von BK-Carsten | 21.09.2010 | eingestellt unter: Allgemeines, Tutorials

Hobbytipp: Modellierwerkzeuge

Wer nach sinnvollem Modellierwerkzeug sucht kann sich hier hier ein paar Anregungen holen.

Es beginnt meist mit der ersten Green Stuff Wurst die man macht um eine Lücke in einer Miniatur zu schließen. Dann kommen die ersten kleinen Umbauten und irgendwann möchte man komplette Miniaturenkörperteile selber machen. Und von da ist es nur noch ein Katzensprung zur ersten eigenen Miniatur.

Doch sehr früh auf diesem Weg braucht man geeignetes Modellierwerkzeug.
Was für Werkzeuge sind da geeignet, von welchem Werkzeug lohnt sich die Anschaffung?
Anhand der Werkzeuge die ich benutze möchte ich euch einige Anregungen geben. Nehmt das aber nicht als „muss“ Liste. Jeder hat seinen eigenen Stil und man kann fast alles als Werkzeug benutzen (von der Benutzung toter Eulen wird aber dringend abgeraten 😉 )

Toolskomplett

Die meisten meiner Werkzeuge stammen aus dem Zahnarztbedarf. Ich hab mir die auf Wochenmärkten zusammen gesucht. So etwas findet sich öfters an Ständen die auch Pinzetten, Nagelscheren und so weiter im Angebot haben.

Den Anfang macht das als ‘Wachsmesser Zahle’ bezeichnete Werkzeug. Das Teil ist das einzige das ich als Must-Have bezeichnen würde.
Mit der geschwungenen Seite kann man die Modelliermasse verschieben, glattstreichen oder in Form drücken. Die andere Seite eignet sich zum Rillen ziehen, abstechen, pieksen und Kannten formen.
Natürlich sind noch viel mehr Handgriffe damit möglich. Eine Großteil der Modellierarbeit lässt sich damit bewerkstelligen. Wer ein Alroundtool sucht liegt damit schon richtig.

ZahleKomplett ZahleDet1 ZahleDet2

Das nächste Werkzeug nutze ich als Ergänzung für die geschwungene Seite des Zahle Tools. Überall da wo das Zahle Tool zu groß ist kommt dieses zum Einsatz.

Der „Kugelstopfer“ eignet sich gut um kleinere Flächen kreisförmig auszurollen. Oder um Projektileinschläge auf Stahl darzustellen.

Mit dem Haken kann man gut Kratzen. Er ist sehr spitz und stabil. Mit dem entferne ich auch kleine Zinn Klümpchen die sich manchmal in Ritzen an Miniaturen abgesetzt haben.

Das Werkzeug mit dem Loch ist super, wenn man Masse abtragen will. Auf der Innenseite ist es angeschärft und schneidet sich durch Fimo oder Super Sculpy Firm wie Butter.

Nach diesen „Profi“ Werkzeugen benutze ich auch eine Reihe improvisierter Tools. Nadeln sind gut für feinere Details. Den Druckbleistift nutze ich für kleine Kreise– etwa um Nieten darzustellen. Überhaupt finden sich an und in Stiften viele runde Teile, die gut für Kreise aller Art sind. Haltet einfach die Augen offen.

Auf der Suche nach Werkzeugen könnt ihr in Tabletopläden, Bastelläden, Onlineshops für Medizinische Instrumente usw. oder– wie oben schon erwähnt – Wochenmärkten fündig werden.

Einige Hersteller aus dem Tabletopbereich haben eigene Werkzeuge im Angebot. Darunter The Army Painter, P3-Studio, Games Workshop und Gale Force Nine.
Oft gibt es deren Werkzeuge im 3er Set. Gale Force Nine hat sogar ein 12 Set mit Transportetui im Angebot.

Die Preise für medizinische Instrumente bewegen sich so um die 10 Eur.
Die der Tabletopanbieter sind da teilweise wesentlich günstiger.

Wer trotz langer Suche nicht das für ihn geeignete Werkzeug gefunden hat, sollte darüber nachdenken sich selber welche zu machen.
Dazu kann ich nur den „Make your own Sculping Tools“ Blog empfehlen. Ihr könnt dort auch alle Tipps aus dem Blog als 153 Seiten starkes PDF-Buch kostenlos runterladen.

BK-Carsten

Carsten, Brückenkopf Redakteur. Im Hobby seit Adam und Eva. Erstes Tabletop: Warhammer 6. Ed. Aktuelle Projekte: Blood Bowl, Pulp, Fantasy Skirmisher..., Malen und Modellieren

Ähnliche Artikel
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Nemesis: Kickstarter läuft

18.01.201823
  • Brettspiele
  • Kickstarter

Monolith: Batmobile Preview

18.01.20181
  • Kickstarter
  • Science-Fiction

HeresyLab: Agnes Sepherina

18.01.20186

Kommentare

  • Man kann auch gut den Zahnarzt nach ausgemusterten Bestecken fragen. Das habe ich gemacht. Feine Werkzeuge und kostenlos.

      • da musste dir keinen Kopf machen die sind desinfiziert und wenn dir das nicht reicht leg sie übernacht in Medizinischen Alkohol ein und koch sie dann ab dann sind sie “sauber”

  • Zum Army Painter und Galforce Werkzeug beide Sets sind Geldverschwendung da sie eigentlich zu nix wirklich gut zu gebrauchen sind.
    Tiranti stellt gute Modellierwerkzeuge her aber die kosten auch was.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Diese Homepage verwendet Cookies, um das Nutzungserlebnis zu optimieren. Wenn Sie unsere Seite weiterhin nutzen, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen