von BK-Christian | 26.08.2010 | eingestellt unter: Fantasy

Scibor: Moscal General auf geflügeltem Stier

Nach den Zwergen bekommen auch ihre dunklen Brüder einen imposanten Anführer.

moscals general moscals general 2

Die Moscals sind Scibors Version der Chaoszwerge, besonderes Merkmal ist ihr russisch angehauchtes Design.

Das Modell kostet 42,30 Euro und besteht aus Resin.

Quelle: Scibor

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Frostgrave

Frostgrave: Neue Previews

26.04.20189
  • Fantasy

Last Sword: Elf Warriors with Heavy Armour Preview

25.04.20187
  • Malifaux

Wyrd Games: Neue Previews

25.04.20186

Kommentare

  • bohr….ohne Flügel war der schöner,passen irgendwie nicht dazu, sind optisch einfach zu klein, und sehen auch falsch platziert aus.

    zum Glück, kann man die wech lassen.

  • Hmm, je, ne schöne Miniatur – leider habe ich keine großartige Verwendung dafür, aber für Vitrinenmales sicher eine Herausforderung. Die Details überzeugen auf den Bildern aber auf jeden Fall…

    • Genial! Diese Modell ist quasi schon bestellt. Sicher, die Flügel müssen ausgewechselt werden, da ich das babylonische Design von gefiederten Flügeln an Stieren ehr panne finde, aber das ist ja nun ein geradezu winziger Aufwand.

      Ich freu mich schon den Knilch zu bemalen!

      • Denke auch, dass der mit Balrogflügeln oder Drachenflügeln deutlich cooler aussehen würde. Die wirken einfach viel zu klein und passen vom Stil her nicht.

        Macht aber nix, die Flügel kann man dann bestimmt für irgendwas anderes benutzen.

  • HmHmHm …. also eig ganz schön … vorallem der Zwerg haut echt rein … aber DIE Flügel passen absolut ned dazu, 1. passen die ned zu so nem gnobbliggen viech (was ja an sich zu den zwerge schon passen würde), 2. wieo bitte mit Federn? Das ist doch eher etwas für Pegasii aber ned für nen Stier, da hätten sie wenn schon Fledermausflügel dazupacken müssen.
    LG: Fulgrim, der Phönix

    €dit: Von der Redaktion modifiziert, bitte auf die Wortwahl achten.

  • gefällt mir ganz gut. bis auf die flügel und das der stier irgednwie etwas dicklich wirkt. aber ansonsten klasse 🙂

  • Also mir für meinen Teil gefallen die Federflügel, auch wenn sie etwas zu klein sind. Aber wesentlich besser als Fledermaus-/Drachenflügel – die wüden das ganze Modell ins lächerliche ziehen.

  • Ich kann mich nur der Fledermaus/Drachen-Flügel-Fraktion anschließen. – Davon abgesehen aber absolut ein schönes Modell. Es spricht ja – nur so nebenbei – absolut nix dagegen, die gefiederten Flügel für eine andere Mini (Dämonenprinz o. ä.) aufzuheben. Verschiedene Flughaut-Flügel gibt es ja von anderen Herstellern auch lose zu bestellen.

  • Bin ich der Einzige, dem die unglaublich -ja beinahe schon lächerlich- hohe Base auffällt? Scribor Minis stehen auf immer höheren Felsen und ich weiß nicht, ob ich das so gut finden soll…

  • Habe diese miniature seit 7 tagen auf meinem tisch und werde eine kleine rezension darüber schreiben wenn es jemandem interessiert.

    obwohl ihr etwas überascht sein wird was ich vielleicht zu sagen habe, ja das Base ist vollokommen unpassend

    Gruß

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen