von BK-Carsten | 15.11.2010 | eingestellt unter: Kings of War, Veranstaltungen

Kings of War: 1. Deutsches Turnier

Am 13. 11. 2010 veranstaltete der TT Club „Eisenwaldoffensive“ unter dem Titel „Fields of War“ das erste Kings of War Turnier in Deutschland.

Von den 20 Teilnehmerplätzen waren nur 12 besetzt. Trotzdem war die Stimmung bei Spielern und Veranstalter gut.

Das Konzept des „Learning by Doing“ kam bei den Teilnehmern gut an. Nach dem ersten Spiel wurden die Regeln schon ziemlich flüssig umgesetzt. Bei Fragen waren die Organisatoren sofort zur Stelle.

Jeder Teilnehmer musste drei Spiele absolvieren. Es gab keine Rundenbegrenzung. Nach zwei Stunden wurde jeweils die letzte Runde eingeläutet und anschließend gewertet.
Der Rekord lag bei 12 Runden. Ein gutes Beispiel, wie Flüssig nach den Kings of War Regeln gespielt werden kann.

Gezählt wurden Punktekosten der ausgeschalteten Einheiten, was der Siegesbedingung „Morden!“ aus dem KoW Regelwerk entspricht.

Für die glücklichen Gewinner gab es tolle, von Mantic gesponsorte, Preise.
Es ging aber niemand leer aus, da Mantic neben den Hauptpreisen noch duzende Promo Gussrahmen, Mantic Journals und weitere Goodies gestiftet hatte. Diese wurden unter allen Teilnehmern verlost.
Insgesamt wechselten ca. 320 Mantic Modelle ihren Besitzer.

Hier ein paar Eindrücke:

Fields of War Auspacken der Goodies
Erstmal die Mantic Goodies auspacken…

Fields of War Eindruecke1 Fields of War Eindruecke2 Fields of War Endrücke3 Fields of War Eindrücke4

Fields of War Eindrücke5 Fields of War Eindrücke6 Fields of war Eindrücke7 Fields of War Eindrücke8

Fields of War Eindrücke9 Fields of War Eindrücke 10 Fields of War Eindrücke 11 Fields of War Eindrück 12

Fields of War Eindrücke 13 Fields of War Eindrücke13 Fields of War Eindrücke 14 Fields of War Eindrücke 15

Fields of War Eindrücke 16 Fields of War Eindrücke 17

Die Siegerehrung:

Siegerehrung 1 Siegerehrung 2 Siegerehrung 3

Goodie Verlosung: 12 Teilnehmer – W12 – passt… :

Verlosung 1 Verlosung 2

Timo präsentierte seine tollen Greens:

TimosWorkbench 1 Timos workbench 2 Timos Workbench 3

Wer mehr von Timos Arbeiten sehen will kann seinen Blog besuchen.

Die Jungs von der Eisenwaldoffensive:

Team Eisenwaldoffensive

Sämtliche Ergebnisse des Turniers könnt ihr auf der Fields of War Seite auf der TableTop Turniere Homepage sehen.

Weitere Turniere der Eisenwaldoffensive findet ihr in deren Bolg.

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Kings of War

Vanguard: Kostenloser Regel-Download

10.10.20188
  • Kings of War

Kings of War: Vanguard Vorbestellungen

19.09.201818
  • Kings of War

Kings of War: Vanguard Previews

16.09.20188

Kommentare

  • Just one little mistake in the article…
    The record for most turns played in a game is 13.
    It was the turn that cost me the victory in the last battle…

    • Die auf diesem Turnier ausdrücklich erlaubt wurden um das Regelwerk antesten zu können. Ist immerhin auch das erste Turnier für Kings of War.

      Also laber nicht so´n Müll. Schlimmer ist häßlicher Schrott wie auf der ETC usw. bei euch Warhammer Boys.

      • warum hat man es hier nötig gleich alle über einen kamm zu scheren nur weil einem einer nicht passt? soll ich jetzt sagen dass die ganzen KoW „Boys“ unreife kiddy flamer sind? *kopfschüttel*
        manche müssen echt mehr an die frische luft

      • Hach ja, eine unqualifizierte Reaktion, wie man Sie auch nur von Microlord erwarten kann. Dabei bin ich weder Fanboy, noch habe ich etwas dagegen, wenn man neue Spielsysteme mit alten Minis ausprobiert. Nur skelettpferde als revenants oder sonstwas.. schaut mMn schon blöd aus. Aber schön, dass sich alle gleich so auf den schlips getreten fühlen.

