von Dennis | 04.09.2010 | eingestellt unter: Reviews, Warhammer / Age of Sigmar

Review: Schlacht auf der Blutinsel – Teil 3 Skaven

Im 3. und letzten Teil der Schlacht auf der Blutinsel Review gehen wir näher auf die Skaven ein.
Eine kurze Anmerkung an der Stelle. Alle Modelle könne einfach gesteckt werden und benötigen keinen Kleber zur Montage. Die hier gezeigten Modelle wurden ebenfalls nur gesteckt und sind auch sonst im Zustand direkt aus der Box, nur herausgeknipst und keine Gussgrate entfernt.

Weiter zu der Ungezieferhorde, angeführt von Skriek Rattenherz, dem Kriegsherr der Skaven.
Dieses Modell ist zweiteilig, man glaubt es kaum, und eine echte Konkurrenz zu den schon gelungenen Zinnmodellen die es bisher für die Skaven gibt. Hier wurden die Möglichkeit ähnlich gut ausgeschöpft, wie bei den Hochelfen Charakteren. Eine überzeugende Pose, samt kleinem Felsstück auf der Base, mit dieser der Kriegsherr aus dem Regiment hervorsticht. Hier gibt es nichts zu meckern, großartiges Modell, vor allem (ich wiederhole mich) bedenkt, dass es sich um Spielset Modelle handelt.

Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel
Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel

Unterstützt wird der Kriegsherr von einem Warlocktechniker mit dem Namen Rattschitt. Eigentlich hätte man annehmen können, die Zeiten der Namensspielereien seien mit den letzten Echsenmenschenarmeebüchern abgeschlossen worden. Dem ist nicht so. (Kann man auslegen wie man möchte, ob ratchet, also Ratsche oder rat-shit, englisch für Rattenscheiße). Das Modell besteht aus 4 Einzelteilen und ist durchdacht aufgeteilt worden um die vielen Details und Plastizität zu unterstreichen.

Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel
Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel

In der Blutinsel Box sind zwei verschiedene Waffenteams für die Skaven enthalten, ein Warpflammenwerfer und ein Giftwindmörser. Auf den großen Flächen erkennt man, dass es Plastikmodelle sind, hier lässt sich die Problematik der Geringteiligkeit nicht verstecken. Dafür trumpfen die Waffenteams aber mit einer gewissen Detailverliebtheit auf, wie beispielsweise der kleinen brennenden Ratte beim Warpflammenwerfer. Jedes Waffenteam besteht aus 3 Teilen, sowie einem Steg für das Kavalleriebase. Bei den Skaven hofft man weiterhin auf Plastikwaffenteams in einer der kommenden Waves, bis dahin dürften die beiden aus der Blutinsel schon mal ein wenig die Wartezeit verkürzen.

Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel
Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel

Sehr charaktervoll und viel Struktur bieten die beiden Rattenoger samt Meisterzüchter Griel. Die Rattenoger sind dreiteilig, Front, Rücken und Kopf und stehen damit den neuen Monstern aus den Plastikboxen nicht wirklich viel nach (im Vergleich zu Minotauren und Trollen) und auch der zweiteilige Meisterzüchter kann sich sehen lassen. Dabei sind die Bestien sehr gelungen, ein wildes Aussehen mit reichlich Details, lediglich die Köpfe wirken im Verhältnis zum Körper ein wenig klein. Dennoch, die vielen Details wie der Warpsteingenerator, die Narben oder das Skaventattoo auf dem Rücken wissen zu überzeugen.

Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel
Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel

Natürlich wäre die Rattenhorde nicht komplett ohne einen ganzen Schwung Klanratten. Diese sind annähernd identisch mit denen aus der Regimentsbox, nur die Schildarme sind bereits angebracht. Es gibt zahlreiche unterschiedliche Posen, viele verschiedene Designs für die Handwaffen und Speere und auch zwei unterschiedliche Kommandoeinheiten für die Klanratten mit Speer oder Handwaffe. Dabei kann man frei mischen, da den Klanratten nur noch der rechte Waffenarm angesteckt werden muss.
Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel
Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel

Natürlich gibt es auch eine Übersicht über die Armee der Skaven, unter der mächtigen Klaue von Skriek Rattenherz. Insgesamt 47 Miniaturen (49 wenn man die Besatzung der Waffenteams einzeln zählt) zählt die Rattenhorde. Eine sehr ordentliche Menge mit anständiger Mischung, die für Skaven die Schlacht auf der Blutinsel auch mehrmals attraktiv macht.

Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel Warhammer Fantasy - Schlacht auf der Blutinsel

Das Fazit zur Box findet ihr im 1. Teil der Review.

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Bases
  • Reviews

Review: Laughing Jack Mosaik Base-Topper

13.07.201811
  • Reviews
  • Zubehör

Preview-Review: Armybox Transporttasche

10.07.201827
  • Reviews
  • Terrain / Gelände
  • Wolsung

Review: Micro Art Studio – Wolsung Gelände

29.06.20187

Kommentare

  • Die Skaven gefallen mir wirklich. Ich steh auf den Steampunk Stil. Ich kann mir aber vorstellen, dass das manch einem zu viel ‚geschlauche‘ und so ist.

  • Hmm, während die Hochelfem (imho versteht sich) die schöneren Miniaturen in der Box bekommen, sind die Skaven sicher die spielbarere Grundarmee. Mit 2 Starterboxen kann man da im Gegensatz zu den Elfen wirklich noch was mit anfangen.

    Und bei den CHarakteren stimme ich dem Autoren zu – so detaillierte Figuren in einer Grundbox ist einfach nur der Wahnsinn – ich hätte selber nicht gedacht, dass sowas möglich ist. GW zeigt in dem Punkt, dass sie wirklich die amtierenden Großmeister der Plastikminiaturenherstelleung sind…

    • Wahrscheinlich ist sogar mehr sinvoll, da eine der besten aber auch €-intensivsten Einheiten im Spiel nun mal Sklaven sind und diese bekommt man nirgends sonst so günstig, wie in der SadBI-Box…
      Mit minimalen Greenstuffkentnissen lassen sich die restlichen Modelle auch ganz gut individualisieren (Notfalls mit Kinderknetmasse üben, aber Modellieren muss man dazu nicht mal groß können, nur entstandene Lücken füllen) weshalb für Skavenanfänger mMn sogar 4-5 SadBI sinnvoll sind (solange es leute gibt die einem die Elfen ab tauschen versteht sich)…

  • Ich denke (fast) jeder weiß mittlerweile wie gut die Minis dieser Box aussehen, aber trotzdem(oder grade deswegen ;)) möchte ich mich nochmal für das Review in allen 3 Teilen bedanken.

    Was mich als Warhammer Fantasy Neuling noch interessieren würde, wäre ein Punktevergleich ähnlich zu dem der Streitmachtsboxen.

    Also Punkte/€ bzw. €/100P. (und die Spieltauglichkeit dieser Punkte)

  • Ich denke eher dass es beim Kollegen „Rattschitt“ eine Referenz auf das englische Wort „ratchet“ sein soll. Eine Ratsche bzw Schraubenschlüssel passt wohl eher zum Warlocktechniker als Rattenscheisse.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück