von Dennis | 23.12.2010 | eingestellt unter: Allgemeines

PK-Pro: Inverted Bases

Eine neue Basereihe von Pinselknecht, invertierte / hohle Bases zum selbstgestalten.

PK-Pro - Inverted Base PK-Pro - Inverted Base

Die Bases sind in verschiedenen Größen und Formen verfügbar.

Link: PK-Pro

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Antenocitis Workshop: Probleme und Verzögerungen

23.10.201815
  • Zubehör

Redgrass Games: Neue Pinsel

23.10.20186
  • Kickstarter
  • Pulp

Claustrophobia: Neue Bilder

22.10.20185

Kommentare

  • inverdet bases… aha ;D irgendwie sollte man wissen, wie man das schreibt… naja, immerhin weiß es das bk-team 😉

  • wer ohne Fehler ist werfe den ersten Stein…

    naja ich weiß nur nicht was ich mit gedrehten Bases anfangen sollte -.-

    • Man könnte das Base mit Green Stuff und/oder Wassereffekt gestalten ohne dass am Ende die Miniatur (gefühlte) drei Meter über dem Boden schwebt. Speziell bei Sumpfbases oder rissige Landschaften (ausgetrocknete Gewässer, Lava) sind solche Bases echt genial.

      Warum sie allerdings fast genausoviel kosten wie gestaltete Bases ist auch mir irgendwie ein Rätsel.

      • edit: Okay, auch hier gilt, je größer das Base, umso geringer der Preis. 25 mm rund sind teuer, 40 mm schon erschwinglich und das Streitwagenbase dirket günstig.

    • Kann man schöne Sachen mit Wassereffekten und ähnlichen Basegestaltungen machen, ohne das die ganze Suppe von der Base läuft.
      Macht schon Sinn. Truppen die gerade durch ein Sumpfgebiet ziehen oder Seegarde die gerade am Wasser kämpft kann ich mir da schon gut vorstellen.

  • Hm ich mag mich ja irren aber gibt es dir nicht seit einer geraumen weile oder ist das hier nur die Ankündigung der Neuheiten?

    So ganz schlau werd ich aus dem Text nicht.

  • Hallo Freunde des Hobbies,

    für den peinlichen Rechtschreibfehler sei dem alten Legastheniker verziehen. Der wird dankenswerter Weise sofort verbessert!

    Und nun zu der Frage wegen des Preises.

    Nun, die Schwierigkeit ist das Gießen und der Formenbau, der den Preis nach oben treibt. Ich versuche immer den günstigsten Preis zu errechnen und das ist bei en INVERTED Bases eben leider so.

    Der dünne Boden ist sehr anfällig für Löcher und Risse wärend des Gießens so dass ein größerer Ausschuss entsteht!

    Dafür sind die Basen absolut hitze- und chemikalienfest! Selbst das Noch-Modellwasser, welches so schön warm wird macht den Basen nichts! Man muss nur auf die richtige Grundierung achten!

    LG und frohe Weihnachten

    PK

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.