    • *seufsz*

      wie spielt man ein System für das noch keiner miniaturen besitzt ?

      genau mit proxys

      (und da fragen die leute immer warum ich so schlecht von nem grossteil der Community denke … also danke für eine erneute bestätigung…….)

    • Es gibt es auch durchaus Turniere, auf denen nur mit bemalten Armeen gespielt werden darf.
      Aber lieber Armeen mit schöner, aber unvollständiger Bemalung als Minis, die in drei verschiedene Farbeimer geworfen wurden, damit man möglichst schnell spielen kann. Und wie soll man ein KoW-Turnier denn aktuell bitte ohne Möglichkeit zum Proxen durchführen? Wenn nur Spieler mit Untoten-, Zwergen- und Elfenarmeen kommen dürfen, schränkt das den Spielerkreis, denen man so ein neues Regelsystem schmackhaft machen möchte, nur unnötig ein.

  • na ja es ist natürlich ungern gesehen, aber um Leute an das System heranzuführen, war es die beste Entscheidung den Leuten“count as“(proxen), und Alternativmodelle zuzulassen. Wenn sich das ganze etwas etabliert hat, werden wir natürlich auch wieder Bemalpunkte und dergleichen einfügen.

  • hehehe 2 fehler sind drin…. die Grotrakete iss nich von Timo sondern von mir 😀

    Hatt auf jeden fall Spass gemacht
    ich denke da folgt bald nen weiteres Turnir

  • mich würde aus eigenem anliegen mal interessieren wie oft es denn zu regelfragen kam? hab mich mit dem system noch nicht auseinandergesetzt aber wenns wirklich so eingängig ist, dass der kopf nicht platz, wärs ja ne überlegung wert

    • ich sag mal so 27 Seiten regeln, und da sind die Armeelisten mit drinnen, sind schnell begriffen.

      Die genaue Anzahl an Regelfragen kenne ich jetzt nicht, aber es hielt sich in grenzen. Also für mal eben gelernt, wenig würde ich sogar sagen.

    • Wir hatten nur 2-3 Spieler die schon Spielerfahrung hatten, aber viele hatten das Regelbuch schonmal gelesen/überflogen.

      Entsprechend hatten wir während des ersten Spiels noch viele Regelfragen zu erklären, aber schon während des zweiten Spiels hatte ich für lange Zeiträume nichts mehr zu tun, und während des dritten Spiels gab es so gut wie keine Regelfragen mehr.

      Alles in allem waren sich die Spieler und wir von der Orga einig, dass man KoW während seines ersten Spieles komplett lernen kann.

  • Oh Gott Oh Gott nun fängt man doch obwohl ja seitens Kow soviel über GW gelästert wurde nun doch mit Minis des ‚klassenfeindes‘ an also für ein System was sich ja angeblich davon auch abheben will echt erbärmlich….
    Wie ich schon seit einführung dachte eher nen untergeortnetes system und spiel was wahrscheinlich auch wieder iwann in der versenkung verschwindet.
    Un nein ich bin kein Fanboy und lasse mich auch nicht als solches bezeichenen, nur eher realist denn es gibt kaum jemand der wirklich so nen System wie Warhammer entwickelt und damit auch noch soviel ‚Geld verdient und als Konzern auch so groß wird.

    • möööp fanboy…

      Mantic sagt klip und klar „wenn euch unsere regeln gefallen, spielt sie mit den miniaturen die euch gefallen“ das können nun auch Warhammer Figuren sein, oder Confrontaion oder bla bla bla

      Ich wüste auch nicht wer GW offiziell zum Mantic Kontrahenten erklärt hat, oder Mantic für die Erlösung der gw community.

      Fakt ist einfach das die regeln Spaß machen, und es jedem egal ist bei Mantic mit welchen Miniaturen diese gespielt werden. Ich kenne andere Konzerne die versuchen andere Miniaturenhersteller zu leugnen, wie das Imperium Skaven 😀

      • „Ich wüste auch nicht wer GW offiziell zum Mantic Kontrahenten erklärt hat, oder Mantic für die Erlösung der gw community.“

        Ich schon. Das Internet.
        So dermaßen wie Mantic abgefeiert wird, und GW bei jeder sich bietenden Gelegenheit nieder gemacht wird, und Mantic schon sehr früh als totaler Konkurrent für GW gehypt wurde (von Usern, nicht vom Brückenkopf Team oder gar den Herstellern) kann ich schon verstehen, dass dieser Eindruck entsteht.

        Ich selber würde mir ja wünschen, dass sie GW mal ordentlich zusetzen, aber ich glaube es aktuell einfach noch nicht, und muss dementsprechend die Begeisterung vieler Leute auch für stark übertrieben halten.

    • Was ist denn auch an den oben schonmal angesprochenen Ambitionen so schwer zu verstehen? Es ging darum, das neue Regelwerk und die neuen Miniaturen schmackhaft zu machen. Spieler, die noch nie was von Mantic gehört haben, konnten enfach mti einer Armee kommen, und das Spiel dann ausprobieren. Es kann ja von keinem verlangt werden, dass er zum anspielen bereits eine 2000 Punkte Armee kauft und bezahlt!

      Also, mal ein bisschen Mäßigung hier, sonst muss hier heute nochmal mit der großen Adminharke durchgeharkt werden!

    • Mein Gott, was ist denn bitte dein Problem?
      Wirklich. Ich verstehe einfach nicht, warum jetzt hier Leute ankommen und rumlästern „buhu Proxys, buhu, ihr doofan GW-Hasser nehmt ja trotzdem GW-Minis, buhu…“

      Ist einfach nur peinlich und unnötig. Der Sinn des Turnieres sollte ja wohl klar sein. Und wer letzte Woche den Vorbericht gelesen hätte, IHR scheinbar nicht, hätte gewusst, worum es bei dem Turnier ging.

      Und dass KoW jemals ne wirkliche Alternative zur GW wird, weiß ich nicht, ich bezweifel es eher. Aber es ist doch auf jeden Fall ein schönes, neues Spiel.
      Und bevor ich mir ne fette Armee kaufe, (die um einiges günstiger als ne Armee von GW wäre, ok, mmn sind nur manche Modelle wirklich konkurrenzfähig) teste ich das Spiel doch einfach mal so. Und warum dann nicht in Form eines Turnieres mit einigen Andern, die die Regeln vielleicht schon besser können o.ä.

      Ob proxen jetzt toll und nützlich ist, sollte wohl jedem selbst überlassen sein. Ich finds eher mau, in dem Kontext des Turnieres allerdings nicht allzu schlimm.

      Soweit… denkt mal ein bisschen nach, bevor ihr ihr sinnlosen Quatsch postet und rumflammt….

    • Also da muss ich jetzt auch mal ne Lanze für die Jungs aus der Nachbarschaft brechen.
      Zum einen war der Einsatz wirklich großartig und dass geproxt wurde und GW Minis eingesetzt wurden – wen kümmert es? Zum einen sieht selbst Mantic das nicht so eng und zum anderen haben die meisten noch nicht passende Minis. Wohl gemerkt, dass ganze war das erste Turnier.

      Zu Mantic/GW: Ich bin mir sicher beide Systeme können wunderbar koexistieren. Warum auch nicht?

      • Ich freue mich natürlich über das rege Interesse an KoW und unserem Turnier (an dieser Stelle nochmal ein Danke an LutherO und den Rest der Brückenkopfcrew!), aber das direkt der zweite Kommentar schon Flamebait ist, muss doch sicherlich nicht sein.

        Ich muss mich wirklich wundern was manchen hier durch den Kopf geht:

        „Oh Gott Oh Gott nun fängt man doch obwohl ja seitens Kow soviel über GW gelästert wurde nun doch mit Minis des ‘klassenfeindes’ an also für ein System was sich ja angeblich davon auch abheben will echt erbärmlich….“

        Ich kann mich nur fragen wer dem Knilch hier heute auf den Schlips getreten ist.

      • Genau das habe ich mir auch gedacht ^^
        Und das ist aucht der Grund warum ich hier so gut wie nie etwas lese…mir geht es einfach auf die Nerven was hier oft für Leute ihre Kommentare ablassen.

        Zu der GW vs. KoW-Diskussion:
        Naja GW ist auf KoW nicht angewiesen und erst recht ist KoW kein Konkurrent (habt ihr euch mal die Minis überhaupt angeguckt? Klar sie sind günstig und viele sehen auch super aus, aber man kann sie sogut wie gar nicht mit GW-Minis mischen!!)

        Und aus der Sicht von KoW….denen ist GW egal – die wollen GW nicht verdrängen (man „darf“ GW-Minis benutzen) und ich wage sogar zu behaupten das Mantic-Minis nur so einen guten Absatz finden weil GW so teuer ist und durch die ganzen „GW-Hasser“. Also ohne GW würde Mantic nicht so viel verkaufen. 😉

        MfG

      • Kannst du mir mal erklären warum du den Jungs (zumindest einigen) , erst Hausverbot erteilst !
        Und ihnen dann hier in den Arsch krichst ?

  • Scheint ja ein schönes Turnier gewesen zu sein – sicher, sehr viele Proxys dabei, aber was ich dem Artikel entnehmen kann gefällt mir. Und schön, dass Mantic euch da so sponsort.

  • bei uns im Funtainment Berlin findet auch bald ein KoW-Turnier statt. Sollte sich das System durchsetzen und die Regeln wirklich schön flüssig von der Hand gehen, werde ich wohl auch häufiger das System spielen.
    Ich bin schon auf den nächsten TTI gespannt, in Welchem sich hoffentlich die KoW-Regeln befinden, damit ich mir selbst mal ein Bild der Regeln machen kann.

  • warum bitteschön sind proxys schlecht? wenn sie in die regeln eingegliedert werden können und ohne probleme erkennbar sind? ist doch super wenn ich meine lieblingsmodelle für mehrere systeme verwenden kann – lieber ein tolle, toll bemalte proxy miniatur als ne noch nicht zusammengesetzte hässliche originale…

  • Wir werden zumindest im Rahmen der Operation Zirbelnuss II in Augsburg auch KoW-Demos geben, bei entsprechender Nachfrage dann auf der Operation Zirbelnuss III Anfang August dann auch ein Turnier.

    @Kritik
    Ich fände es ja schön, wenn wir von den so kritikbereiten Herren Bilder ihrer Armeen zu sehen bekommen. Meist verläuft sowas aber erfahrungsgemäß im Sande.

    Persönlich habe ich bei einem brandneuen System kein Problem mit unbemalt und proxen. Man will ja schließlich so viele Leute wie möglich ansprechen. Wenn aber nach 3-4 Jahren immer noch alle mit Silberfischen ankommen, dann wäre solche Kritik berechtigt.

  • Die Kommentare hier sind ja wieder goldig. Tabletop = serious business.

    Sieht nach ’nem launigen, kleinen Turnier aus. Schade das es nicht mal voll besetzt war, bei den Startbedingungen gibt’s ja eigentlich gar keinen Grund nicht mitmzumachen…

    Der Saurier und der Drache gefallen mir übrigens sehr gut, Kudos an die Bastler/Erschaffer.

  • bei den Startbedingungen gibt’s ja eigentlich gar keinen Grund nicht mitmzumachen…

    Doch, das Heroquest-Treffen, das am gleichen Wochenende war. Ansonsten wohne ich hier leider in ner sehr turnierarmen Gegend wie mir scheint.

  • Mal was anderes….kann mir mal bitte jemand sagen, was das für ein Drachen ist? Seh den hier zum ersten mal und ich muss sagen…..er gefällt! 😀

  • Ich finde es auch >schade< wenn auf Turnieren mit unbemalten Modellen gespielt wird. Bin eher im historischen TT ansässig, da sind Turniere nur mit bemalten Armeen die Regel.
    Aber wenn das mit den Teilnehmern so abgesprochen war und alle zufrieden, dann sehe ich keinen Grund sich hier so unnötig aufzuregen.

    Die Gewinnausschüttung sieht aber so gigantisch aus, ich denke beim nächsten Anlauf haben dann alle ihre Mantic-Armee beisammen 😉

    • Müßten die üblichen 2er-Rahmen gewesen sein (Zwerge, Elfen, Ghoule)dann die Standardtruppenrahmen und die gleichen nochmal mit Kommandotrupp.

  • Finde Berichte über solche Turniere immer wieder sehr erfrischend, da sie zeigen, dass es glücklicherweise noch Leute im Hobby gibt, denen der Spaß an der Sache und ein unverkrampfter Sozialkontakt wichtiger sind, als durch infantiles Alphatiergehabe gängige Klischeevorstellungen zu untermauern. Nenene
    Schöner Bericht, und es scheint sich ja um ein relativ schnelles System zu handeln. Daher vielleicht eine gelungene Abwechslung zu WHF, ohne gleich ein nächstes Mammutregelwerk lernen, oder sich mit komplett neuen Minis eindecken zu müssen. Werde auf jeden Fall am Ball bleiben und freue mich auf das neue Tabletop-Insider mit den Regeln!!!!

  • Dem schließe ich mich an. Entscheidend sind die Regeln. Wenn die flüssig spielbar sind und das Spiel gut läuft, dann hat KoW eine gute Chance Fuß zu fassen.

  • Sie sind es, so ziemlich jeder, der eine Demo bekommen hat war begeistert wie viel man mit so wenig Regeln erreichen kann. Regeln waren in 5min intus und nach 2-3 Spielen hatte man auch die eigenen Sonderregeln intus.

  • Oh boy!!!
    Let’s get one thing straight, this is a hobby, not a way of life…
    Forget about about GW for a minute please, it is not „the hobby“, people have been pushing around metal/plastic figures way before Warhammer (Reaper and Laserburn, published by tabletop games are warhammer version 0, written by Halliwel and Priestly)
    I was there with my old and partly unpainted GW high elves dating back three our four editions. I played against Orcs pretending to be dwarves. I travelled through a rainstorm to get to Schwerte.
    I had a great day!!!

    *Sorry, but you went a step too far in your comments. Please be kindly. LutherO
    Von mit, LutherO bearbeitet*

  • Kann es sein dass ein paar der Mitspieler aus Oelde/Umgebung kommen? ich meine einige davon schon mal gesehen und mit ihnen gespielt zu haben.

    • Japp, wie Moloch schreibt.

      Ich möchte auch etwas zu Silberfischen und Proxen sagen.
      Ich bin ein Fan von Bemalten Armeen und spiele eigendlich auch nur mit solchen. Aber diese Armee besteht aus über 100 Modellen und ich habe die Box am Mittwoch vor dem Turnier erhalten und war froh sie noch zusammmengebaut bekommen zu haben.
      2. Hier sollte der Begriff proxen für mich erklärt werden: Wenn ich GW Zwerge als Mantic Zwerge einsetze ist das für mich nicht geproxt, wenn ich einen Schuhkarton als Panzer einsetze, dann schon. ABER: Wir hatten Spass an einem Turnier in dem genau dies erlaubt war und jeder wusste es. Wer das nicht mag, brauchte nicht kommen.
      3. Das System ist neu und viele haben auf dem Turnier Ihr erstes Spiel bestritten (Ausser einem kleinen Erklärspiel in Essen ging es mir auch so)
      Viele hat das Spiel überzeugt und sie werden sich Armeen aufbauen.
      Ich spiele sehr gern Warhammer und werde wegen Mantic nicht damit aufhören. Aber ich werde KoW paralell spielen und bald auch sicher mit einer bemalten Armee (siehe P500 auf TTW)
      Also:
      „Let there be peace on Earth and war on the tabletop.“ – H.G. Wells

  • Ich finde es schade wenn man sich einige Posts so durchliest das einige Leute scheinbar vergessen haben worums eigentlich geht bzw. m.M.n gehen sollte: Spaß am Spiel, vor der taktischen, sportlichen Herausforderung und eine schöne Zeit mit Menschen die die gleich Leidenschaft teilen zu verbringen. Klar sieht eine bunte Armee schöner aus als eine silbern glänzende (zumindest meistens) aber das sollte doch zweitrangig sein oder? Schließlich war es ein SPIEL-Tunier und nicht ein Bemalwettbewerb mit speziellen Kriterien an die Miniatur (Hersteller Xyz, NMM-Bemalung etc…). Die Bilder lassen zumindest vermuten das die Leute ihren Spaß hatten! Schade das man nicht dabei sein konnte …

  • Mir persönlich hat es viel Spaß gemacht, das ganze war für mich ein schöner Test für ein neues System.
    Die Atmosphäre war sehr locker und freundschaftlich, die Spiele spannend
    und ohne offensichtliches Powergaming und ähnliches, das ist mir wesentlich wichtiger als die Bemalung der Miniaturen.

  • Super Turnier hat mir sehr viel Spass gemacht auch wenn ich nicht nicht mitgespielt habe… Und ein hoch auf die Glücks“fee“

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen (Tracking & Analyse):
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur Cookies zur verbesserten Nutzung der Website zulassen:
    Nur Cookies von dieser Webseite.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück