründet wird.

      Trotz aller positiven Überraschung über die Preisgestaltung muss man (bzw. ich) natürlich trotzdem bemerken, dass die Sachen keineswegs billig sind. Nur nicht so endlos überzogen, wie bei vielen anderen GW-Produkten.

  • Die Logik hinter der Preistgestaltung sehen ich auch nicht so recht. Aber ich werde den Teufel tun, mich zu beschweren … 😉

    Aber was ich eher sehe ist, dass GW mit seiner Preistgestaltung bei WHF auf dem besten Weg ist, das Spiel effektiv kaput zu machen. Bei den Armeegrößen, die man jetzt braucht, ist das ein zu teuerer Spass geworden. Wollen die mehr Leute nach Wh40K locken, da das System ja nun die cash-cow ist?

    Mal sehen, wie sich die Preise bei den nächsten Armeebüchern / Codize
    entwickeln.

    Die neuen Hellion- Modelle sehen doch etwas besser aus als die “Anna Bollika” von dem ersten Bild. 🙂 Wenn die aus Plaste sind kann man ja mit Teilen der Hagashin, Hyemshin (Gesundheit!)und Kriegern mischen. Oder auch mit Dunkelelfen-Köpfen, da dieser Punkt-Stil irgendwie nicht so ganz der meine ist.

  • Hmm, die Modelle sind ziemlich cool und die Preise echt human. Irgendwas stimmt da nicht…
    Dabei wollte ich doch über GWs Preispolitik nörgeln 🙁

  • Hi,
    zu den Preisen. Wenn man die sich so anschaut scheinen sie recht günstig zu sein. AM Ende wird sie aber nicht billiger als andere Armeen werden.
    Ein typische Armee könnte so aussehen:
    3x (10x Krieger + 1xBarke)= 136,5
    3x (10x Hagashin+ 1xBarke)= 136,5
    2x Wyvern = 78
    2x Hellions = 39
    1x HQ mit Barke wird dann wohl so ca. 60 kosten
    Summe= 450€
    Soviel zahlt man auch für andere Armeen.
    Wenn man GW unterstellt, dass die DE nach was kostet eine komplette Armee kalkuliert wurde, dann passt die Preisgestaltung schon ins Schema rein.

    • jap das stimmt, im angesicht von einem eventuellen ungefähren armee gesamtpreis, könnte das sein.
      freuen tuts mich trotzdem und immerhin sind sie billiger als ihre weltenschiffbrüder, denn die sind eindeutig nicht! nach diesem system (soweit es existiert) kalkuliert.

    • Gab dazu bisher keine Informationen. Gerüchten zu Folge sollen Streitmachtboxen sogar auslaufen, da warte ich allerdings noch auf eine sichere(re) Quelle.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen