von BK-Christian | 31.08.2010 | eingestellt unter: Science-Fiction

Scibor: Ägyptische Bits

Die neusten Kreationen von Scibor lassen uns ein wenig ratlos zurück…

egyptian helmets egyptian shields

Die Ägyptischen “Helme” sind wegen ihrer rechteckigen Form und der generellen Aufmachung ein wenig schwer verständlich. Uns fallen nicht wirklich viele Modelle ein, an denen man sie anbringen könnte und ob das ganze dann optisch passen würde ist noch einmal eine andere Frage.

Die 4 Helme kosten 4,60 Euro, 6 Schilde kosten 5,40 Euro.

Um das Updatepaket abzurunden gibt es noch einen weiteren “Templar Knight” für 16,90 Euro und weitere Glyphenplatten für 6,90 Euro:

Templar knight angel reliefs

Quelle: Scibor

BK-Christian

Chefredakteur von Brückenkopf-Online und Tabletop Insider. Seit 2002 im Hobby, erstes Tabletop Warhammer Fantasy (Dunkelelfen). Aktuelle Projekte: Primaris Space Marines, Summoners (alle Fraktionen), Deadzone/Warpath (Asterianer und Enforcer), Kings of War (Basilea und Oger), Dropfleet Commander (PHR).

Ähnliche Artikel
  • Star Wars

X-Wing: Tips und FAQ

24.01.2018
  • Star Wars

Star Wars Legion: Stormtroopers Unit Expansion

23.01.201821
  • Infinity

Infinity: Februar Neuheiten

23.01.20185

Kommentare

  • Also ich habe mir bei den einige Köpfe bestellt, kann nur sagen lasst da lieber die Finger weg!

    Ich habe mir die römischen und die Ritterköpfe gekauft und jedes weist mindestens ein Gussloch auf wenn nicht sogar mehr. Das ist für so was echt zu viel.

    Das ist aber nicht das Problem, das Problem liegt daran das die Köpfe alle samt zu groß sind, viel zu groß!

    Gerade die Ritterköpfe sollte man meinen das sie für Bretonen gut geeignet sein sollten, nada! Die Köpfe sind riesig würden sich wie man auf dem Bild erahnen könnte für große Terminatorenköpfe eignen an sonnten schwer enttäuscht.

      • Das ist ncht gesagt!
        Die weden als 28-30mm köpfe verkauft, gerade das Set mit den Bretonischen Ritterköpfen schliesst nicht auf Terminatoren. Nur die Helme passen here zu Ogern!!

  • hm, fand deren design sonst immer recht ansprechend. aber das ist alles eher naja. die köpfe erinnern etwas an stargate.

  • Die Schilde könnten was für Khemir sein, oder ähnliche Armeen mit Wüsten/Agyptenthema. Diese “Helme” hätte ich eher als alternative Bannerspitzen und Gebäudeverzierungen identifiziert. Na ja, nett, aber nicht mein Ding – auch der Ritter sieht jetzt nicht wirklich nach einem Templer aus…

    • Stimmt, der sieht aus wie ein SciFi-Ritter mit Templarkreuz auf der Schulter…


      halt…

      … das ist doch genau das, was er darstellen soll…

      m(

  • Ich dachte erst, dass die Köpfe was interessantes für größere Modelle seien,so z.B. Thousand Sons Termis, Cybots etc. , oder andere ägyptisch angehauchte Miniaturen. Aber die sind wirklich erstens 2D und weisen über die komplette Profieldicke nichts an gestaltung auf, nur die flanken sind modelliert.
    Also wären sie für Miniaturen gedacht, hätten sie doch mehr Struktur. Aber so wie aussehen, find ich sie sogar für Statuen zu Plump.

  • Also ich würde da anstatt der Verwendung als Helme auch eher an Geländebaumaterial denken. Halbvergraben im Sand oder als Gebäudezier wären die wohl ganz gut geeignet. Für 1,15 € pro Teil sind mir da aber auch zuwenige Details modelliert. Die Schilde sind von den Details ähnlich, für Schilde geht das aber durchaus in Ordnung.
    Den Tempelritter finde ich in Ordnung (gut, unterm Kopf muss man offensichtlich ein wenig mit Modelliermasse ausbessern), der Preis von 16,90 € ist allerdings nicht gerade niedrig. Zumindest als Armeefigur wäre es mir zu teuer, wenn die Qualität des Gusses stimmt, ginge das preislich in dem Maßstab so gerade noch als Bemalfigur für die Vitrine, zumal sie ja inklusive gestaltetem Base daherkommt. Da ich aber noch keine Scibor Mini gekauft oder in “real” gesehen habe, würde ich mir vorher etwas billigeres von denen bestellen, bevor ich mich eventuell über eine teure Figur aufregen muss. Die Glyphenplatten gehen auch für den Preis, wenn man mit wenig Aufwand seinen Panzer individualisieren will, sind die Löcher oben in den Kreisen wohl Einschusslöcher oder Luftblasen?

  • Die Masken-Helme könnte man ja auch für alte Mumien-Minis nehmen, um sie individueller zu gestalten. Die ”Zweidimensionalität” ist allerdings ein schweres Manko (und die Gussqualität falls der eine Poster oben nicht nur für einen Einzelfall spricht ebenfalls).

  • Ich hatte mir ja überlegt die Köpfe für Necrons zu verwenden und zusätzlich noch einige Khemri-Bits zu verbauen. Auf diese Weise sollte man eine recht schicke Truppe erhalten, allerdings kommt es da echt auf die Qualität der Köpfe und ihre Passform an…

    • Wie schon gesagt ich habe hier einige köpfe und die sind unmöglich für normal 28mm Miniaturen die sind einfach zu groß

  • Für die Masken fällt ich mir nur schwer eine Verwendung ein. Auf Marines/Terminatoren passen sie nicht wegen dem Kamm am Hinterkopf der Masken und auch für die meisten anderen Figuren dürfte der Kamm das größte Hindernis darstellen. Auf Skelette könnten sie passen, da bei denen der Rücken meist von keiner Rüstung/Kleidung blockiert wird.
    ABER wenn die Ritterköpfe schon zu groß für WH Minis sind, dann scheinen diese hier noch sehr viel größer zu sein und könnten dann für Figuren in der Größenordnung von Ushabtis gedacht sein.

    Die Glyphenplatten sind aber ein ganz schlechter Witz. Nicht nur das selbst auf den Bildern für den Onlineshop Luftblasen sind, man schaue sich mal die Teile an die von Hand modelliert und nicht gestempelt sind. Das Gesicht des Engels sieht aus wie das eines jungen Ozzy Osbourne, also hässlich wie die Nacht und dann sind da noch die Hände, sowie der Kelch die so extrem lieblos und schlecht modelliert wurden.

  • Ja, alles nicht so der Knüller. Die Köpfe Könnte man an Fahrzeigen anbauen oder als überdimensonierte Schulterpanzerverzierung. Aber dafür sind die eigentlich zu teuer.

    Die Schilde könnten bei den Gruftkönigen Anklang finden. Dafür sind die ziemlich gut.

    Der Sci Fi Ritter ist etwas merkwürdig gedacht. Ok Retro und Sci Fi in einem. Aber irgendwie sieht das aus wie ein Bretone mit Ventilator am Rücken.

    Die Reliefplatten sind an sich, vom Ansatz her, nicht schlecht. Aber in der Tat, die Details sind wirklich nicht schön. Die ‘Engel’ sehen wirklich aus wie Rock n Roll Größen der vergangenen Zeiten. Wobei mich der linke an Iggy Pop erinnert.

  • Eigentlich wollte ich mich nicht an den Vermutungen beteiligen, worum es sich bei den Köpfen handelt. Aber ich kann nicht anders. Vielleicht sind sie als Verzierung für Marinehelme gedacht Denke da an die Kämme die hier mal von einen amerikanischen Hersteller schon vorgestellt wurden. Kann mir auch vorstellen, dass die dann entfernt an die Helme aus Stargate erinnern. Aber das ist wie gsagt nur eine Vermutung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen