von Dennis | 14.10.2010 | eingestellt unter: Allgemeines

Magabotato: Folge 23 / S04E05 online

Neben dem Bemalduell bietet diese Folge auch noch eine Besprechung des WoW Brettspiels und dem 2. Teil des Atelier zum Baumbau.

Delia und Denis präsentieren die wöchentliche Hobbysendung zum Thema Tabletop.

Die fünfte Folge der vierten Staffel.

Themen:

– Atelier: Bäume bauen Teil 2
– Bemalduell
– Brett Hart – World of Warcraft das Brettspiel

10 Minuten randvoller Tabletop-Unterhaltung.
Viel Spaß

Link: Magabotato

Dennis

SiamTiger / Dennis, Stellvetr. Chefredakteur von Brückenkopf Online. Seit 1996 im Hobby. Erstes Tabletop Blood Bowl. Aktuelle Projekte: http://www.chaosbunker.de/

Ähnliche Artikel
  • Infinity
  • Terrain / Gelände

Bandua Wargames: JSA District

24.04.20184
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

Dream Pod 9: Kickstarter Previews

24.04.20181
  • Fantasy
  • Kickstarter

A Song of Ice and Fire: Starter Box Previews

24.04.20181

Kommentare

    • Was soll man nur mit so schwammigen Formulierungen anfangen?
      Zumal “geil” in dieser Formulierung einen Gefühlszustand “der Dame” beschreibt. Und davon ist erstmal nichts zu sehen. Wer ist eigentlich “der Rest”? Die anderen Protagonisten von Magabotato oder der Rest der Sendung? Und was hat der Geilheitsgrad der Moderatorin (Delia btw) mit dem Interessantheitsgrad – den ich mal abhängig von der Menge an Informationen mache – zu tun?

    • Magabotato ist zweifellos gut und recht professionell gemacht, krankt aber mE an der GameOne-itis. Man kann sich nicht entscheiden, ob man denn nun unterhalten oder informieren will, versucht beides und macht am Ende nichts von beidem richtig. Im Zweifelsfall wird dann halt lieber unterhalten statt informiert, denn das ist halt immer einfacher und erleichtert nebenbei auch die Selbstinszenierung.

      Das Resultat sind in der Sache eher oberflächliche Beiträge, die Themen anreißen und bei denen Uninformiertheit mit Meinung kaschiert wird.

      Das ist natürlich kein Magabotato-Problem sondern bei dieser Art von “Journalismus” ziemlich typisch. Nerdzonfire ist hier ein weiteres Beispiel.

      Mein Fall ist es nicht, aber es mag manchem die grobe Orientierung erleichtern. Mehr jedoch nicht.

      • Die Meinung lasse ich als solche weitgehend einfach stehen, aber die Aussage, dass Unterhaltung leichter ist als Information, stimmt imho nicht. Informationen zusammensuchen kostet primär Zeit, daraus aber etwas unterhaltsames zu machen ist eine gewisse Kunst.

        Merke ich bei meiner täglichen Arbeit immer wieder.

      • Das ist der Tat einfach nur meine Meinung. Mehr will es gar nicht sein. 🙂

        Allerdings ist “Unterhaltung” mE tatsächlich deutlich einfacher als “Information”. Letztere ist IMMER Fleißarbeit, ersteres kann auch eine Begabung sein, denn “gut zu unterhalten” fällt manchen Leuten recht leicht.

      • Danke für diese Meinung.
        Wir wissen schon was wir wollen:
        Wir wollen UNterhalten UND einen informieren. Man muss nicht immer entweder oder. Dafür gibt es sogar seit fast 10 Jahren eine Bezeichnung: Infotainment.
        Informationen zu geben ist am Schnellsten per Webblog o.ä. siehe BK online. Ein Videoformat diesen Aufwands KANN keine Aktualität gewährleisten, weshalb es auch nicht um News geht. Und mal ehrlich: 3 Minuten lang Gussrahmen zu zeigen ist doch etwas langatmig 🙂

      • Man muss ja auch mal sehen, entweder packe ich die 10 Minuten die es im Film gibt ohne Moderation oder irgendwas voll mit Infos die sich aber im Zweifelsfall jeder eh hier oder irgendwo anders im Internet zusammensuchen kann, oder aber man mischt das ganze halt und macht halt ein wenig Infotainment (wie schon angesprochen wurde) draus. Denn wenn man mal ehrlich ist, in 10 Minuten kann man einfach weder ein Spiel in seiner ganzen Tiefe Reviewen, noch ein Bemal- oder Basteltutorial vorstellen noch sonstwas. Das Konzept finde ich schon recht überzeugend, man muss natürlich immer irgendwo Abstriche machen, zumindest wenn es kein wöchentlicher Vollzeitjob mit einem hauptberuflichen Testerteam, quasi auf dem Niveau einer Computerbild Spiele im Tabletopbereich was Tester und Redakteure angeht. Das kann sich nicht rechnen!

  • Der Brettspielreview ist mal wieder Klasse! Ich bin dafür, dass alle Kriegerrassen mit einer Gummihand auf Stab als Waffe beginnen! XD

  • WoW gibt es ja schon ein jährchen länger als Brettspiel, damals hat noch pur in englisch. Hat mir seinerzeit schon Spaß gemacht, obwohl ich das Online-Original nie gezockt habe. Das Who is who in WoW bekommt man ja auch so mit.

    Davon ab, wieder eine schöne Folge, wobei ich mir den Ausbau der News wünschen würde.

    Und das Dalia bei DER Zielgruppe natürlich mehr wahrgenommen wird, als die Jungs, ist ja klar, oder?

  • Haha, nachdem mich Dennis gestern auf dem GD “kalt erwischt” hat, habe ich mir diese Folge nun noch einmal mit voller Konzentration angesehen. Tatsächlich sind wir aufgerufen, die schönste Miniatur zu wählen: A oder B.
    Meine – zugegeben dumme und unüberlegte – Antwort auf seine Frage, welche mir denn besser gefällt lautete: “Die von Stefan”! 🙂
    Aber da dies nun wirklich keine objektive beurteilung ist, wähle ich hiermit offiziell A.
    Schönere Details…besonders die Hose finde ich sehr gelungen.

    Also!? Wem habe ich nun meine Stimme gegeben, liebes Magabotato-Team???
    😉

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen