von Dennis | 10.09.2010 | eingestellt unter: Fantasy

Scibor: Kämpfender Priester

Der zweite kämpfende Priester von Scibor wurde fertiggestellt.

Scibor - Fighting Priest Scibor - Fighting Priest

Das Modell kostet 6,90 Euro und ist ab sofort erhältlich.

Quelle: Scibor Miniatures

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Malifaux

Malifaux: Previews

23.01.2018
  • Fantasy

Microworld Games: 15mm Neuheiten

23.01.20182
  • Fantasy

Acolyte Miniatures: Cleric Robert de Foresta

23.01.2018

Kommentare

  • Ich hätte gern die Mini – “the second later”. 😀

    Zwar ist der Kerl wahnsinnig dynamisch – allerdings fragt man sich schon, was mit dem armen Priester passiert, wenn der Hammer niederschwingt.
    Ich weiss nicht, warum, aber irgendwie erinnert mich das Setting an einen Goblin-Fanatic…

  • Hmm höre ich da wen Sigmarpriester husten… 😉

    Auch jeden Fall ne sehr schöne dynamische Pose, auch wenn mir die Bemalung nicht so zusagen will. Außerdem finde ich diesen Leder-Unhang-Mantel (was auch immer) etwas merkwürdig.

    Btw 34 Euro? Ist das ne 52mm Figur oder ist die aus Silber gegossen

  • An sich ein hübsches Modell, keine Frage. Aber erwäre für den Rest des Regimentes wohl zu dynamisch. Könnte zusammen seltsam aussehen. Der Priester auf den Feind zustürmend. Der Rest denkend: “Jaja.. mach du mal!”

  • das mal echt ne schöne von scibor, ich bin bei ihm immer etwas gespalten, ob ich ihn jetzt als genial oder nur krass gut ansehen soll.

  • Bin ich der Einzige, der findet, das Minis nicht gefühlt genausoviele Schädelmotive tragen sollten wie eine Basilica Administratum?

    • Wieso? Die Mini soll sich ja anscheinend ins WHFB-Universum einfügen. In diesem Sinn sind da noch viel zu wenig Schädel und anderer Tüdeldüt dran (siehe aktuelle Staatstruppen).

  • Dynamisch ist die Pose auf jeden Fall. Aber irgendwie sieht sie doch ziemlich…naja…falsch aus. Wenn man mit einem Hammer so dermaßen ausholt und auf etwas eindreschen will,dann ist es stets vom Vorteil mit BEIDEN Beinen auf dem Boden zu stehen.

    Ich finde eher, es sieht aus, als ob der Gute nach vorn kippt, weil der Hammer zu schwer wird. Naja…

    Schönes Wochenende euch allen.

    • Es sei denn, man will sich an einem Rundumschlag versuchen, da ist ein Beuin als Drehpunkt und das andere für zusätzlichen Schwung durchaus angebracht. Wobei man den Hammer dann eher seitwärts statt über dem Kopf schwingen sollte.

  • Wo seht Ihr hier eigentlich immer einen Sigmar Priester?
    Irgendwo ein Hammer Symbol? – Nein
    Irgendwo ein Komet? – Nein
    Der Zweihändige Hammer ist das Einzige Zeichen und das sieht meiner Meinung nach nicht Sigmarpristerig aus.

    Dieses Modell stellt einen generischen Kleriker dar. Wenn Ihr nur Sigmar-Kleriker kennt dann tut Ihr mir wirklich leid. Warhammer ist zwar eine ganz nette Fantasy Welt aber nur eine von vielen und noch nicht einmal die Beste.

    • Bei Verwendung der besagten Symole wäre GW vielleicht etwas sauer.
      Aber auch wenn es andere(und bessere) Fantasywelten gibt, ist die Ähnlichkeit hier zum Sigmarpriester definitiv gewollt…auch wenn die Figur bestimmt auch andere Zwecke gut erfüllen würde

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen