von Stahly | 10.08.2010 | eingestellt unter: Tutorials

Tutorial: Dämonetten Schritt für Schritt

Wir zeigen, wie man Schritt für Schritt eine Dämonette bemalt.

Der aktuelle Schwall neuer Dämonenmodelle mag vielleicht den ein oder anderen dazu verleiten, den Chaosgotten zu huldigen und ein neues dämonisches Heer auszuheben. Neben den Khorne-Molochen sind besonders die Jägerinnen des Slaanesh sehr gelungen wie ich finde. Die alten Dämonetten aus Metall von Juan Diaz waren schöne und sexy Modelle, doch auch die Neuen aus Plastik haben ihre Qualitäten: ein Horrorfilm-artiges Aussehen, sehr gut getroffene Anatomie, fein modellierte Krallen und Klauen und sich wild aufbauschendes Haar. Für mein Tutorial habe ich mich an den tollen Paintjobs des ‘Eavy Metal Teams orientiert aber für etwas mehr Kontraste gesorgt.

Tutorial

1. Zunächst grundierte ich die Miniatur schwarz. Eine Alternative dazu wäre der graue „Uniform Grey“ Colour Primer von The Army Painter. Hätte ich diesen gehabt, hätte ich ihn verwendet, da das Lila darauf besser decken würde. So musste ich mit Schwarz auskommen.
Nachdem ich vom Spray nicht erreichte Stellen ausgebessert hatte, bürstete ich den Sand auf dem Base mit Bubonic Brown (man kann auch Ianyden Darksun nehmen) und Bleached Bone.

2. Nun kümmern wir uns um den größten Teil des Modells, die Haut. Ich trug zuerst Pegasus Amthystpurpur auf. Die Farbe deckt gut, benötigt über Schwarz aber doch ca. 3 dünne Schichten. Die Klauen und Dornen bemalte ich mit Hormagaunt Purple. Um die Klauen besser in die Haut übergehen zu lassen, mischte ich einen Mittelton aus Hormagaunt Purple und Amethystpurpur um für einen besseren Übergang zu sorgen. Dann tuschte ich alles mit Leviathan Purple.

Nun baute ich die Grundfarbe Amethystpurpur in mehreren dünnen Schichten wieder auf, wobei ich die Vertiefungen schattiert ließ. Zuletzt setze ich Akzente mit Fortress Grey. Hier ist kein harter Kantenakzent gefragt, sondern nur leichtes Betonen mit verdünnter und damit leicht transparenter Farbe. Denkt daran, den Pinsel nach Aufnahme der Farbe kurz am Tuch abzustreifen, um überschüssiges Wasser loszuwerden. Um die Akzente noch weicher zu machen, lasierte ich alles noch mit verdünntem Leviathan Purple.
Die Klauen akzentuierte ich mit Hormagaunt Purple, Codex Grey und zuletzt sehr dünn mit einem harten Akzent mit Fortress Grey, damit sie schön scharf aussehen.

3. Was wäre Slaanesh ohne Pink? Also bemalte ich die Schärpe mit VGC Squid Pink und nutzte zum Schattieren Squid Pink, in das ich etwas Warlock Purple gemischt hatte. Die Haare bemalte ich ebenfalls mit dieser Mischung und schichtete Squid Pink darüber (im Nachhinein würde ich die Mischfarbe sogar noch etwas heller als auf den Fotos halten). Beide Stellen akzentuierte ich mit P3 Carnal Pink.
Die schwarze Ledercorsage malte ich nochmal mit Chaos Black über wo nötig und akzentuierte mit einem Mittelton aus Chaos Black und Codex Grey und zuletzt mit reinem Codex Grey.
Den Metallschmuck bemalte ich mit Chainmail. Danach mixte ich mir eine Tusche aus VGC Falcon Turquoise [Hawk Turquoise], VGC Glaze Medium und Wasser etwa im Verhältnis 2:1:1 und schattierte damit das Metall. Wo nötig, besserte ich mit Chainmail nach und akzentuierte mit Mithril Silver.
Die Augen bemalte ich mit P3 Coal Black und akzentuierte mit VGC Falcon Turquoise und P3 Arcane Blue. Oben links malte ich einen Glanzpunkt mit Skull White. Die Unterlippe lasierte ich mit verdünntem Falcon Turquoise, die Zähne bemalte ich mit Skull White. Abschließend bemalte ich den Baserand mit Khemri Brown und malte danach Graveyard Earth über und beklebte das Base mit strohfarbenem, gelblichen statischem Gras.

Top-Tipp: Reittiere bemalen
Wenn ihr die Jägerinnen bemalt sollten Reittiere ein bisschen dunkler sein, damit der Blick auf die heller gehaltenen Reiterinnen fällt und die Silhouetten beider nicht in einander verschwimmen. Eine Möglichkeit wäre beispielsweise, die Haut der Reittiere abschließend zwei oder dreimal mit Leviathan Purple zu lasieren und damit abzutönen.

Ich hoffe, ihr konntet euren Nutzen aus dem Tutorial ziehen und euch den ein oder anderen Tipp für die etwas exotischeren Farben wie Lila und Pink abschauen! Und fangt bitte keine Diskussion an, welche Dämonettenmodelle ihr schöner findet… 😉

Stahly

Stahly, Hobbyredakteur und leidenschaftlicher Sammler und Bemaler. Seit 1997 im Hobby. Erstes Tabletop: Warhammer 40k. Aktuelle Projekte: Skaven, Eldar und Ultramarines. Zusammen mit Sigur und Garfy führt er den Projektblog: http://taleofpainters.blogspot.com/

Ähnliche Artikel
  • Tutorials
  • Warhammer / Age of Sigmar

Tutorial: Khorne Berserker

13.01.201810
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Shadespire Terrain

06.01.20184
  • Terrain / Gelände
  • Tutorials

Tabletop Workshop: Fantasy Dungeon bemalen

02.01.20186

Kommentare

  • Mir persönlich gefallen die neuen Dämonetten immer noch nicht, da ändert auch die tolle bemalung nichts dran, die du hier zeigst.
    Sollte ich mal das Glück haben und für einen annehmbaren Preis die vorgängervarianten auftreiben können werd ich das dann wohl tun (ein paar davon hab ich schon, die will ich auch nicht verstauben lassen und mischen geht da finde ich gar nicht). Als Haut stelle ich mir da einen bläulichweißen Farbton vor, wie würdest du das malen damit es auch noch nach Haut aussieht und nicht nach weiß mit bläulichen Schatten?

  • danke für die Ausführung.. sieht gut aus.. doch zu der Ahnungslose.. bläulich weiss fänd ich auch gut… ( ich denke du musst mindestens 3 verschiedene blauweiss anmischen und die dann gut anwenden 😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen